Kinderwunschzentrum Goldenes Kreuz - © Foto: Anne Aschenbrenner
Wissen

Mein Bruder, mein Bräutigam?

1945 1960 1980 2000 2020

Wie real ist die Gefahr von ungewolltem Inzest bei Samenspenderkindern? Eine Recherche über „Donor Siblings“ aus den Tiefen und Untiefen der Reproduktionsmedizin.

1945 1960 1980 2000 2020

Wie real ist die Gefahr von ungewolltem Inzest bei Samenspenderkindern? Eine Recherche über „Donor Siblings“ aus den Tiefen und Untiefen der Reproduktionsmedizin.

Acht Kinder hat Christian, vier davon sind über eine Samenspende entstanden – mit der Bechermethode: „Die natürliche Methode ist mir da zu intim.“ Christian heißt in Wirklichkeit ganz anders. Dass er anonym bleibt, ist Bedingung für sein Telefonat mit der FURCHE. „Es gibt so viele Spinner. Ich will nicht, dass man meine Identität oder gar die von meinen Spenderkindern oder deren Mütter nachvollziehen kann.“