Torrey Peters - © Foto: Natasha Gornik
Literatur

Vom Glück dazwischen: Torrey Peters’ "Detransition, Baby"

19451960198020002020

Transgender: Wie die Literatur aktuelle Debatten abbilden und mitformen kann, zeigt Torrey Peters’ Roman „Detransition, Baby“. Mit Humor und Selbstironie wird hier ein polarisierendes Thema unpädagogisch abgehandelt.

Musik

Salzburger Festspiele: „Alles ist Geist“

Die Zauberflöte - © Foto: SF / Sandra Then

Von Mozart bis Rihm: Die ersten Musiktheaterpremieren der Salzburger Festspiele sind unterschiedlich gelungen, ergeben aber dennoch ein fesselndes Panorama.

Walter Dobner

03. August 2022

Federspiel

Systemversagen

Was schockiert mich daran? Der Suizid? Das Versagen des Staates? Das fragt Lydia Mischkulnig angesichts des Todes einer Ärztin.

1745528-MischkulnigSW.png

Lydia Mischkulnig

Zugespitzt

Gesellschaftsspiele

Brigitte Schwens-Harrant fand zwei neue Gesellschaftsspiele: "Weltfremd" und "Kanzlertausch". Beim einen geht es um weltfremde Sätze, beim anderen um eine Schach-König-Kanzler-Figur. Eine Satire.

1526289-Schwens-HarrantSW.png

Brigitte Schwens-Harrant

Feuilleton

Der Süden: Kompassnadel des Glücks

Paul Gauguin: Der große Baum - © Foto: Getty Images / Sepia Times/Universal Images Group

Er war das gelobte Land, die idealisierte Sehnsuchtsdestination vieler Europäer: der Süden. Die Wurzeln dieses Wunschbildes reichen weit in die Geschichte zurück. Es ist ein facettenreiches, mythologisch überhöhtes Bild voller Klischees. Mit dem realen, globalen Süden hat es wenig zu tun.

Ingeborg Waldinger

03. August 2022

Geschichte

Jacob Burckhardt: Weitblickender Epochenkritiker

Burckhardt - © Foto: picturedesk.com / SZ-Photo / Blanc Kunstverlag

Vor 125 Jahren, am 8. August 1897, ist der große Schweizer Kulturhistoriker Jacob Burckhardt gestorben. Seine hellsichtige Vorausschau auf die Zukunft Europas hat sich inzwischen auf erschreckende Weise bewahrheitet.

Oliver vom Hove

27. Juli 2022

Gesellschaft

Rumänien: Bären, Landler und Sarmale

Bär in Rumänien - © Maria-Lisa Stelzel

Siebenbürgen prägt eine Vielfalt der Ethnien, CeauŞescus Erbe, eine nahezu unberührte Natur und „Dracula“. Eine Erinnerungsreise an Orte der Kindheit.

Koschka Hetzer-Molden

27. Juli 2022

Nachruf

Alice Harnoncourt (1930-2022): Die Originalklang-Pionierin

Alice Harnoncourt - © Foto: Imago / Skata

Ursprünglich wollte Alice Harnoncourt, 1930 in Wien als Alice Hoffelner geboren, Solistin werden. Ihre Einspielung von Vivaldis „Vier Jahreszeiten“ ist eine bis heute unübertroffene Referenzeinspielung. Sie realisierte diese Aufnahme, selbstverständlich auf einer Barockgeige, mit dem Concentus Musicus. Ihn hatte sie mit ihrem späteren Gatten Nikolaus Harnoncourt, mit dem sie über sechzig Jahre verheiratet war, gegründet. Bis in die Mitte der 1980er Jahre wirkte sie hier als Konzertmeisterin. Eine Pioniertat in Zeiten, in denen Frauen kaum in Orchester aufgenommen wurden, schon gar

Walter Dobner

27. Juli 2022

Feuilleton

"Missing Link": Zwischen Urgrund Utopie und Analyse

Missing Link - © MAK

Die Ausstellung „Missing Link – Strategien einer Architekt*innengruppe aus Wien“ im Wiener Museum für Angewandte Kunst (MAK) entführt in eine Epoche, als Kritik eine gelebte Praxis und Utopien noch denkbar waren.

Isabella Marboe

20. Juli 2022

Philosophie

Zwischen Ich und Nicht-Ich

Berührung - © iStock/Chan254

Berühren und berührt werden meint vor allem sich selbst und die Welt spüren. Über aktuelle Erkenntnisse aus der Leibphilosophie und die Anforderung, sich abzugrenzen.

Daniel Pachner

20. Juli 2022

Geschichte

Das Fahrrad im Krieg

fahrrad - © Foto: Getty Images / Anadolu Agency / Metin Aktas

Die Rolle der Zivilbevölkerung in Kriegsreportagen hat sich in den letzten 50 Jahren massiv verschoben. Normierten Propagandabildern werden nun differenzierte Geschichten entgegengesetzt.

Anton Holzer

20. Juli 2022

Feuilleton

Einladung in die Festspielwelt

Probeneinblick Wut - WUT Komponist Gordon Kampe und Regisseur Sebastian Bauer geben in „Wut“ dem Gefühl der Ohnmacht im Kontext aktueller Krisen und Konflikte Raum. Premiere: 20. Juli. - © SF / Anne Zeuner

Mit ihrem neuen Jugendprogramm „jung & jede*r“ machen die Salzburger Festspiele bereits seit Mai das gesamte Bundesland zur Bühne: 54 Vorstellungen, mobile Produktionen, Operncamps, Jugendkarten, Workshops und Vermittlungsangebote erwarten das junge Publikum.

