ALLGEMEINE GESCHÄFTS- UND NUTZUNGSBEDINGUNGEN

Die Furche – Zeitschiften-Betriebsgesellschaft m.b.H. & Co. KG. (FN 7458 v) mit Firmensitz und Geschäftsanschrift Hainburger Straße 33, A-1030 Wien, (im Folgenden kurz „Furche“) verlegt die Wochenzeitung „Die Furche“, betreibt die Webseite www.furche.at samt allen dazugehörigen Subdomains (im Folgenden kurz „Webseite“) und verfügt über Auftritte in sozialen Netzwerken (Webseite und Auftritte in sozialen Netzwerken gemeinsam im Folgenden kurz „Dienst“).

2.1. Geltungsbereich

Der Punkt 2. (Allgemeine Nutzungsbedingungen für den Dienst) gilt für die Nutzung der Webseite durch den Kunden (m/w).

2.2. Entgeltliche und unentgeltliche Dienste

Der Dienst wird derzeit teils kostenlos, teils kostenpflichtig (z. B. Zugang zu bestimmten redaktionellen Inhalten, e-Paper) angeboten. Die Furche behält sich vor, jederzeit ein Entgelt für weitere Teile des Dienstes zu verlangen, oder den Dienst oder einzelne Dienste auch ohne Angabe von Gründen einzustellen. Ist ein einzelner Dienst nur gegen Entgelt verfügbar, weist die Furche vor Inanspruchnahme des Dienstes auf die Kostenpflicht hin. Dienste ohne einen derartigen Hinweis sind kostenlos.

Die unentgeltliche Bereitstellung hochwertiger redaktioneller Inhalte basiert auf der Finanzierung durch Werbeeinnahmen. Die Furche erteilt die Zustimmung zur Nutzung des kostenlosen Angebots durch Abruf und (temporäre) Vervielfältigung im Endgerät des Kunden ausschließlich unter der Bedingung, dass der Kunde keine Werbeblocker verwendet, die das von der Furche gestaltete, Werbeeinschaltungen beinhaltende Layout verändern. Sollte im Browser des Kunden ein Werbeblocker installiert worden sein, verpflichtet sich der Kunde, diesen für den Besuch der Webseite zu deaktivieren.

2.3. Allgemein zugängliche Dienste und registrierungspflichtige Dienste

Der Dienst steht - sofern im Einzelnen nicht etwas anderes angegeben ist (z. B. bestimmte Einschränkungen) - jedem Kunden zur Verfügung, der über die für die Nutzung des Dienstes erforderliche technische Ausstattung verfügt. Die Furche leistet keine Gewähr, dass der Dienst mit der technischen Ausstattung des Kunden kompatibel ist oder bleibt. Es ist zu jedem Zeitpunkt Sache des Kunden, über die für die Nutzung des Dienstes erforderliche technische Ausstattung zu verfügen.

Sofern die Furche einzelne Dienste anbietet, die einer vorherigen Registrierung/Anmeldung über das Benutzerkonto bedürfen (z. B. Bestellung von Abonnements, Zugang zum E-Paper, Bezug von Newslettern, Teilnahme an Gewinnspielen, etc.), ist dies nur uneingeschränkt geschäftsfähigen, zumindest 18 Jahre alten natürlichen Personen gestattet. Die Nutzung durch juristische Personen oder Personengesellschaften richtet sich nach dem auf diese anzuwendenden Gesetz (z. B. AktG, GmbHG, UGB) und den darin enthaltenen Bestimmungen über die Vertretungsbefugnis.

Der Kunde ist zur vollständigen und richtigen Angabe seiner im Rahmen der Registrierung/Anmeldung zum Benutzerkonto abgefragten Daten verpflichtet und hat Änderungen/Ergänzungen seiner Daten unverzüglich an die Furche zu melden, oder die Änderungen/Ergänzungen selbst vorzunehmen, sofern die technischen Möglichkeiten hierfür vorhanden sind.

Der Kunde ist im eigenen Interesse verpflichtet, seine Zugangsdaten zum Benutzerkonto (E-Mail- Adresse, Passwort) geheim zu halten und vor unbefugten Zugriffen Dritter zu schützen. Die Furche übernimmt keinerlei Haftung für eine unbefugte oder missbräuchliche Verwendung von Zugangsdaten. Der Kunde ist ferner verpflichtet, der Furche eine allfällige unbefugte oder missbräuchliche Verwendung seiner Zugangsdaten umgehend per E-Mail an aboservice@furche.at zu melden und die weiteren Anweisungen der Furche zu befolgen. Bis zur erfolgten Meldung wird dem Kunden jeder Zugriff und jede, mit seinem Benutzerkonto unmittelbar in Zusammenhang stehende Handlung oder Inanspruchnahme von Leistungen zugerechnet. Bei Verletzung einer der vorstehenden Pflichten haftet der Kunde für Schäden aus der unbefugten oder missbräuchlichen Verwendung seiner Zugangsdaten.

Vom Kunden eingegebene Daten dürfen nicht geeignet sein, Schäden an den Diensten, Computern, Servern oder anderen technischen Einrichtungen der Furche oder anderer Personen zu verursachen, oder unzulässigerweise in Dienste, Computer, Server oder andere technische Einrichtungen einzugreifen (z. B. durch Viren, Trojaner oder sonstige Malware, Webcrawler, Robots, etc.).

Die Furche ist berechtigt, den Kunden jederzeit und auch ohne Angabe von Gründen von der Nutzung des Dienstes auszuschließen und bestehende Benutzerkonten des Kunden gegebenenfalls zu sperren.

Sofern nicht anders vereinbart (z. B. im Rahmen eines gesonderten Vertrages mit dem Kunden) kann der Kunde jederzeit verlangen (z. B. per E-Mail an aboservice@furche.at oder telefonisch unter +43/1/512 52 61 52), dass sein Benutzerkonto deaktiviert und seine gespeicherten Daten gelöscht werden.

Bei Sperrung des Kunden/Benutzerkontos oder Einstellung des Dienstes behält sich die Furche vor, alle eingespielten Daten ohne jeglichen Ersatzanspruch des Kunden zu löschen.

2.3. Verfügbarkeit des Dienstes

Die Furche ist jederzeit ohne vorherige Ankündigung berechtigt, den Inhalt und Umfang des Dienstes im eigenen Ermessen zu ändern, zu verbessern, einzuschränken oder den Betrieb des Dienstes zur Gänze einzustellen. Die Furche übernimmt keine Haftung für die Vollständigkeit, Aktualität oder Richtigkeit der angebotenen Inhalte und Dienste, die ständige Verfügbarkeit der Online-Verbindung, die Erreichbarkeit der Server oder Kompatibilität der Hard- und Softwarekomponenten des Kunden. Insbesondere können sich infolge Viren, höherer Gewalt, Streik, Behebung von technischen Störungen, Wartungsarbeiten oder Einführung neuer Technologien Betriebsunterbrechungen ergeben. Auch kann aus rechtlichen oder technischen Gründen die Abrufbarkeit bzw. Verfügbarkeit einzelner Artikel, Fotos, etc. oder Seiten nicht gegeben sein. Die Furche ist weder für die Kosten für die Anschaffung oder Installation notwendiger Hard- und Softwarekomponenten noch für die Qualität der Verbindung des Endgeräts des Kunden zum Internet verantwortlich. Dies betrifft insbesondere auch eventuelle Roaminggebühren bei Internetverbindungen im Ausland.

Die Furche schließt, soweit gesetzlich zulässig, jede Haftung für die ständige Verfügbarkeit des Dienstes aus und haftet weder für Informationen, Kommunikation, Programme, Software und andere Materialien (insgesamt: „Inhalte“), die im Rahmen des Dienstes bereitgestellt werden, noch für Schäden, die aus der Verwendung dieser Inhalte entstehen, es sei denn, dass solche Schäden vorsätzlich oder grob fahrlässig oder unter schuldhafter Verletzung wesentlicher Vertragspflichten der Furche herbeigeführt werden. Die vorstehende Regelung gilt für alle Arten von Schäden, insbesondere Schäden, die durch Fehler, Verzögerungen oder Unterbrechungen in der Übermittlung, unrichtige oder unvollständige Inhalte, Verlust, Missbrauch oder Löschung von Daten, Viren, Trojaner oder sonstige Malware oder die in sonstiger Weise bei der Nutzung des Dienstes entstehen können.

2.4. Links

Die Furche ist ausschließlich für Inhalte verantwortlich, die von der Furche selbst erstellt und über den Dienst veröffentlicht, öffentlich zur Verfügung gestellt oder verbreitet werden. Dazu zählen nicht Inhalte von Dritten (bzw. von diesen zugänglich gemachten Urhebern, Autoren oder Verbreitern), die dem Kunden direkt über den Dienst oder indirekt (z. B. über Linksetzung) zugänglich gemacht werden.

Links von und zum Dienst dürfen keine Rechte Dritter verletzen. Links zum Dienst müssen als externe Links geführt werden und jeweils ganze Seiten (inkl. Navigationsframe) wiedergeben. Eine Übernahme in eigene Frames ist unzulässig. Sofern Links zu anderen Webseiten vorhanden sind, übernimmt die Furche keinerlei Verantwortung, weder für den Inhalt (z. B. gegen gesetzliche Bestimmungen oder die guten Sitten verstoßende, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte) dieser Webseiten noch für Schäden, die aus der Nutzung verlinkter Informationen entstehen. Unter keinen Umständen ist die Furche für irgendwelche Verluste oder Schäden haftbar, die dem Kunden insbesondere dadurch entstehen, dass er auf Informationen vertraut, die er im Rahmen der Nutzung des Dienstes oder infolge Linkssetzung auf andere Webseiten erhalten hat. Ansprüche welcher Art auch immer, die aus Beiträgen Dritter gegründet sind, sind daher vom Kunden nicht an die Furche, sondern immer direkt an diesen Dritten zu richten.

3.1. Geltungsbereich

Der Punkt 3. (Allgemeinen Geschäftsbedingungen für den Aboshop) gilt für den Bezug von Abonnements aus dem im Aboshop der Furche auf der Webseite durch die Furche präsentierten Sortiment und finden Anwendung auf alle Rechtsgeschäfte über die im Aboshop präsentierten Produkte zwischen der Furche und dem Kunden (beide zusammen im Folgenden auch kurz „Vertragsparteien“). Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen für den Aboshop gelten auch für telefonische Bestellungen und Bestellung per Email über die im Aboshop präsentierten Produkte.

Sämtliche wechselseitigen Rechte und Pflichten der vorgenannten Vertragsparteien ergeben sich ausschließlich aus dem Inhalt der von der Furche angenommenen Bestellung und den vorliegenden AGNB. Abweichende, ergänzende oder abändernde Allgemeine Geschäftsbedingungen gewerblicher Kunden werden - sofern die Furche diesen nicht schriftlich zugestimmt hat - nicht anerkannt bzw. wird ihnen hiermit ausdrücklich widersprochen.

