Digital In Arbeit

Vorläufer im Glauben

Vorläufer im Glauben nannte der Schweizer Jesuit und Publizist Ludwig Kaufmann den "Vater der Armen", zu dem dieser in den drei Jahren seines Dienstes als Erzbischof von San Salvador geworden ist.

Zwei Jahrzehnte sind bereits vergangen, seit Oscar Arnulfo Romero y Galdamez, während eines Gottesdienstes erschossen worden ist. In diesen zwei Jahrzehnten ist es nicht gelungen, seine Mörder rechtskräftig zu verurteilen, aber in diesen zwei Jahrzehnten ist es auch nicht gelungen, sein Ansehen im Volk von El Salvador zu zerstören,das ihn bereits "heiliggesprochen" hat, während das offizielle Seligsprechungsverfahren der katholischen Kirche auf der Stelle tritt. Zu viele sind interessiert daran, den Bischof, der von sich selbst sagte "Ich hoffe, ich bin bekehrt!", als fromm, naiv und manipuliert darzustellen. Dafür gedenkt die Anglikanische Kirche Romeros als einen unter neun anderen Märtyrern des 20. Jahrhunderts mit einer Statue an der Fassade der Westminster Abbey.

Der Aufruf an die Angehörigen der Sicherheitskräfte in der Predigt am fünften Fastensonntag zu militärischen Ungehorsam im Gehorsam gegen Gottes Gebot dürfte sein Todesurteil gewesen sein: "Es ist höchste Zeit, daß ihr auf euer Gewissen hört und viel mehr seinen Geboten Folge leistet als sündhaften Befehlen! ... Macht ein Ende mit der Repression!"

Am nächsten Tag predigte Romero in der Kapelle des Krankenhauses mit dem bezeichnenden Namen "Göttlichen Vorsehung" während eines Gedenkgottesdienstes: "Wir wissen, daß jedes Bemühen um eine Besserung der Gesellschaft, besonders wenn sie so sehr wie die unsere in Ungerechtigkeit und Sünde verstrickt ist, von Gott verlangt und gesegnet wird ... Wir wissen, daß niemand für immer stirbt und daß diejenigen, die ihre Aufgabe mit tiefem Glauben, mit Hoffnung und Liebe erfüllt haben, die Krone erhalten werden. In diesem Sinne beten wir für Dona Sarita und für uns selbst ..."

(In diesem Augenblick fiel der tödliche Schuß).

Martin Jäggle ist Professor an der Religionspädagogischen Akademie Wien und Autor von Religionsbüchern. Zusätzlich engagiert er sich in der entwicklungspolitischen Bildungsarbeit .

Ein Thema. Viele Standpunkte. Im FURCHE-Navigator weiterlesen.

FURCHE-Navigator Vorschau