Digital In Arbeit

"Zum Fasten taug' ich nicht, und beten kann ich nicht"

In der heutigen Zeit könnten den einen diese Worte aus dem Herzen kommen, anderen würden sie - vielleicht besonders von Frommen - zugeschrieben werden. Schließlich leben wir ja in einer so genannten Wohlstandsgesellschaft, die Gott los ist. Und diese Äußerung wirkt so gewöhnlich, dass sie kein Sprungbrett für einen Talkshow-Auftritt wäre.

Dabei ist die so zeitgeistig erscheinende religiöse (Selbst- oder Fremd)Diagnose - untauglich zum Fasten und unfähig zum Beten zu sein - der mittelalterlichen Legenda aurea und hier ganz konkret der Christophorus-Legende entnommen. Dort hilft sie weiter und führt sie weiter.

Auf seiner Suche nach dem Herrn der Welt kommt Ophorus, wie Christophorus anfangs genannt wird, über mehrere erfolglose Stationen schließlich zu einem Einsiedler, dem er sein Anliegen vorträgt. Um den Herrn der Welt zu finden, empfiehlt ihm dieser zu fasten und zu beten. Und der Hüne Ophorus antwortet in kluger Selbsterkenntnis: "Zum Fasten taug' ich nicht, und beten kann ich nicht." Die fromme Variante ist also nichts für ihn.

Doch der Einsiedler hat - ohne für seinen Rat nochmals zu werben oder die Reaktion kritisch zu kommentieren - noch einen anderen, gleichsam einen weltlichen Vorschlag: "Dann geh hinunter zum Fluss und hilf den Menschen, die dort hinkommen, hinüber." Das entspricht sichtlich den Möglichkeiten dessen, der sucht, was das Leben letztlich trägt, der den Herrn der Welt sucht.

Und Ophorus übernimmt diese tragende Aufgabe, die zur entscheidenden Aufgabe seines Lebens wird, geht hinunter zum Fluss und hilft Tag für Tag allen, die seine Hilfe brauchen, hinüber. In dieser alltäglichen, tragenden Aufgabe seines Lebens erfährt er dann eines Tages, als die Zeit dafür reif war, wer das Leben und die Welt trägt - und wird zum Christophorus.

Martin Jäggle ist Professor an der Religions-pädagogischen Akademie Wien und Autor von Religionsbüchern. Zusätzlich engagiert er sich in der entwicklungspolitischen Bildungsarbeit.

FURCHE-Navigator Vorschau