3.2. Präsentation der Produkte

Dem Kunden wird auf der Webseite ein Sortiment an Abonnements der „Furche“ präsentiert (im Folgenden kurz „Produkt(e)“). Die Darstellung der Produkte auf der Website stellt kein verbindliches Angebot der Furche dar, sondern nur eine Aufforderung an den Kunden zur Angebotslegung durch seine Bestellung. Die näheren Details zu den einzelnen Produkten finden sich in der jeweiligen Produktdetailseite auf der Webseite. Die Abgabe von Produkten erfolgt nur in haushaltsüblichen Mengen.

3.3. Bestellung und Vertragsabschluss

Der Kunde hat die Möglichkeit, online über die Webseite www.furche.at, per Telefon unter +43/1/512 52 61 52 oder per Email an aboservice@furche.at Produkte zu bestellen. Die Bestellung von Printprodukten zur Lieferung ins Ausland ist nur per Telefon und Email möglich.

Vor dem erstmaligen Bezug von Produkten ist eine Registrierung des Kunden bei der Furche (Benutzerkonto) erforderlich. Die Registrierungen erfolgt über die hierfür vorgesehene Onlinemaske auf der Webseite. Der Kunde hat für die Registrierung beim Benutzerkonto Vorname, Nachname, die E-Mail-Adresse sowie ein Passwort anzugeben. Die Registrierung ist kostenlos und Voraussetzung für den Erwerb von Produkten. Ein Anspruch auf Registrierung besteht nicht.

Der Kunde hat weiters vor der erstmaligen Bestellung von Produkten hierfür seine Stamm- und Verkehrsdaten (zusätzliche Pflichtfelder sind bei reinen Digitalprodukten Vorname und Nachname; zusätzliche Pflichtfelder bei Produkten, die auch Printausgaben umfassen, sind Vorname, Nachname, Straße, Hausnummer, Postleitzahl, Ort, Land und Telefonnummer) in der Onlinemaske auf der Webseite bzw. bei telefonsicher Bestellung am Telefon bzw. bei Bestellung per Email in der Email anzugeben. Die angegebenen Daten müssen richtig, vollständig, wahrheitsgemäß und entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen sein.

Durch die Bestellung per Telefon oder Email bzw. bei der Onlinebestellung durch Klicken auf den Bestellbutton gibt der Kunde ein verbindliches Angebot zum Bezug des ausgewählten Produkts ab und akzeptiert diese AGNB.

Bei Online-Bestellungen führen folgende Schritte zur Vertragserklärung des Kunden:

  • Auswahl des gewünschten Produkts
  • Eingabe der Daten des Kunden und etwaige Gutscheineinlösung
  • Annahme der AGB durch Aktivierung des platzierten Kästchens
  • Verbindliche Bestätigung der Bestellung.

Vor Absenden der verbindlichen Bestellung hat der Kunde die Möglichkeit, durch Betätigen der in dem von ihm verwendeten Internet-Browser enthaltenen "Zurück"-Taste zu den einzelnen Bestellschritten zurück zu gelangen um etwaige Eingabefehler zu berichtigen oder den Bestellvorgang durch Schließen des Internetbrowsers abzubrechen.

Der Vertrag kommt erst mit Versand der Auftragsbestätigung an die vom Kunden angegebene E-Mail-Adresse bzw. - falls diese nicht angegeben wurde - an die Lieferadresse zustande. Die Furche ist in ihrer Entscheidung über die Annahme einer Kundenbestellung völlig frei und unterliegt keinem Kontrahierungszwang.

Vertragspartner des Kunden ist Die Furche – Zeitschriften-Betriebsgesellschaft m.b.H. & Co. KG. Der Vertrag wird ausschließlich in deutscher Sprache abgeschlossen. Erfüllungsort ist der Firmensitz der Furche.

3.4. Produktlieferung und Rechnung

Sofern nicht anders vereinbart, erfolgt die Lieferung von Printprodukten an die vom Kunden angegebene Lieferadresse. Bei Printprodukten bedarf der Beginn der Belieferung einer Vorlaufzeit und erfolgt die Lieferaufnahme daher zum nächstmöglichen Termin.

Der Kunde hat bei Verlangen auf bzw. sofern gesetzlich verpflichtend bei Ausstellung einer Rechnung die Wahl, eine Rechnung in Papier- oder elektronischer Form (E-Mail) unentgeltlich zu erhalten. Sofern der Kunde die elektronische Form wählt, stellt die Furche die Rechnung auf elektronischem Wege an die vom Kunden bekannt gegebene Rechnungs-E-Mail-Adresse zu. Der Kunde verzichtet, sofern von ihm nicht gesondert verlangt, in diesem Fall auf eine postalische Zusendung der Rechnung. Der Kunde hat dafür Sorge zu tragen, dass sämtliche Rechnungen an die angegebene E-Mail-Adresse zugestellt werden können und technische Einrichtungen wie etwa Filterprogramme oder Firewalls entsprechend adaptiert werden. Elektronisch automatisierte Antwortschreiben (Abwesenheitsnotiz etc.) des Kunden werden nicht berücksichtigt und stehen einer gültigen Zustellung nicht entgegen. Eine Änderung der E-Mail-Adresse ist unverzüglich der Furche per E-mail an furche@furche.at mitzuteilen. Die Rechnung wird an die vom Kunden zuletzt bekannt gegebene E-Mail-Adresse zugestellt. Nicht bekannt gegebene Änderungen der E-Mail-Adresse gehen zu Lasten des Kunden. Die Furche haftet nicht für Schäden, die aus einem gegenüber einer postalischen Zustellung allenfalls erhöhten Risiko einer elektronischen Zusendung der Rechnung per E-Mail resultieren. Der Kunde trägt das, durch die Speicherung der elektronischen Rechnung, erhöhte Risiko eines Zugriffs durch unberechtigte Dritte. Der Kunde kann die elektronische Zusendung der Rechnung jederzeit per E-Mail widerrufen. In der Rechnung sind neben dem Nettopreis für das Produkt der jeweils gültige Umsatzsteuerbetrag und -satz angeführt.

3.5. Entgelt und Zahlung

Alle Preise der von der Furche auf dieser Webseite präsentierten Produkte sind Endpreise und verstehen sich in Euro einschließlich der jeweils gültigen gesetzlichen Umsatzsteuer und etwaiger Abgaben. Die Preise für Abonnements mit einer Lieferadresse im Ausland können auf Grund von höheren Portokosten von den auf der Webseite angeführten Preisen abweichen.

Der Kunde ist zur fristgerechten Bezahlung des im Aboshop ausgewiesenen Preises seiner Produktbestellung gemäß den im Bestellprozess bzw. in diesen AGNB angeführten Zahlungsbedingungen verpflichtet. Diesem stehen die auf der Website angezeigten und nachfolgend angeführten Zahlungsarten zur Verfügung: Zahlung per SEPA Lastschrift, per Kreditkarte (die Furche akzeptiert VISA und Mastercard) und via PayPal.

Die Furche behält sich vor, die Auswahl bestimmter Zahlungsarten abhängig vom jeweiligen Produktangebot im Einzelfall nach freiem Ermessen einzuschränken.

Indem der Kunde eine der angebotenen Zahlungsarten wählt, sichert er zu, dass er zur Nutzung dieser Zahlungsart berechtigt ist, die von ihm gegebenen Zahlungsinformationen wahr und richtig sind und autorisiert die Furche die von ihm gekauften Produkte auf die vom Kunden gewählte Zahlungsart in Rechnung zu stellen.

Wählt der Kunde als Zahlungsart die wiederkehrende Zahlung über Kreditkarte, so beauftragt er die Furche, über deren Zahlungsdienstleister die vom Kunden zu entrichtenden Zahlungen bei Fälligkeit zu Lasten seiner angegebenen Kreditkarte mittels widerkehrender Belastungen einzuziehen.

Die Furche bietet in Kooperation mit Klarna Bank AB (publ), Sveavägen 46, 111 34 Stockholm, Schweden („Klarna“) die Zahlungsart SEPA Lastschrift an. Die Abbuchung erfolgt nachdem der Kunde Zugang zur Digitalausgabe erhalten hat bzw. nach dem erstmaligen Versand der Printausgabe. Der Zeitpunkt wird dem Kunden per Email mitgeteilt. Die Nutzung der Zahlungsart SEPA Lastschrift setzt eine positive Bonitätsprüfung voraus. Nähere Informationen und Klarna Nutzungsbedingungen finden Sie hier. Allgemeine Informationen über Klarna erhalten Sie hier. Die Furche wird zur Abwicklung einer Bezahlung mittels SEPA Lastschrift ihren Anspruch auf Zahlung des Kaufpreises gegen den Kunden an Klarna abtreten. Der Kunde wird hiermit über diese Forderungsabtretung informiert. Sämtliche Zahlungen haben, um schuldbefreiend zu wirken, ausschließlich an Klarna zu erfolgen. In bestimmten Fällen kann es zu einer Rückabwicklung der Forderungsabtretung zwischen der Furche und Klarna kommen. Findet eine solche Rückabwicklung statt, ist der Kunde verpflichtet die Zahlung des Kaufpreises an die Furche zu leisten.

Bei nicht fristgerechter Bezahlung des Produktkaufpreises ist die Furche berechtigt, die Lieferung des Produkts zu unterbrechen bzw. einzustellen, Mahngebühren in der Höhe von EUR 5,00 pro Mahnung sowie die gesetzlichen Zinsen gemäß ABGB bzw. UGB in Rechnung zu stellen. Darüber hinaus verpflichtet sich der Kunde, Mahn-, Eintreibungs- und Ausforschungskosten Dritter zu ersetzen, soweit diese Kosten zur zweckentsprechenden Rechtsverfolgung dienlich waren. Im Falle des Einschreitens eines Rechtsanwalts oder Inkassobüros wird auf die im Rechtsanwaltstarif bzw. auf die Verordnung des Bundesministeriums für wirtschaftliche Angelegenheiten normierten Kosten verwiesen.