Theresa Steininger

13. Juli 2022

Geschichte

Roald Amundsen: Bezwinger des ewigen Eises

Amundsen - © Foto: picturedesk.com / Mary Evans / llustrated London News Ltd

Vor 150 Jahren wurde Roald Amundsen geboren, der in pelzbesetzter Rüstung den Ruhm der noch jungen norwegischen Nation mehrte. Seine Erfolge als Entdecker machten ihn zum Weltstar, doch als Mensch blieb Amundsen lange eine Terra incognita.

Christian Jostmann

13. Juli 2022

Nachruf

Peter Brook: "Im Theater geht es um das Leben"

Peter Brook - © Foto: PA / AFP / Lionel Bonaventure

Peter Brook (geboren am 21. März 1925 in London, gestorben am 2. Juli 2022 in Paris) prägte das zeitgenössische europäische Theater wie kaum ein anderer. Ein Nachruf.

Christine Ehardt

06. Juli 2022

Federspiel

Frau Karl

Im Kino spielte der beste Film aller Zeiten und Lydia Mischkulnig leistete sich ein paar Minuten Eskapismus.

1745528-MischkulnigSW.png

Lydia Mischkulnig

Religion

Donaumonarchie: Geistliche Magnaten in Ungarn

Ungarn Donaumonarchie Bischöfe  - © Foto: Bildarchiv der Österr. Nationalbibliothek

Ungarns Kirchenfürsten zur Zeit der Donaumonarchie waren mächtige – und reiche – Männer, die im Dienst der weltlichen Politik standen. Mitunter aber auch in Spannung zu ihr. 

Rupert Klieber

06. Juli 2022

FURCHE Filmkritiken

Festival-Hits - und alle relevanten, in Österreich gezeigten Filme.

Eintauchen

FURCHE Literaturkritiken

Gegenwartsliteratur und Klassiker aus Österreich und aller Welt.

Entdecken

Film

Marie Kreutzer: „Wir Frauen kennen das“

Kreutzer - © Foto: APA / Pamela Russmann

Sissi, neu interpretiert: Marie Kreutzer über ihr Historiendrama „Corsage“, das bei den Filmfestspielen in Cannes einen Darstellerpreis für Vicky Krieps brachte.

Matthias Greuling

06. Juli 2022

Musik

Rossini: Damals die Colbran, heute die Bartoli

turco - © Foto: © Wiener Staatsoper / Michael Pöhn

1822 versetzte das Kärntnertortheater mit seinem Rossini-Zyklus die Wiener Bevölkerung in einen wahren Rossini-Taumel. 200 Jahre später triumphierte Cecilia Bartoli in Salzburg und wird auch an der Wiener Staatsoper für ihre Rossini-Interpretationen begeistert gefeiert.

Walter Dobner

06. Juli 2022

Geschichte

Reiternomaden: Schneller als der Wind

Reiternomaden - © Foto: Klaus Pichler

„Reiternomaden in Europa“ brachen in Spätantike und Frühmittelalter aus der eurasischen Steppe Richtung Westen auf und hinterließen hier dauerhafte Spuren. Die Schallaburg widmet ihnen die diesjährige Ausstellung.

Christian Jostmann

06. Juli 2022

Literatur

Ana Marwan und Xaver Bayer über literarische Orte

Ehemaliges Sanatorium Hoffmann, Kierling - ©  Klaus Pichler

Bachmannpreisträgerin Ana Marwan in Kafkas Kierling, Xaver Bayer in Theodor Kramers Niederhollabrunn: Autorinnen und Autoren schreiben über literarische Erinnerungsorte in Niederösterreich.

Brigitte Schwens-Harrant

06. Juli 2022

Literatur

Bachmannpreis: Behauptungen und Begründungen

Bachmannpreis - © Fotos: ORF / Johannes Puch

Körperbilder und Geschlechterrollen, von den Autorinnen und Autoren getrennte Jury: Rückblick auf die 46. Tage der deutschsprachigen Literatur.

Veronika Schuchter

29. Juni 2022

Religion

Amerikas fauler Kompromiss

Map_of_the_United_States_and_territories - © Wikimedia

Wie die Eingliederung des Bundesstaates Missouri in die USA vor 200 Jahren den Weg für den Bürgerkrieg ebnete. Einige der sozialen, politischen und religiösen Konflikte reichen bis in die Gegenwart.

Andreas G. Weiß

29. Juni 2022

Medien

ORF-Gesetz: Chefredakteure sehen Medienvielfalt in Gefahr

Zeitungen - © pixabay / congerdesign

Die geplante ORF-Reform sei für Österreichs Medienvielfalt "existenzbedrohend", warnt der Verein der Chefredakteurinnen und Chefredakteure. Gefordert wird auch eine rasche Reform der Medienförderung und deren Ausbau.

24. Juni 2022

Diesseits von Gut und Böse

Wissen um die Geschichte des Judenhasses fehlt

Auf die Antisemitismuskritik von Martin Jäggle an einem "News"-Cover replizierte ­zuletzt die Artikelautorin Monika Wogrolly in der FURCHE. Ein Gastkommentar einer Antisemitismusforscherin zu dieser Debatte.

8672982-EmbacherSW.png

Helga Embacher