Ordensfrauen beim Gebet - © Ordensgemeinschaften

Ordensfrauen: Einfach menschlich - so wie Jesus

1945 1960 1980 2000 2020

Was bedeutet ordensleben heute? Auszug aus dem Festvortrag anlässlich des 50-Jahr-Jubiläums der "Vereinigung der Frauenorden Österreichs".

1945 1960 1980 2000 2020

Was bedeutet ordensleben heute? Auszug aus dem Festvortrag anlässlich des 50-Jahr-Jubiläums der "Vereinigung der Frauenorden Österreichs".

"Gott suchen" ist das Wesentliche des Ordenslebens in allen seinen Formen. Doch wenn diese Suche wirklich christlich ist und den lebendigen Gott Jesu Christi meint, vollzieht sie sich niemals in der Entfremdung von der realen, von der konkreten physischen Welt. Erich Przywara, einer der großen Vorläufer des Zweiten Vatikanischen Konzils, schreibt einmal: "Gott - auf den stößt man nicht, auch wenn man noch so tief gräbt in die Schächte der menschlichen Seele." Wer Gott vor allem auf dem Weg der Introspektion, des Eintauchens in die eigenen seelischen Tiefen sucht, ist in höchstem Maß gefährdet, der Täuschung durch seine Projektionen zum Opfer zu fallen.

Ein Thema. Viele Standpunkte. Im FURCHE-Navigator weiterlesen.

FURCHE-Navigator Vorschau