3.6. Rücktrittsrecht für Verbraucher und Rücktrittsfolgen (§ 3 KSchG, § 11 FAGG)

a) Rücktrittsrecht:

Ein Verbraucher iS KSchG kann binnen 14 Kalendertagen ab dem Tag, an dem er oder ein von ihm benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die erste Ware in Besitz genommen hat bzw. ab dem Tag des Vertragsabschlusses (digitale Inhalte, Dienstleistungen), vom Vertrag zurücktreten. Wurde mit der Bereitstellung/Lieferung digitaler Inhalte sofort, jedenfalls innerhalb der Rücktrittsfrist mit ausdrücklicher Zustimmung des Verbrauchers bei dessen Kenntnis des gleichzeitigen Verlustes des Rücktrittsrechts und bei Zurverfügungstellung der Vertragsbestätigung durch die Furche begonnen, so besteht kein Rücktrittsrecht. Wurde mit der Erbringung der Dienstleistung sofort, jedenfalls innerhalb der Rücktrittsfrist auf ausdrückliches Verlangen des Verbrauchers und bei dessen Kenntnis des Verlustes des Rücktrittsrechtes des Verlustes des Rücktrittsrechts bei vollständiger Vertragserfüllung begonnen, so besteht kein Rücktrittsrecht, wenn der Vertrag bereits vollständig erfüllt wurde. Im Falle einer Vertragsverlängerung oder Vertragsänderung kann der Verbraucher von seinem Rücktrittsrecht auch hinsichtlich seiner Erklärung über die Vertragsverlängerung oder Vertragsänderung Gebrauch machen.

Die Erklärung des Rücktritts ist an keine bestimmte Form gebunden.

Sie kann per Post an:
Die Furche – Zeitschriften-Betriebsgesellschaft m.b.H. & Co. KG.

Hainburger Straße 33, A-1030 Wien

per Telefax an:
+43/1/512 52 61-88

per Telefon an:
+43/1/512 52 61-0

per E-Mail an:
furche@furche.at

erfolgen. Der Verbraucher kann dafür auch das Widerrufsformular verwenden. Die fristgerechte Absendung der Rücktrittserklärung an die Furche ohne Angabe von Gründen genügt.

b) Rücktrittsfolgen:

Im Falle des berechtigten Rücktritts hat der Verbraucher die Ware (auch allfällige Zusatzleistungen/Endgeräte zu Abonnements) unverzüglich, spätestens binnen 14 Tagen ab Abgabe der Rücktrittserklärung unversehrt an Die Furche – Zeitschriften-Betriebsgesellschaft m.b.H. & Co. KG., Hainburger Straße 33, A-1030 Wien, zurückzusenden. Die Frist ist gewahrt, wenn die Ware innerhalb der Frist abgesandt wird. Bei Ausübung des Rücktrittsrechts durch den Verbraucher bei Print-Abonnements verzichtet die Furche auf die Rücksendung der bereits zugestellten Ausgaben; für deren Wert muss der Verbraucher nicht aufkommen.

Wenn der Verbraucher vom Vertrag zurücktritt, wird die Furche sämtliche geleisteten Zahlungen unter Verwendung desselben Zahlungsmittels, dessen sich der Verbraucher beim Vertragsabschluss bedient hat, unverzüglich, spätestens jedoch binnen 14 Tagen ab Zugang der Rücktrittserklärung, erstatten. Keinesfalls wird für die Rückzahlung ein Entgelt verrechnet. Die Furche kann die Rückzahlung verweigern, bis sie entweder die Ware wieder zurückerhalten oder der Verbraucher einen Nachweis über die Rücksendung der Ware erbracht hat. Eine Entschädigung für die Minderung des Verkehrswerts der Ware ist vom Verbraucher zu zahlen, wenn dieser Wertverlust auf eine zur Prüfung der Beschaffenheit, der Eigenschaften und der Funktionsweise der Ware nicht notwendigen Umgang mit derselben zurückzuführen ist. Ein Rückbehaltungsrecht steht dem Verbraucher nicht zu. Die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Ware trägt der Verbraucher. Hat der Verbraucher verlangt, dass die Dienstleistung während der Rücktrittsfrist beginnen soll und wurde die Dienstleistung von der Furche noch nicht vollständig erbracht, so hat der Verbraucher der Furche einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt der Rücktrittserklärung bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistung entspricht.

c) Ausschluss des Rücktrittsrechts:

Z. B. bei Vertragsabschlüssen in Geschäftsräumen/Messestand (sofern dort gewöhnlich der Verkauf stattfindet), außerhalb von Geschäftsräumen, wenn der Betrag EUR 50,00 nicht übersteigt (§ 1 FAGG), Straßenverkauf (Einzelverkauf/Bargeschäft), wenn Entgelt EUR 25,00 nicht übersteigt, wenn das Geschäft vom Verbraucher selbst angebahnt (§ 3 KSchG) wurde.

3.7. Besondere Bedingungen für Abonnements

Für die folgenden Abonnementarten gelten die folgenden besonderen Bedingungen:

a) Printabonnements

Sie beziehen die Printausgabe der „Die Furche“ und den wöchentlichen redaktionellen Newsletter zum jeweils gültigen Bezugspreis vorerst für die beim jeweiligen Angebot angegebene Zeitraum („Mindestbezugsdauer“) und danach unbefristet bis zur Kündigung. Das unbefristete Abonnement kann unter Einhaltung einer vierwöchigen Kündigungsfrist schriftlich gekündigt werden. Sofern eine Mindestbezugsdauer vereinbart wurde, kann vom Abonnenten frühestens zum Ende der Mindestbezugsdauer, unter Einhaltung der vorher genannten Kündigungsfrist, gekündigt werden. Die Furche ist berechtigt bei Vorliegen eines wichtigen Grundes (z.B. Zahlungsrückstände, Einstellung der Zeitung) das Abonnement mit sofortiger Wirkung aufzulösen.

Die Mindestbezugsdauer beginnt mit dem ersten zu bezahlenden Monat. Im Falle von Lieferunterbrechungen verlängert sich die Mindestbezugsdauer entsprechend der Dauer der Lieferunterbrechung.

Die Abonnementgebühr ist für den der Mindestbezugsdauer jeweils entsprechenden Zeitraum im Vorhinein fällig (z. B. bei einer Mindestbezugsdauer von sechs Monaten ist die Abonnementgebühr alle sechs Monate im Vorhinein fällig). Für den jeweiligen Zeitraum ist die im Vorhinein bezahlte Abonnementgebühr fix.

Hinweis für Verbraucher: Die Abonnementgebühr für das Printabonnement setzt sich aus Kosten (Personal-, Agentur-, Rohstoff/Papier-, Druck-, Zustell-, Energie-, Treibstoff-, Raumkosten, etc.), Gebühren und Steuern zusammen. Bei Veränderung der Kosten, Gebühren und Steuern durch sachlich gerechtfertigte Umstände, die nicht im Einflussbereich der Furche liegen, erhöht bzw. senkt sich die Abonnementgebühr entsprechend. Bei einer Preisanpassung (Senkung/Erhöhung) während der Vertragszeit ist die vom Zeitpunkt der Anpassung an gültige Abonnementgebühr zu entrichten; die neue Abonnementgebühr gilt ab der nächsten Fakturierung. Für bereits im Vorhinein bezahlte Abonnementgebühren erfolgt keine Nachverrechnung. Auf eine Preisanpassung wird hingewiesen (z. B. in der „Die Furche“).

Die Zustellung der Printausgabe der „Die Furche“ erfolgt frei Haus. Ist eine Hauszustellung für „Die Furche“ nicht gewährleistet, wird die Zeitung per Post zugestellt. Zustellmängel sind unverzüglich anzuzeigen. Für Nichtlieferungen, verspätete Lieferungen oder Sachschäden im Zuge der Auslieferung haftet die Furche nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Für im Ausland verspätet eintreffende oder ausbleibende Exemplare kann kein Ersatz geleistet werden. Im Falle von höherer Gewalt und bei Arbeitskampf (Streik oder Aussperrung) besteht kein Belieferungs- oder Entschädigungsanspruch. Prospekte und sonstige Beilagen sind Bestandteil der Zeitung und können aus technischen Gründen in Einzelausgaben nicht weggelassen werden.

Die Furche bietet eine Urlaubsnachsendung im Inland bei rechtzeitiger Bekanntgabe der Urlaubsadresse (10 Tage vor Lieferung) ohne zusätzliche Kosten an. Nachsendungen ins Ausland sind leider nicht möglich.

Festgehalten wird, dass für Kunden, die ihr Printabonnement vor dem 21.11.2019 abgeschlossen haben, die zum Zeitpunkt des damaligen Vertragsabschlusses für das Printabonnement gültigen Allgemeinen Geschäftsbedingungen weiterhin gelten und diese AGNB für das seinerzeit abgeschlossene Printabonnement daher nicht zur Anwendung gelangen.

b) Digitalabonnements

Sie beziehen das Digitalabonnement der Furche zum jeweils gültigen Bezugspreis vorerst für die beim jeweiligen Angebot angegebene Zeitraum („Mindestbezugsdauer“) und danach unbefristet bis zur Kündigung. Das Digitalabonnement der Furche umfasst das E-Paper (PDF-Version der Printausgabe) und den Zugang zu den kostenpflichtigen Inhalten der Webseite. Das unbefristete Abonnement kann unter Einhaltung einer vierwöchigen Kündigungsfrist schriftlich gekündigt werden. Sofern eine Mindestbezugsdauer vereinbart wurde, kann vom Abonnenten frühestens zum Ende der Mindestbezugsdauer, unter Einhaltung der vorher genannten Kündigungsfrist, gekündigt werden. Die Furche ist berechtigt bei Vorliegen eines wichtigen Grundes (z.B. Zahlungsrückstände, Einstellung der Zeitung) das Abonnement mit sofortiger Wirkung aufzulösen.

Die Mindestbezugsdauer beginnt mit dem ersten zu bezahlenden Monat. Im Falle von Lieferunterbrechungen verlängert sich die Mindestbezugsdauer entsprechend der Dauer der Lieferunterbrechung.

Die Abonnementgebühr ist für den der Mindestbezugsdauer jeweils entsprechenden Zeitraum im Vorhinein fällig (z. B. bei einer Mindestbezugsdauer von sechs Monaten ist die Abonnementgebühr alle sechs Monate im Vorhinein fällig). Für den jeweiligen Zeitraum ist die im Vorhinein bezahlte Abonnementgebühr fix.

