Veranstaltungstipp

Erinnern um die Zukunft willen

Wiener Judenplatz - © Foto: Rupprecht@kathbild.at

Auch dieses Jahr laden katholische und evangelische Organisationen in Kooperation mit der FURCHE zu Bedenktagen rund um den Jahrestag der Novemberpogrome ein.

  • Am 9. November, dem Jahrestag der Novemberpogrome 1938, findet um 17 Uhr in der Ruprechtskirche (1010 Wien) der ökumenische Gottesdienst „Mechaye Hametim – Der die Toten auferweckt“ statt, bei dem der evangelisch-lutherische Bischof Michael Chalupka Worte des Gedenkens sprechen wird. Im Anschluss an den Gottesdienst: Schweigegang zum Mahnmal am Judenplatz.
  • Im Wiener Votivkino (1090 Wien, Währinger Str. 12) wird am 11. November, 19.30 Uhr, Stefan Ruzowitzkys Film „Das radikal Böse“ (2013) gezeigt, in dem der Oscar-Preisträger versucht, den historischen Zeugnissen über die Schoa heutige Gesichter zu geben und der Frage nachzugehen, wie ganz „normale“ junge Männer zu Tätern werden konnten. Im Anschluss an den Film diskutieren Otto Friedrich/Die FURCHE und Christian Rathner/ORF mit Regisseur Stefan Ruzowitzky und dem Rechtsextremismus-Experten Andreas Peham/DÖW.
  • Im Albert-Schweitzer-Haus (1090 Wien, Schwarzspanierstr. 13) findet am 19. November, 19 Uhr, die Podiumsdiskussion „Die Sprache ist eine Waffe. Haltet sie scharf. (Kurt Tucholsky)“ statt, bei der es um die Rolle und die Gewalt in der Sprache geht. Infos: www.evang-akademie.at

(ofri)

Veranstaltungstipp

18. - 23. November

Animal Spirits

Animal Spirits - © Verlagsgruppe Styria

Oliver Tanzers Buch über Tiere und Pflanzen, die uns mit ihren Strategien aus der Krise von Politik und Gesellschaft helfen können, hat nicht nur bei der Buch Wien unterhalten.

Veranstaltungstipp

Jüdische und christliche Reflexionen

Wiener Judenplatz - © Foto: Rupprecht@kathbild.at

Auch dieses Jahr laden katholische und evangelische Organisationen in Kooperation mit der FURCHE zu Bedenktagen rund um den Jahrestag der Novemberpgrome ein.

Veranstaltungstipp

Bis 22. Dezember 2019

Im Zeichen von Wotruba

Wotruba - © R. Kedl KBB

Die Ausstellung „Bildhauer der Wotruba Schule“ widmet sich Werken von Wotruba-Studenten, allen voran Wander Bertoni und Rudolf Kedl.

Veranstaltungstipp

Ab 9. November, 19:30

Stationen einer Filmikone

Ankunft. Heute. Hedy Lamarr - © Kunstspielerei

Hedy Kiesler, hübsche Tochter aus einer jüdischen Bankiersfamilie im Wien der 30er-Jahre, geht zum Film, flüchtet vor ihrem eifersüchtigen Mann und den Nazis in die USA und erobert dort Hollywood.