Furche.at
ro ro

» FOKUS | DAS THEMA DER WOCHE
titelseite Auferstehung als Lebenskunst
Sich auf Ostern einzulassen bedeutet auch, eigene Verwundbarkeiten in den Blick zu nehmen – und erst recht den Graben zwischen Arm und Reich. Die Hoffnung kommt auf brüchigen Pfaden.

Brüchige Pfade der Hoffnung
Wachsamkeit und Barmherzigkeit
Die Rede des toten Charles Péguy vor dem Thron Gottes



Stellen Sie uns auf
die Probe - jetzt 6 Wochen GRATIS!




» LEITARTIKEL
„Die Furche vertiefen“

Papst Franziskus hat bereits in seinem ersten Jahr der Kirche sein Gepräge verliehen. Etliche der auf ihn projizierten Erwartungen wird er freilich nicht erfüllen können.

Von Rudolf Mitlöhner

Vor einem Jahr stand (nicht nur) die katholische Welt im Banne des neuen Papstes. Zweieinhalb Wochen vor Ostern war überraschend der Erzbischof von... [mehr]



Leitartikel der vergangenen Wochen
» AUS DEM INHALT
JOURNAL
Zwischen zwei Orten gefangen
Zwei in Österreich lebende Ukrainer sprechen über Sorgen und Hoffnungen ihrer Heimat.

KOMPASS
Mehr als ein Karrierehebel
Der Philosoph Julian Nida-Rümelin über grundlegende Defizite heutiger Bildungskonzepte.

FEUILLETON
Erinnerung an Max Weber
Der evangelische Theologe Christian Danz über den protestantischen Soziologen und Denker.


Die vollständigen Texte können Sie nur in der Printausgabe lesen.




» BOOKLET APRIL
In der aktuellen Printausgabe des "booklet" lesen Sie über folgende Themen:

FRÜHLING MIT VIEL LITERATUR VON FRAUEN
Es gibt wieder viel interessante Literatur zu entdecken, vor allem von österreichischen Autorinnen.
IM SCHATTEN DES STÖCKLSCHUHS
Schreiben können sie, die heimischen Autorinnen. Bekommen sie auch die Anerkennung dafür?
DIE REALITÄT ALS IRRWITZ
Lydia Mischkulnig seziert in ihren Romanen, Erzählungen und Hörspielen die abgründe menschlicher Existenz.
DIE GESCHICHTE EINER ZURICHTUNG
Gertraud Klemm schreibt gegen die Vorgaben der Gesellschaft für den weiblichen Lebensplan an.
IM LEBEN BEI SICH SELBST ANKOMMEN
Angelika Reitzer zeigt in ihrem neuen Roman „Wir Erben“ zwei Frauen auf der Suche nach ihrem Weg.
RATTENFÄNGERIN MIT RACHEDURST
Elke Laznia legt mit der Beschreibung eines Dorf-
lebens ein verstörend schönes Romandebüt vor.
BIG BROTHER IS WATCHING YOU
Ulrike Schmitzers Roman „Es ist die Schwerkraft, die uns umbringt“ über eine Astronautin und die Allmacht des Systems.
DIE WELT DER ILLUSTRATION
Renate Habinger und Verena Ballhaus erklären kindgerecht zeichnerische Elemente und malerische Techniken.
REICHE BEUTE
Hinausgelesen: Brigitte Schwens-Harrant über weibliche Blicke auf Literaturbetrieb und Autorinnenalltag.

Alle ab 2007 erschienenen Besprechungen finden Sie in unserem Literaturarchiv.
» SCHWERPUNKT
In der aktuellen Printausgabe lesen Sie im Schwerpunkt:

International
Der verkannte Inselstaat Indonesien wächst im Windschatten von China und Indien zu einer großen Wirtschaftsmacht heran.

Der erwachende Tourismusriese

Indonesien steht makroökonomisch wieder auf stabilem Fundament. Der Inselstaat versucht Europäern den Wandel vom Agrarland zum Tourismus-Hotspot zu vermitteln.

„Beide Länder teilen gemeinsame Werte“
Indonesiens Botschafter Axioma über die Beziehungen seines Landes zu Österreich, Jubiläen und die Todesstrafe.
» FILM
In der aktuellen Printausgabe lesen Sie folgende Kritiken:

Von der Magie des Charismas
„Molière auf dem Fahrrad“ sieht zwei Schauspielern beim Erarbeiten eines Stücks zu. Regisseur Philippe Le Guay im FURCHE-Gespräch über die eigentlichen Momente der Schauspielkunst.


Klicken Sie auf den Filmtitel und sehen Sie den Original Trailer.

Alle ab 2007 erschienenen Besprechungen finden Sie in unserem Filmarchiv.
» ABOANGEBOTE
Unser Angebot für Sie!
Das Furche-Abo! Noch mehr Qualität, Hintergrund und Analyse – wöchentlich in Ihrem Briefkasten! Sie haben die Wahl … [mehr]
» INTERAKTIV
Themen der Woche
Leitartikel
Lesermeinung
Redaktionsblog
Powered by vBadvanced CMPS v2.2.1 (vB 3.6)



Powered by vBulletin® Version 3.6.5 (Deutsch) | Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
ro
ro ro
Werbung