Hinweis für Verbraucher: Die Abonnementgebühr für das Digitalabonnement setzt sich aus Kosten (Personalkosten; Agenturkosten; Kosten für IT-Dienstleister und andere Lieferanten; Kosten für Maßnahmen zur Erhöhung der technischen Stabilität und Nutzungssicherheit unserer digitalen Produkte; Kosten notwendiger personeller, technischer und organisatorischer Maßnahmen zur Einhaltung der Datenschutzvorschriften, etc.), Gebühren und Steuern zusammen. Bei Veränderungen der Kosten, Gebühren und Steuern durch sachlich gerechtfertigte Umstände, die nicht im Einflussbereich der Furche liegen, erhöht bzw. senkt sich die Abonnementgebühr entsprechend. Bei einer Preisanpassung (Senkung/Erhöhung) während der Vertragszeit ist die vom Zeitpunkt der Anpassung an gültige Abonnementgebühr zu entrichten; die neue Abonnementgebühr gilt ab der nächsten Fakturierung. Für bereits im Vorhinein bezahlte Abonnementgebühren erfolgt keine Nachverrechnung. Auf eine Preisanpassung wird hingewiesen (z. B. in der „Die Furche“).

c) Print- und Digital-Kombi-Abonnements

Für Print- und Digital-Kombi-Abonnements gelten sowohl Punkt 3.7. a) als auch b).

d) Zusätzliche Bedingungen für Sonderformen von Abonnements

Für folgende Sonderformen von Abonnements gelten die folgenden zusätzlichen Bedingungen:

  • Testabonnements: Sie beziehen das Abonnement in diesem Fall kostenlos und unverbindlich für die jeweils gültigen Testzeitraum. Das Testabonnement endet danach automatisch, sofern nicht etwas anderes festgehalten ist. Sofern beim jeweiligen Angebot angeführt ist, dass das kostenlose Testabonnement bei nicht rechtzeitiger schriftlicher Kündigung durch den Abonnenten (jederzeitige Kündigung im Testzeitraum möglich) automatisch in ein kostenpflichtiges Abonnement übergeht, wird der Abonnent auf die Bedeutung dieser Unterlassung ca. zwei Wochen vor Ablauf des Testzeitraums per E-Mail hingewiesen (einschließlich des Hinweises auf die jederzeitige Kündigungsmöglichkeit und unter Anführung des Endes der für die Kündigung zur Verfügung stehenden Frist). Wird das Abonnement nicht vor Ablauf des Testzeitraums gekündigt, wird die Abonnementgebühr in der aktuell gültigen Höhe mit Ende des Testzeitraums verrechnet. Bei Bestellung eines Testabonnements hat der Kunde oder eine in seinem Haushalt lebende Person in den letzten sechs Monaten kein Abonnement der Furche bezogen.
  • Befristete Abonnements: Sie beziehen das Abonnement in diesem Fall zur angeführten (allenfalls ermäßigten) Abonnementgebühr unverbindlich für den jeweils gültigen befristeten Zeitraum. Das befristete Abonnement endet danach automatisch, sofern nicht etwas anderes festgehalten ist. Sofern beim jeweiligen Angebot mit einer ermäßigten Abonnementgebühr angeführt ist, dass das befristete Abonnement bei nicht rechtzeitiger schriftlicher Kündigung durch den Abonnenten (jederzeitige Kündigung im befristeten Zeitraum möglich) automatisch in ein Abonnement zur jeweils regulären Abonnementgebühr übergeht, wird der Abonnent auf die Bedeutung dieser Unterlassung ca. zwei Wochen vor Ablauf des befristeten Zeitraums per E-Mail hingewiesen (einschließlich des Hinweises auf die jederzeitige Kündigungsmöglichkeit und unter Anführung des Endes der für die Kündigung zur Verfügung stehenden Frist). Wird das Abonnement nicht vor Ablauf des befristeten Zeitraums gekündigt, wird die Abonnementgebühr in der aktuell gültigen Höhe mit Ende des befristeten Zeitraums verrechnet. Bei Bestellung eines befristeten Abonnements hat der Kunde oder eine in seinem Haushalt lebende Person in den letzten sechs Monaten kein Abonnement der Furche bezogen.
  • Ermäßigter Bezugspreis für Studierende: Der ermäßigte Bezugspreis für Studierende kann nur nach Vorlage einer gültigen Inskriptionsbestätigung bis zum Alter von 27 Jahren gewährt werden.

4.1. Geltungsbereich

Der Punkt 4. (Sonstige Allgemeine Geschäftsbedingungen) gilt für sämtliche Rechtsbeziehungen zwischen der Furche und dem Kunden.

4.2. Änderung der Daten des Abonnenten

Die termingerechte Bearbeitung von Abonnement-, Zahlart-, Banken-, Lieferänderungen etc. ist nur dann gewährleistet, wenn die Mitteilung mindestens 10 Tage vorher bei der Furche eingegangen ist. Bei Umzügen hat der Kunde der Furche die neue Anschrift im Voraus mitzuteilen.

4.3. Kundenservice

Die Furche bietet dem Kunden ein Kundenservice per Email über aboservice@furche.at oder Telefon unter +43/1/512 52 61 52 an. Der Kundenservice umfasst die unmittelbare Beantwortung von Kundenanfragen wie insbesondere Produkt- und Lieferanfragen sowie Reklamationen. Die jeweiligen Verbindungsentgelte sind vom Kunden zu tragen.

4.4. Teilnahmebedingungen für Gewinnspiele

a) Teilnahmeberechtigung:

Mit der Teilnahme erklärt sich der Teilnehmer (m/w) mit diesen Teilnahmebedingungen einverstanden. Teilnahmeberechtigt sind Personen ab dem vollendeten 18. Lebensjahr. Pro Person ist nur eine Teilnahme möglich.

b) Allgemeine Bedingungen:

Die Furche behält sich vor, die Teilnahmebedingungen jederzeit zu ändern bzw. das Gewinnspiel oder die Auslosung ganz oder in Teilen aus wichtigem Grund ohne Vorankündigung zu unterbrechen oder zu beenden. Der oder die Gewinner (m/w) wird/werden aus allen Anmeldungen nach dem Zufallsprinzip ausgewählt. Der Gewinner wird schriftlich verständigt. Sofern sich der Gewinner nicht innerhalb von 7 Tagen ab Erhalt der Gewinnverständigung meldet, verfällt der Gewinn ersatzlos und wird ein Ersatzgewinner gezogen. Der Gewinn kann nicht in bar abgelöst werden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Soweit gesetzlich zulässig: Gerichtsstand ist Wien, es gilt österreichisches Recht unter Ausschluss der Verweisungsnormen.

c) Facebook:

Eine Teilnahme am Gewinnspiel ist auch über Facebook möglich, wobei explizit darauf hingewiesen wird, dass dies kein Gewinnspiel von Facebook ist. Facebook prüft weder das Gewinnspiel, noch wird das Gewinnspiel von Facebook unterstützt, gesponsert oder organisiert. Facebook steht auch nicht als Ansprechperson zur Verfügung. Sämtliche Fragen zum Gewinnspiel sind an die Furche zu richten.

4.5. Geistiges Eigentum

Sämtliche Rechte am Dienst und der Printausgabe inklusive Layout und sonstigen Gestaltungsmerkmalen, an allen im Dienst und in der Printausgabe veröffentlichten Inhalten wie Texten, Marken und graphischen Darstellungen wie Fotos, Animationen, Videos, Informationen, Beschreibungen und an der der Webseite zugrunde liegenden oder von dieser verwendeten Software und Datenbanken, etc. (gemeinsam „Geistiges Eigentum“) stehen ausschließlich der Furche und/oder Dritten zu und können urheberrechtlich und/oder durch Patent-, Marken- und/oder durch andere Schutzrechte geschützt sein. Ihre Nutzung unterliegt den geltenden Urheber- und anderen Schutzgesetzen.

Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Veröffentlichung, Zurverfügungstellung, Weitergabe an Dritte sowie jede sonstige Verwendung des Geistigen Eigentums ist ohne vorherige ausdrückliche schriftliche Zustimmung der Furche bzw. des Rechteinhabers nicht zulässig. Alle Rechte, insbesondere die Übernahme von Beiträgen nach § 44 Abs 1 und 2 UrhG, sind vorbehalten.

4.6. Gewährleistung und Haftung

Es gelten die gesetzlichen Gewährleistungsbestimmungen.

Bei Zahlungsabwicklungen über die Zahlungsarten Paypal sowie Kreditkarte (jeweils über den Zahlungsdiensteanbieter Braintree) und SEPA Lastschrift (über den Zahlungsdiensteanbieter Klarna) haftet die Furche nicht für die Sicherheit der Daten bzw. durch Fehler des Zahlungsdiensteanbieters verursachte Falschbuchungen.


Für einen nicht von der Furche zu vertretenden Missbrauch, Diebstahl, Verlust der Zugangsdaten des Kunden haftet die Furche nicht.

Die Haftung der Furche für Schäden, für die sie in Zusammenhang mit ihrer Tätigkeit einzustehen hat, ist – soweit gesetzlich zulässig - auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt. Eine weitergehende Haftung, insbesondere für leichte Fahrlässigkeit, atypische Schäden, entgangenen Gewinn oder anderweitige Vermögensschäden, Mangelschäden, mittelbare und Folgeschäden, Schäden Dritter etc. ist vorbehaltlich anderslautender zwingender gesetzlicher Bestimmungen ausgeschlossen.

4.7. Anwendbares Recht und Gerichtsstand

Sämtliche zwischen der Furche und dem Kunden abgeschlossene Rechtsgeschäfte unterliegen in ihrer Gesamtheit, einschließlich der Frage ihrer Rechtswirksamkeit, Auslegung und Erfüllung sowie der daraus resultierenden Ansprüche, ausschließlich dem materiellen Recht der Republik Österreich unter Ausschluss der Verweisungsnormen und des UN-Kaufrechts. Das Recht des Verbrauchers, sich bei Vorliegen der Voraussetzungen gemäß § 6 Abs 1 der Verordnung (EG) 593/2008 (Rom I) auf die zwingenden Bestimmungen des Rechtes des Mitgliedsstaates zu berufen, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, bleibt davon unberührt.

Gerichtsstand für sämtliche Streitigkeiten - einschließlich über die Frage des rechtmäßigen Zustandekommens des Rechtsgeschäftes – ist ausschließlich das für Wien örtlich und sachlich zuständige Gericht. Die Rechte des Verbrauchers nach § 14 KSchG sowie Art 17 ff der Verordnung (EU) 1215/2012 (EuGVVO) bleiben davon unberührt.

4.8. Schlussbestimmungen

Die Furche ist berechtigt, die vorliegenden AGNB abzuändern. Die Furche ist verpflichtet, den Kunden rechtzeitig vor Wirksamwerden der Änderungen schriftlich (gilt auch per E-Mail) davon zu informieren. Dem Kunden steht sodann eine vierwöchige Frist ab Zugang der Information zu, den Änderungen zu widersprechen. Die Änderungen gelten als genehmigt, sollte der Kunde nicht binnen der vierwöchigen Frist der Änderung schriftlich (gilt auch per E-Mail) widersprechen. Auf diesen Umstand wird in der Verständigung gesondert hingewiesen. Bei rechtzeitigem Widerspruch durch den Abonnenten finden die geänderten AGNB auf das Vertragsverhältnis keine Anwendung. Folgende Punkte können seitens der Furche über Änderung AGNB nicht geändert werden: Gegenstand der Hauptleistung (Lieferung/Bereitstellung des vereinbarten Produktes); die Erscheinungsform zwischen Print- und Digitalausgabe; die Kündigungsmöglichkeiten des Kunden. Allfällige Preisanpassungen erfolgen lediglich auf Grund der Bestimmungen unter Punkt 3.7. a) und b).

