Digital In Arbeit

Revolutionäres Reimen

Aus dem War-Room einer Partei für die Wien-Wahl: A: Also der Kickl war a schon besser -nur weil sich Rache auf den HC reimt, müss ma jetzt "Wien tauscht Häupl gegen HC Strache und nimmt für ROTGRÜN süße Rache" plakatieren. Da hab i im Kindergarten schon tollere Sprüch zsambracht. B: Aber "Oktober-'Revolution'" is doch schenial...

A: waun ned die echte Oktoberrevolution erst im November gwesn wär.

B: Du kaunst sicha sein, dass die Revolution sich auch den ganzn November hinziehn wird.

A: Aber dann gehn ma's wirklich revolutionär an: "Wacht auf, Gemeindebauler dieser Erde, / die stets man noch zum rot Ankreuzln zwingt!"

B: Na, na, des holpert! Wie wär's mit: "Wiener hört die Signale! / Auf zum rechten Gefecht! / Nur unsre Nationale /erkämpft das Menschenrecht."

A: Vorsicht, Vorsicht: Der Reim is ja ned schlecht, aber da verrat ma doch unsere wahren Absichtn!

B: Ah so. Na dann mach ma: "In Stadt und Land, ihr Arbeitsleute, / wir sind die stärkste der Partei'n / Die Müßiggänger schiebt beiseite! / Diese Welt muss unser sein."

A: Dos is ja das Original - ohne jede Änderung!?

B: Glaubst, des merkt irgendwer? Alle wern's denken: Wos dem Kickl do wieder eingfalln is...

Ein Thema. Viele Standpunkte. Im FURCHE-Navigator weiterlesen.

FURCHE-Navigator Vorschau