Religion

Katholische Sozialakademie: Eine Stimme, die nicht verstummen darf

1945 1960 1980 2000 2020

Stellungnahme besorgter Wissenschaftler(innen) und Initiativen zum geplanten „Relaunch“ der Katholischen Sozialakademie Österreichs (ksoe).

1945 1960 1980 2000 2020

Stellungnahme besorgter Wissenschaftler(innen) und Initiativen zum geplanten „Relaunch“ der Katholischen Sozialakademie Österreichs (ksoe).

Die Katholische Sozial­akademie Österreichs­ (ksoe) wirkt seit über 60 Jahren als eine wichtige Institution des interdisziplinären und transdisziplinären Dialogs in Öster­reich. Aufgrund der Corona-­Pandemie ist nun auch diese Institution vor große Herausforderungen gestellt: Durch die Pandemie brechen voraussichtlich Einnahmen weg, mit denen sich die ksoe zu zwei Dritteln selbst finanziert. Mit Sorge nehmen wir nicht nur den Beschluss der Österreichischen Bischofskonferenz zur Kenntnis, der einen „Relaunch“ der Katholischen Sozial­akademie Öster­reichs plant, sondern auch die damit verbundene Kommunikation, die mehr Fragen aufwirft, als sie beantwortet.