Handelt es sich um ein Unternehmergeschäft, so gilt Folgendes: Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGNB teilweise unwirksam sein oder werden, so bleibt die Rechtswirksamkeit der übrigen Bestimmungen hiervon unberührt. Anstelle der unwirksamen Bestimmung tritt eine rechtswirksame Bestimmung, die dem wirtschaftlichen Zweck des Rechtsgeschäfts unter Berücksichtigung der beiderseitigen Parteieninteressen am nächsten kommt. Gleiches gilt auch für den Fall einer Lücke.

Die Übertragung sowie die Abtretung von Rechten und Pflichten aus dem Vertrag sind ohne ausdrückliche schriftliche Zustimmung der Furche nicht zulässig.

Kontaktinformationen:

Die Furche – Zeitschriften-Betriebsgesellschaft m.b.H. & Co KG
Anschrift: Hainburger Straße 33, A-1030 Wien
Telefon: +43/1/512 52 61-0
Fax: +43/1/512 52 61-88

Email: furche@furche.at

Firmenbuchnummer: FN 7458 v

Firmenbuchgericht: Handelsgericht Wien

UID-Nr.: ATU 10241601

Komplementärin:

Die Furche – Zeitschriften-Betriebsgesellschaft m.b.H.

Anschrift: Hainburger Straße 33, A-1030 Wien

Firmenbuchnummer: FN 126660 s

Firmenbuchgericht: Handelsgericht Wien

Stand: 20.11.2019

Die Furche – Zeitschiften-Betriebsgesellschaft m.b.H. & Co. KG. (FN 7458 v) mit Firmensitz und Geschäftsanschrift Hainburger Straße 33, A-1030 Wien, (im Folgenden kurz „Furche“) verlegt die Wochenzeitung „Die Furche“, betreibt die Webseite www.furche.at samt allen dazugehörigen Subdomains (im Folgenden kurz „Webseite“) und verfügt über Auftritte in sozialen Netzwerken (Webseite und Auftritte in sozialen Netzwerken gemeinsam im Folgenden kurz „Dienst“).

2.1. Geltungsbereich

Der Punkt 2. (Allgemeine Nutzungsbedingungen für den Dienst) gilt für die Nutzung der Webseite durch den Kunden (m/w).

2.2. Entgeltliche und unentgeltliche Dienste

Der Dienst wird derzeit teils kostenlos, teils kostenpflichtig (z. B. Zugang zu bestimmten redaktionellen Inhalten, e-Paper) angeboten. Die Furche behält sich vor, jederzeit ein Entgelt für weitere Teile des Dienstes zu verlangen, oder den Dienst oder einzelne Dienste auch ohne Angabe von Gründen einzustellen. Ist ein einzelner Dienst nur gegen Entgelt verfügbar, weist die Furche vor Inanspruchnahme des Dienstes auf die Kostenpflicht hin. Dienste ohne einen derartigen Hinweis sind kostenlos.

Die unentgeltliche Bereitstellung hochwertiger redaktioneller Inhalte basiert auf der Finanzierung durch Werbeeinnahmen. Die Furche erteilt die Zustimmung zur Nutzung des kostenlosen Angebots durch Abruf und (temporäre) Vervielfältigung im Endgerät des Kunden ausschließlich unter der Bedingung, dass der Kunde keine Werbeblocker verwendet, die das von der Furche gestaltete, Werbeeinschaltungen beinhaltende Layout verändern. Sollte im Browser des Kunden ein Werbeblocker installiert worden sein, verpflichtet sich der Kunde, diesen für den Besuch der Webseite zu deaktivieren.

2.3. Allgemein zugängliche Dienste und registrierungspflichtige Dienste

Der Dienst steht - sofern im Einzelnen nicht etwas anderes angegeben ist (z. B. bestimmte Einschränkungen) - jedem Kunden zur Verfügung, der über die für die Nutzung des Dienstes erforderliche technische Ausstattung verfügt. Die Furche leistet keine Gewähr, dass der Dienst mit der technischen Ausstattung des Kunden kompatibel ist oder bleibt. Es ist zu jedem Zeitpunkt Sache des Kunden, über die für die Nutzung des Dienstes erforderliche technische Ausstattung zu verfügen.

Sofern die Furche einzelne Dienste anbietet, die einer vorherigen Registrierung/Anmeldung über das Benutzerkonto bedürfen (z. B. Bestellung von Abonnements, Zugang zum E-Paper, Bezug von Newslettern, Teilnahme an Gewinnspielen, etc.), ist dies nur uneingeschränkt geschäftsfähigen, zumindest 18 Jahre alten natürlichen Personen gestattet. Die Nutzung durch juristische Personen oder Personengesellschaften richtet sich nach dem auf diese anzuwendenden Gesetz (z. B. AktG, GmbHG, UGB) und den darin enthaltenen Bestimmungen über die Vertretungsbefugnis.

Der Kunde ist zur vollständigen und richtigen Angabe seiner im Rahmen der Registrierung/Anmeldung zum Benutzerkonto abgefragten Daten verpflichtet und hat Änderungen/Ergänzungen seiner Daten unverzüglich an die Furche zu melden, oder die Änderungen/Ergänzungen selbst vorzunehmen, sofern die technischen Möglichkeiten hierfür vorhanden sind.

Der Kunde ist im eigenen Interesse verpflichtet, seine Zugangsdaten zum Benutzerkonto (E-Mail- Adresse, Passwort) geheim zu halten und vor unbefugten Zugriffen Dritter zu schützen. Die Furche übernimmt keinerlei Haftung für eine unbefugte oder missbräuchliche Verwendung von Zugangsdaten. Der Kunde ist ferner verpflichtet, der Furche eine allfällige unbefugte oder missbräuchliche Verwendung seiner Zugangsdaten umgehend per E-Mail an aboservice@furche.at zu melden und die weiteren Anweisungen der Furche zu befolgen. Bis zur erfolgten Meldung wird dem Kunden jeder Zugriff und jede, mit seinem Benutzerkonto unmittelbar in Zusammenhang stehende Handlung oder Inanspruchnahme von Leistungen zugerechnet. Bei Verletzung einer der vorstehenden Pflichten haftet der Kunde für Schäden aus der unbefugten oder missbräuchlichen Verwendung seiner Zugangsdaten.

Vom Kunden eingegebene Daten dürfen nicht geeignet sein, Schäden an den Diensten, Computern, Servern oder anderen technischen Einrichtungen der Furche oder anderer Personen zu verursachen, oder unzulässigerweise in Dienste, Computer, Server oder andere technische Einrichtungen einzugreifen (z. B. durch Viren, Trojaner oder sonstige Malware, Webcrawler, Robots, etc.).

Die Furche ist berechtigt, den Kunden jederzeit und auch ohne Angabe von Gründen von der Nutzung des Dienstes auszuschließen und bestehende Benutzerkonten des Kunden gegebenenfalls zu sperren.

Sofern nicht anders vereinbart (z. B. im Rahmen eines gesonderten Vertrages mit dem Kunden) kann der Kunde jederzeit verlangen (z. B. per E-Mail an aboservice@furche.at oder telefonisch unter +43/1/512 52 61 52), dass sein Benutzerkonto deaktiviert und seine gespeicherten Daten gelöscht werden.

Bei Sperrung des Kunden/Benutzerkontos oder Einstellung des Dienstes behält sich die Furche vor, alle eingespielten Daten ohne jeglichen Ersatzanspruch des Kunden zu löschen.

2.3. Verfügbarkeit des Dienstes

Die Furche ist jederzeit ohne vorherige Ankündigung berechtigt, den Inhalt und Umfang des Dienstes im eigenen Ermessen zu ändern, zu verbessern, einzuschränken oder den Betrieb des Dienstes zur Gänze einzustellen. Die Furche übernimmt keine Haftung für die Vollständigkeit, Aktualität oder Richtigkeit der angebotenen Inhalte und Dienste, die ständige Verfügbarkeit der Online-Verbindung, die Erreichbarkeit der Server oder Kompatibilität der Hard- und Softwarekomponenten des Kunden. Insbesondere können sich infolge Viren, höherer Gewalt, Streik, Behebung von technischen Störungen, Wartungsarbeiten oder Einführung neuer Technologien Betriebsunterbrechungen ergeben. Auch kann aus rechtlichen oder technischen Gründen die Abrufbarkeit bzw. Verfügbarkeit einzelner Artikel, Fotos, etc. oder Seiten nicht gegeben sein. Die Furche ist weder für die Kosten für die Anschaffung oder Installation notwendiger Hard- und Softwarekomponenten noch für die Qualität der Verbindung des Endgeräts des Kunden zum Internet verantwortlich. Dies betrifft insbesondere auch eventuelle Roaminggebühren bei Internetverbindungen im Ausland.

Die Furche schließt, soweit gesetzlich zulässig, jede Haftung für die ständige Verfügbarkeit des Dienstes aus und haftet weder für Informationen, Kommunikation, Programme, Software und andere Materialien (insgesamt: „Inhalte“), die im Rahmen des Dienstes bereitgestellt werden, noch für Schäden, die aus der Verwendung dieser Inhalte entstehen, es sei denn, dass solche Schäden vorsätzlich oder grob fahrlässig oder unter schuldhafter Verletzung wesentlicher Vertragspflichten der Furche herbeigeführt werden. Die vorstehende Regelung gilt für alle Arten von Schäden, insbesondere Schäden, die durch Fehler, Verzögerungen oder Unterbrechungen in der Übermittlung, unrichtige oder unvollständige Inhalte, Verlust, Missbrauch oder Löschung von Daten, Viren, Trojaner oder sonstige Malware oder die in sonstiger Weise bei der Nutzung des Dienstes entstehen können.

2.4. Links

Die Furche ist ausschließlich für Inhalte verantwortlich, die von der Furche selbst erstellt und über den Dienst veröffentlicht, öffentlich zur Verfügung gestellt oder verbreitet werden. Dazu zählen nicht Inhalte von Dritten (bzw. von diesen zugänglich gemachten Urhebern, Autoren oder Verbreitern), die dem Kunden direkt über den Dienst oder indirekt (z. B. über Linksetzung) zugänglich gemacht werden.

Links von und zum Dienst dürfen keine Rechte Dritter verletzen. Links zum Dienst müssen als externe Links geführt werden und jeweils ganze Seiten (inkl. Navigationsframe) wiedergeben. Eine Übernahme in eigene Frames ist unzulässig. Sofern Links zu anderen Webseiten vorhanden sind, übernimmt die Furche keinerlei Verantwortung, weder für den Inhalt (z. B. gegen gesetzliche Bestimmungen oder die guten Sitten verstoßende, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte) dieser Webseiten noch für Schäden, die aus der Nutzung verlinkter Informationen entstehen. Unter keinen Umständen ist die Furche für irgendwelche Verluste oder Schäden haftbar, die dem Kunden insbesondere dadurch entstehen, dass er auf Informationen vertraut, die er im Rahmen der Nutzung des Dienstes oder infolge Linkssetzung auf andere Webseiten erhalten hat. Ansprüche welcher Art auch immer, die aus Beiträgen Dritter gegründet sind, sind daher vom Kunden nicht an die Furche, sondern immer direkt an diesen Dritten zu richten.

3.1. Geltungsbereich

Der Punkt 3. (Allgemeinen Geschäftsbedingungen für den Aboshop) gilt für den Bezug von Abonnements aus dem im Aboshop der Furche auf der Webseite durch die Furche präsentierten Sortiment und finden Anwendung auf alle Rechtsgeschäfte über die im Aboshop präsentierten Produkte zwischen der Furche und dem Kunden (beide zusammen im Folgenden auch kurz „Vertragsparteien“). Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen für den Aboshop gelten auch für telefonische Bestellungen und Bestellung per Email über die im Aboshop präsentierten Produkte.

Sämtliche wechselseitigen Rechte und Pflichten der vorgenannten Vertragsparteien ergeben sich ausschließlich aus dem Inhalt der von der Furche angenommenen Bestellung und den vorliegenden AGNB. Abweichende, ergänzende oder abändernde Allgemeine Geschäftsbedingungen gewerblicher Kunden werden - sofern die Furche diesen nicht schriftlich zugestimmt hat - nicht anerkannt bzw. wird ihnen hiermit ausdrücklich widersprochen.

3.2. Präsentation der Produkte

Dem Kunden wird auf der Webseite ein Sortiment an Abonnements der „Furche“ präsentiert (im Folgenden kurz „Produkt(e)“). Die Darstellung der Produkte auf der Website stellt kein verbindliches Angebot der Furche dar, sondern nur eine Aufforderung an den Kunden zur Angebotslegung durch seine Bestellung. Die näheren Details zu den einzelnen Produkten finden sich in der jeweiligen Produktdetailseite auf der Webseite. Die Abgabe von Produkten erfolgt nur in haushaltsüblichen Mengen.

3.3. Bestellung und Vertragsabschluss

Der Kunde hat die Möglichkeit, online über die Webseite www.furche.at, per Telefon unter +43/1/512 52 61 52 oder per Email an aboservice@furche.at Produkte zu bestellen. Die Bestellung von Printprodukten zur Lieferung ins Ausland ist nur per Telefon und Email möglich.

Vor dem erstmaligen Bezug von Produkten ist eine Registrierung des Kunden bei der Furche (Benutzerkonto) erforderlich. Die Registrierungen erfolgt über die hierfür vorgesehene Onlinemaske auf der Webseite. Der Kunde hat für die Registrierung beim Benutzerkonto Vorname, Nachname, die E-Mail-Adresse sowie ein Passwort anzugeben. Die Registrierung ist kostenlos und Voraussetzung für den Erwerb von Produkten. Ein Anspruch auf Registrierung besteht nicht.

Der Kunde hat weiters vor der erstmaligen Bestellung von Produkten hierfür seine Stamm- und Verkehrsdaten (zusätzliche Pflichtfelder sind bei reinen Digitalprodukten Vorname und Nachname; zusätzliche Pflichtfelder bei Produkten, die auch Printausgaben umfassen, sind Vorname, Nachname, Straße, Hausnummer, Postleitzahl, Ort, Land und Telefonnummer) in der Onlinemaske auf der Webseite bzw. bei telefonsicher Bestellung am Telefon bzw. bei Bestellung per Email in der Email anzugeben. Die angegebenen Daten müssen richtig, vollständig, wahrheitsgemäß und entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen sein.

Durch die Bestellung per Telefon oder Email bzw. bei der Onlinebestellung durch Klicken auf den Bestellbutton gibt der Kunde ein verbindliches Angebot zum Bezug des ausgewählten Produkts ab und akzeptiert diese AGNB.

Bei Online-Bestellungen führen folgende Schritte zur Vertragserklärung des Kunden:

  • Auswahl des gewünschten Produkts
  • Eingabe der Daten des Kunden und etwaige Gutscheineinlösung
  • Annahme der AGB durch Aktivierung des platzierten Kästchens
  • Verbindliche Bestätigung der Bestellung.

Vor Absenden der verbindlichen Bestellung hat der Kunde die Möglichkeit, durch Betätigen der in dem von ihm verwendeten Internet-Browser enthaltenen "Zurück"-Taste zu den einzelnen Bestellschritten zurück zu gelangen um etwaige Eingabefehler zu berichtigen oder den Bestellvorgang durch Schließen des Internetbrowsers abzubrechen.

Der Vertrag kommt erst mit Versand der Auftragsbestätigung an die vom Kunden angegebene E-Mail-Adresse bzw. - falls diese nicht angegeben wurde - an die Lieferadresse zustande. Die Furche ist in ihrer Entscheidung über die Annahme einer Kundenbestellung völlig frei und unterliegt keinem Kontrahierungszwang.

Vertragspartner des Kunden ist Die Furche – Zeitschriften-Betriebsgesellschaft m.b.H. & Co. KG. Der Vertrag wird ausschließlich in deutscher Sprache abgeschlossen. Erfüllungsort ist der Firmensitz der Furche.

3.4. Produktlieferung und Rechnung

Sofern nicht anders vereinbart, erfolgt die Lieferung von Printprodukten an die vom Kunden angegebene Lieferadresse. Bei Printprodukten bedarf der Beginn der Belieferung einer Vorlaufzeit und erfolgt die Lieferaufnahme daher zum nächstmöglichen Termin.

Der Kunde hat bei Verlangen auf bzw. sofern gesetzlich verpflichtend bei Ausstellung einer Rechnung die Wahl, eine Rechnung in Papier- oder elektronischer Form (E-Mail) unentgeltlich zu erhalten. Sofern der Kunde die elektronische Form wählt, stellt die Furche die Rechnung auf elektronischem Wege an die vom Kunden bekannt gegebene Rechnungs-E-Mail-Adresse zu. Der Kunde verzichtet, sofern von ihm nicht gesondert verlangt, in diesem Fall auf eine postalische Zusendung der Rechnung. Der Kunde hat dafür Sorge zu tragen, dass sämtliche Rechnungen an die angegebene E-Mail-Adresse zugestellt werden können und technische Einrichtungen wie etwa Filterprogramme oder Firewalls entsprechend adaptiert werden. Elektronisch automatisierte Antwortschreiben (Abwesenheitsnotiz etc.) des Kunden werden nicht berücksichtigt und stehen einer gültigen Zustellung nicht entgegen. Eine Änderung der E-Mail-Adresse ist unverzüglich der Furche per E-mail an furche@furche.at mitzuteilen. Die Rechnung wird an die vom Kunden zuletzt bekannt gegebene E-Mail-Adresse zugestellt. Nicht bekannt gegebene Änderungen der E-Mail-Adresse gehen zu Lasten des Kunden. Die Furche haftet nicht für Schäden, die aus einem gegenüber einer postalischen Zustellung allenfalls erhöhten Risiko einer elektronischen Zusendung der Rechnung per E-Mail resultieren. Der Kunde trägt das, durch die Speicherung der elektronischen Rechnung, erhöhte Risiko eines Zugriffs durch unberechtigte Dritte. Der Kunde kann die elektronische Zusendung der Rechnung jederzeit per E-Mail widerrufen. In der Rechnung sind neben dem Nettopreis für das Produkt der jeweils gültige Umsatzsteuerbetrag und -satz angeführt.

3.5. Entgelt und Zahlung

Alle Preise der von der Furche auf dieser Webseite präsentierten Produkte sind Endpreise und verstehen sich in Euro einschließlich der jeweils gültigen gesetzlichen Umsatzsteuer und etwaiger Abgaben. Die Preise für Abonnements mit einer Lieferadresse im Ausland können auf Grund von höheren Portokosten von den auf der Webseite angeführten Preisen abweichen.

Der Kunde ist zur fristgerechten Bezahlung des im Aboshop ausgewiesenen Preises seiner Produktbestellung gemäß den im Bestellprozess bzw. in diesen AGNB angeführten Zahlungsbedingungen verpflichtet. Diesem stehen die auf der Website angezeigten und nachfolgend angeführten Zahlungsarten zur Verfügung: Zahlung per SEPA Lastschrift, per Kreditkarte (die Furche akzeptiert VISA und Mastercard) und via PayPal.

Die Furche behält sich vor, die Auswahl bestimmter Zahlungsarten abhängig vom jeweiligen Produktangebot im Einzelfall nach freiem Ermessen einzuschränken.

Indem der Kunde eine der angebotenen Zahlungsarten wählt, sichert er zu, dass er zur Nutzung dieser Zahlungsart berechtigt ist, die von ihm gegebenen Zahlungsinformationen wahr und richtig sind und autorisiert die Furche die von ihm gekauften Produkte auf die vom Kunden gewählte Zahlungsart in Rechnung zu stellen.

Wählt der Kunde als Zahlungsart die wiederkehrende Zahlung über Kreditkarte, so beauftragt er die Furche, über deren Zahlungsdienstleister die vom Kunden zu entrichtenden Zahlungen bei Fälligkeit zu Lasten seiner angegebenen Kreditkarte mittels widerkehrender Belastungen einzuziehen.

Die Furche bietet in Kooperation mit Klarna Bank AB (publ), Sveavägen 46, 111 34 Stockholm, Schweden („Klarna“) die Zahlungsart SEPA Lastschrift an. Die Abbuchung erfolgt nachdem der Kunde Zugang zur Digitalausgabe erhalten hat bzw. nach dem erstmaligen Versand der Printausgabe. Der Zeitpunkt wird dem Kunden per Email mitgeteilt. Die Nutzung der Zahlungsart SEPA Lastschrift setzt eine positive Bonitätsprüfung voraus. Nähere Informationen und Klarna Nutzungsbedingungen finden Sie hier. Allgemeine Informationen über Klarna erhalten Sie hier. Die Furche wird zur Abwicklung einer Bezahlung mittels SEPA Lastschrift ihren Anspruch auf Zahlung des Kaufpreises gegen den Kunden an Klarna abtreten. Der Kunde wird hiermit über diese Forderungsabtretung informiert. Sämtliche Zahlungen haben, um schuldbefreiend zu wirken, ausschließlich an Klarna zu erfolgen. In bestimmten Fällen kann es zu einer Rückabwicklung der Forderungsabtretung zwischen der Furche und Klarna kommen. Findet eine solche Rückabwicklung statt, ist der Kunde verpflichtet die Zahlung des Kaufpreises an die Furche zu leisten.

Bei nicht fristgerechter Bezahlung des Produktkaufpreises ist die Furche berechtigt, die Lieferung des Produkts zu unterbrechen bzw. einzustellen, Mahngebühren in der Höhe von EUR 5,00 pro Mahnung sowie die gesetzlichen Zinsen gemäß ABGB bzw. UGB in Rechnung zu stellen. Darüber hinaus verpflichtet sich der Kunde, Mahn-, Eintreibungs- und Ausforschungskosten Dritter zu ersetzen, soweit diese Kosten zur zweckentsprechenden Rechtsverfolgung dienlich waren. Im Falle des Einschreitens eines Rechtsanwalts oder Inkassobüros wird auf die im Rechtsanwaltstarif bzw. auf die Verordnung des Bundesministeriums für wirtschaftliche Angelegenheiten normierten Kosten verwiesen.

3.6. Rücktrittsrecht für Verbraucher und Rücktrittsfolgen (§ 3 KSchG, § 11 FAGG)

a) Rücktrittsrecht:

Ein Verbraucher iS KSchG kann binnen 14 Kalendertagen ab dem Tag, an dem er oder ein von ihm benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die erste Ware in Besitz genommen hat bzw. ab dem Tag des Vertragsabschlusses (digitale Inhalte, Dienstleistungen), vom Vertrag zurücktreten. Wurde mit der Bereitstellung/Lieferung digitaler Inhalte sofort, jedenfalls innerhalb der Rücktrittsfrist mit ausdrücklicher Zustimmung des Verbrauchers bei dessen Kenntnis des gleichzeitigen Verlustes des Rücktrittsrechts und bei Zurverfügungstellung der Vertragsbestätigung durch die Furche begonnen, so besteht kein Rücktrittsrecht. Wurde mit der Erbringung der Dienstleistung sofort, jedenfalls innerhalb der Rücktrittsfrist auf ausdrückliches Verlangen des Verbrauchers und bei dessen Kenntnis des Verlustes des Rücktrittsrechtes des Verlustes des Rücktrittsrechts bei vollständiger Vertragserfüllung begonnen, so besteht kein Rücktrittsrecht, wenn der Vertrag bereits vollständig erfüllt wurde. Im Falle einer Vertragsverlängerung oder Vertragsänderung kann der Verbraucher von seinem Rücktrittsrecht auch hinsichtlich seiner Erklärung über die Vertragsverlängerung oder Vertragsänderung Gebrauch machen.

Die Erklärung des Rücktritts ist an keine bestimmte Form gebunden.

Sie kann per Post an:
Die Furche – Zeitschriften-Betriebsgesellschaft m.b.H. & Co. KG.

Hainburger Straße 33, A-1030 Wien

per Telefax an:
+43/1/512 52 61-88

per Telefon an:
+43/1/512 52 61-0

per E-Mail an:
furche@furche.at

erfolgen. Der Verbraucher kann dafür auch das Widerrufsformular verwenden. Die fristgerechte Absendung der Rücktrittserklärung an die Furche ohne Angabe von Gründen genügt.

b) Rücktrittsfolgen:

Im Falle des berechtigten Rücktritts hat der Verbraucher die Ware (auch allfällige Zusatzleistungen/Endgeräte zu Abonnements) unverzüglich, spätestens binnen 14 Tagen ab Abgabe der Rücktrittserklärung unversehrt an Die Furche – Zeitschriften-Betriebsgesellschaft m.b.H. & Co. KG., Hainburger Straße 33, A-1030 Wien, zurückzusenden. Die Frist ist gewahrt, wenn die Ware innerhalb der Frist abgesandt wird. Bei Ausübung des Rücktrittsrechts durch den Verbraucher bei Print-Abonnements verzichtet die Furche auf die Rücksendung der bereits zugestellten Ausgaben; für deren Wert muss der Verbraucher nicht aufkommen.

Wenn der Verbraucher vom Vertrag zurücktritt, wird die Furche sämtliche geleisteten Zahlungen unter Verwendung desselben Zahlungsmittels, dessen sich der Verbraucher beim Vertragsabschluss bedient hat, unverzüglich, spätestens jedoch binnen 14 Tagen ab Zugang der Rücktrittserklärung, erstatten. Keinesfalls wird für die Rückzahlung ein Entgelt verrechnet. Die Furche kann die Rückzahlung verweigern, bis sie entweder die Ware wieder zurückerhalten oder der Verbraucher einen Nachweis über die Rücksendung der Ware erbracht hat. Eine Entschädigung für die Minderung des Verkehrswerts der Ware ist vom Verbraucher zu zahlen, wenn dieser Wertverlust auf eine zur Prüfung der Beschaffenheit, der Eigenschaften und der Funktionsweise der Ware nicht notwendigen Umgang mit derselben zurückzuführen ist. Ein Rückbehaltungsrecht steht dem Verbraucher nicht zu. Die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Ware trägt der Verbraucher. Hat der Verbraucher verlangt, dass die Dienstleistung während der Rücktrittsfrist beginnen soll und wurde die Dienstleistung von der Furche noch nicht vollständig erbracht, so hat der Verbraucher der Furche einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt der Rücktrittserklärung bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistung entspricht.

c) Ausschluss des Rücktrittsrechts:

Z. B. bei Vertragsabschlüssen in Geschäftsräumen/Messestand (sofern dort gewöhnlich der Verkauf stattfindet), außerhalb von Geschäftsräumen, wenn der Betrag EUR 50,00 nicht übersteigt (§ 1 FAGG), Straßenverkauf (Einzelverkauf/Bargeschäft), wenn Entgelt EUR 25,00 nicht übersteigt, wenn das Geschäft vom Verbraucher selbst angebahnt (§ 3 KSchG) wurde.

3.7. Besondere Bedingungen für Abonnements

Für die folgenden Abonnementarten gelten die folgenden besonderen Bedingungen:

a) Printabonnements

Sie beziehen die Printausgabe der „Die Furche“ und den wöchentlichen redaktionellen Newsletter zum jeweils gültigen Bezugspreis vorerst für die beim jeweiligen Angebot angegebene Zeitraum („Mindestbezugsdauer“) und danach unbefristet bis zur Kündigung. Das unbefristete Abonnement kann unter Einhaltung einer vierwöchigen Kündigungsfrist schriftlich gekündigt werden. Sofern eine Mindestbezugsdauer vereinbart wurde, kann vom Abonnenten frühestens zum Ende der Mindestbezugsdauer, unter Einhaltung der vorher genannten Kündigungsfrist, gekündigt werden. Die Furche ist berechtigt bei Vorliegen eines wichtigen Grundes (z.B. Zahlungsrückstände, Einstellung der Zeitung) das Abonnement mit sofortiger Wirkung aufzulösen.

Die Mindestbezugsdauer beginnt mit dem ersten zu bezahlenden Monat. Im Falle von Lieferunterbrechungen verlängert sich die Mindestbezugsdauer entsprechend der Dauer der Lieferunterbrechung.

Die Abonnementgebühr ist für den der Mindestbezugsdauer jeweils entsprechenden Zeitraum im Vorhinein fällig (z. B. bei einer Mindestbezugsdauer von sechs Monaten ist die Abonnementgebühr alle sechs Monate im Vorhinein fällig). Für den jeweiligen Zeitraum ist die im Vorhinein bezahlte Abonnementgebühr fix.

Hinweis für Verbraucher: Die Abonnementgebühr für das Printabonnement setzt sich aus Kosten (Personal-, Agentur-, Rohstoff/Papier-, Druck-, Zustell-, Energie-, Treibstoff-, Raumkosten, etc.), Gebühren und Steuern zusammen. Bei Veränderung der Kosten, Gebühren und Steuern durch sachlich gerechtfertigte Umstände, die nicht im Einflussbereich der Furche liegen, erhöht bzw. senkt sich die Abonnementgebühr entsprechend. Bei einer Preisanpassung (Senkung/Erhöhung) während der Vertragszeit ist die vom Zeitpunkt der Anpassung an gültige Abonnementgebühr zu entrichten; die neue Abonnementgebühr gilt ab der nächsten Fakturierung. Für bereits im Vorhinein bezahlte Abonnementgebühren erfolgt keine Nachverrechnung. Auf eine Preisanpassung wird hingewiesen (z. B. in der „Die Furche“).

Die Zustellung der Printausgabe der „Die Furche“ erfolgt frei Haus. Ist eine Hauszustellung für „Die Furche“ nicht gewährleistet, wird die Zeitung per Post zugestellt. Zustellmängel sind unverzüglich anzuzeigen. Für Nichtlieferungen, verspätete Lieferungen oder Sachschäden im Zuge der Auslieferung haftet die Furche nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Für im Ausland verspätet eintreffende oder ausbleibende Exemplare kann kein Ersatz geleistet werden. Im Falle von höherer Gewalt und bei Arbeitskampf (Streik oder Aussperrung) besteht kein Belieferungs- oder Entschädigungsanspruch. Prospekte und sonstige Beilagen sind Bestandteil der Zeitung und können aus technischen Gründen in Einzelausgaben nicht weggelassen werden.

Die Furche bietet eine Urlaubsnachsendung im Inland bei rechtzeitiger Bekanntgabe der Urlaubsadresse (10 Tage vor Lieferung) ohne zusätzliche Kosten an. Nachsendungen ins Ausland sind leider nicht möglich.

Festgehalten wird, dass für Kunden, die ihr Printabonnement vor dem 21.11.2019 abgeschlossen haben, die zum Zeitpunkt des damaligen Vertragsabschlusses für das Printabonnement gültigen Allgemeinen Geschäftsbedingungen weiterhin gelten und diese AGNB für das seinerzeit abgeschlossene Printabonnement daher nicht zur Anwendung gelangen.

b) Digitalabonnements

Sie beziehen das Digitalabonnement der Furche zum jeweils gültigen Bezugspreis vorerst für die beim jeweiligen Angebot angegebene Zeitraum („Mindestbezugsdauer“) und danach unbefristet bis zur Kündigung. Das Digitalabonnement der Furche umfasst das E-Paper (PDF-Version der Printausgabe) und den Zugang zu den kostenpflichtigen Inhalten der Webseite. Das unbefristete Abonnement kann unter Einhaltung einer vierwöchigen Kündigungsfrist schriftlich gekündigt werden. Sofern eine Mindestbezugsdauer vereinbart wurde, kann vom Abonnenten frühestens zum Ende der Mindestbezugsdauer, unter Einhaltung der vorher genannten Kündigungsfrist, gekündigt werden. Die Furche ist berechtigt bei Vorliegen eines wichtigen Grundes (z.B. Zahlungsrückstände, Einstellung der Zeitung) das Abonnement mit sofortiger Wirkung aufzulösen.

Die Mindestbezugsdauer beginnt mit dem ersten zu bezahlenden Monat. Im Falle von Lieferunterbrechungen verlängert sich die Mindestbezugsdauer entsprechend der Dauer der Lieferunterbrechung.

Die Abonnementgebühr ist für den der Mindestbezugsdauer jeweils entsprechenden Zeitraum im Vorhinein fällig (z. B. bei einer Mindestbezugsdauer von sechs Monaten ist die Abonnementgebühr alle sechs Monate im Vorhinein fällig). Für den jeweiligen Zeitraum ist die im Vorhinein bezahlte Abonnementgebühr fix.

Hinweis für Verbraucher: Die Abonnementgebühr für das Digitalabonnement setzt sich aus Kosten (Personalkosten; Agenturkosten; Kosten für IT-Dienstleister und andere Lieferanten; Kosten für Maßnahmen zur Erhöhung der technischen Stabilität und Nutzungssicherheit unserer digitalen Produkte; Kosten notwendiger personeller, technischer und organisatorischer Maßnahmen zur Einhaltung der Datenschutzvorschriften, etc.), Gebühren und Steuern zusammen. Bei Veränderungen der Kosten, Gebühren und Steuern durch sachlich gerechtfertigte Umstände, die nicht im Einflussbereich der Furche liegen, erhöht bzw. senkt sich die Abonnementgebühr entsprechend. Bei einer Preisanpassung (Senkung/Erhöhung) während der Vertragszeit ist die vom Zeitpunkt der Anpassung an gültige Abonnementgebühr zu entrichten; die neue Abonnementgebühr gilt ab der nächsten Fakturierung. Für bereits im Vorhinein bezahlte Abonnementgebühren erfolgt keine Nachverrechnung. Auf eine Preisanpassung wird hingewiesen (z. B. in der „Die Furche“).

c) Print- und Digital-Kombi-Abonnements

Für Print- und Digital-Kombi-Abonnements gelten sowohl Punkt 3.7. a) als auch b).

d) Zusätzliche Bedingungen für Sonderformen von Abonnements

Für folgende Sonderformen von Abonnements gelten die folgenden zusätzlichen Bedingungen:

  • Testabonnements: Sie beziehen das Abonnement in diesem Fall kostenlos und unverbindlich für die jeweils gültigen Testzeitraum. Das Testabonnement endet danach automatisch, sofern nicht etwas anderes festgehalten ist. Sofern beim jeweiligen Angebot angeführt ist, dass das kostenlose Testabonnement bei nicht rechtzeitiger schriftlicher Kündigung durch den Abonnenten (jederzeitige Kündigung im Testzeitraum möglich) automatisch in ein kostenpflichtiges Abonnement übergeht, wird der Abonnent auf die Bedeutung dieser Unterlassung ca. zwei Wochen vor Ablauf des Testzeitraums per E-Mail hingewiesen (einschließlich des Hinweises auf die jederzeitige Kündigungsmöglichkeit und unter Anführung des Endes der für die Kündigung zur Verfügung stehenden Frist). Wird das Abonnement nicht vor Ablauf des Testzeitraums gekündigt, wird die Abonnementgebühr in der aktuell gültigen Höhe mit Ende des Testzeitraums verrechnet. Bei Bestellung eines Testabonnements hat der Kunde oder eine in seinem Haushalt lebende Person in den letzten sechs Monaten kein Abonnement der Furche bezogen.
  • Befristete Abonnements: Sie beziehen das Abonnement in diesem Fall zur angeführten (allenfalls ermäßigten) Abonnementgebühr unverbindlich für den jeweils gültigen befristeten Zeitraum. Das befristete Abonnement endet danach automatisch, sofern nicht etwas anderes festgehalten ist. Sofern beim jeweiligen Angebot mit einer ermäßigten Abonnementgebühr angeführt ist, dass das befristete Abonnement bei nicht rechtzeitiger schriftlicher Kündigung durch den Abonnenten (jederzeitige Kündigung im befristeten Zeitraum möglich) automatisch in ein Abonnement zur jeweils regulären Abonnementgebühr übergeht, wird der Abonnent auf die Bedeutung dieser Unterlassung ca. zwei Wochen vor Ablauf des befristeten Zeitraums per E-Mail hingewiesen (einschließlich des Hinweises auf die jederzeitige Kündigungsmöglichkeit und unter Anführung des Endes der für die Kündigung zur Verfügung stehenden Frist). Wird das Abonnement nicht vor Ablauf des befristeten Zeitraums gekündigt, wird die Abonnementgebühr in der aktuell gültigen Höhe mit Ende des befristeten Zeitraums verrechnet. Bei Bestellung eines befristeten Abonnements hat der Kunde oder eine in seinem Haushalt lebende Person in den letzten sechs Monaten kein Abonnement der Furche bezogen.
  • Ermäßigter Bezugspreis für Studierende: Der ermäßigte Bezugspreis für Studierende kann nur nach Vorlage einer gültigen Inskriptionsbestätigung bis zum Alter von 27 Jahren gewährt werden.

4.1. Geltungsbereich

Der Punkt 4. (Sonstige Allgemeine Geschäftsbedingungen) gilt für sämtliche Rechtsbeziehungen zwischen der Furche und dem Kunden.

4.2. Änderung der Daten des Abonnenten

Die termingerechte Bearbeitung von Abonnement-, Zahlart-, Banken-, Lieferänderungen etc. ist nur dann gewährleistet, wenn die Mitteilung mindestens 10 Tage vorher bei der Furche eingegangen ist. Bei Umzügen hat der Kunde der Furche die neue Anschrift im Voraus mitzuteilen.

4.3. Kundenservice

Die Furche bietet dem Kunden ein Kundenservice per Email über aboservice@furche.at oder Telefon unter +43/1/512 52 61 52 an. Der Kundenservice umfasst die unmittelbare Beantwortung von Kundenanfragen wie insbesondere Produkt- und Lieferanfragen sowie Reklamationen. Die jeweiligen Verbindungsentgelte sind vom Kunden zu tragen.

4.4. Teilnahmebedingungen für Gewinnspiele

a) Teilnahmeberechtigung:

Mit der Teilnahme erklärt sich der Teilnehmer (m/w) mit diesen Teilnahmebedingungen einverstanden. Teilnahmeberechtigt sind Personen ab dem vollendeten 18. Lebensjahr. Pro Person ist nur eine Teilnahme möglich.

b) Allgemeine Bedingungen:

Die Furche behält sich vor, die Teilnahmebedingungen jederzeit zu ändern bzw. das Gewinnspiel oder die Auslosung ganz oder in Teilen aus wichtigem Grund ohne Vorankündigung zu unterbrechen oder zu beenden. Der oder die Gewinner (m/w) wird/werden aus allen Anmeldungen nach dem Zufallsprinzip ausgewählt. Der Gewinner wird schriftlich verständigt. Sofern sich der Gewinner nicht innerhalb von 7 Tagen ab Erhalt der Gewinnverständigung meldet, verfällt der Gewinn ersatzlos und wird ein Ersatzgewinner gezogen. Der Gewinn kann nicht in bar abgelöst werden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Soweit gesetzlich zulässig: Gerichtsstand ist Wien, es gilt österreichisches Recht unter Ausschluss der Verweisungsnormen.

c) Facebook:

Eine Teilnahme am Gewinnspiel ist auch über Facebook möglich, wobei explizit darauf hingewiesen wird, dass dies kein Gewinnspiel von Facebook ist. Facebook prüft weder das Gewinnspiel, noch wird das Gewinnspiel von Facebook unterstützt, gesponsert oder organisiert. Facebook steht auch nicht als Ansprechperson zur Verfügung. Sämtliche Fragen zum Gewinnspiel sind an die Furche zu richten.

4.5. Geistiges Eigentum

Sämtliche Rechte am Dienst und der Printausgabe inklusive Layout und sonstigen Gestaltungsmerkmalen, an allen im Dienst und in der Printausgabe veröffentlichten Inhalten wie Texten, Marken und graphischen Darstellungen wie Fotos, Animationen, Videos, Informationen, Beschreibungen und an der der Webseite zugrunde liegenden oder von dieser verwendeten Software und Datenbanken, etc. (gemeinsam „Geistiges Eigentum“) stehen ausschließlich der Furche und/oder Dritten zu und können urheberrechtlich und/oder durch Patent-, Marken- und/oder durch andere Schutzrechte geschützt sein. Ihre Nutzung unterliegt den geltenden Urheber- und anderen Schutzgesetzen.

Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Veröffentlichung, Zurverfügungstellung, Weitergabe an Dritte sowie jede sonstige Verwendung des Geistigen Eigentums ist ohne vorherige ausdrückliche schriftliche Zustimmung der Furche bzw. des Rechteinhabers nicht zulässig. Alle Rechte, insbesondere die Übernahme von Beiträgen nach § 44 Abs 1 und 2 UrhG, sind vorbehalten.

4.6. Gewährleistung und Haftung

Es gelten die gesetzlichen Gewährleistungsbestimmungen.

Bei Zahlungsabwicklungen über die Zahlungsarten Paypal sowie Kreditkarte (jeweils über den Zahlungsdiensteanbieter Braintree) und SEPA Lastschrift (über den Zahlungsdiensteanbieter Klarna) haftet die Furche nicht für die Sicherheit der Daten bzw. durch Fehler des Zahlungsdiensteanbieters verursachte Falschbuchungen.


Für einen nicht von der Furche zu vertretenden Missbrauch, Diebstahl, Verlust der Zugangsdaten des Kunden haftet die Furche nicht.

Die Haftung der Furche für Schäden, für die sie in Zusammenhang mit ihrer Tätigkeit einzustehen hat, ist – soweit gesetzlich zulässig - auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt. Eine weitergehende Haftung, insbesondere für leichte Fahrlässigkeit, atypische Schäden, entgangenen Gewinn oder anderweitige Vermögensschäden, Mangelschäden, mittelbare und Folgeschäden, Schäden Dritter etc. ist vorbehaltlich anderslautender zwingender gesetzlicher Bestimmungen ausgeschlossen.

4.7. Anwendbares Recht und Gerichtsstand

Sämtliche zwischen der Furche und dem Kunden abgeschlossene Rechtsgeschäfte unterliegen in ihrer Gesamtheit, einschließlich der Frage ihrer Rechtswirksamkeit, Auslegung und Erfüllung sowie der daraus resultierenden Ansprüche, ausschließlich dem materiellen Recht der Republik Österreich unter Ausschluss der Verweisungsnormen und des UN-Kaufrechts. Das Recht des Verbrauchers, sich bei Vorliegen der Voraussetzungen gemäß § 6 Abs 1 der Verordnung (EG) 593/2008 (Rom I) auf die zwingenden Bestimmungen des Rechtes des Mitgliedsstaates zu berufen, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, bleibt davon unberührt.

Gerichtsstand für sämtliche Streitigkeiten - einschließlich über die Frage des rechtmäßigen Zustandekommens des Rechtsgeschäftes – ist ausschließlich das für Wien örtlich und sachlich zuständige Gericht. Die Rechte des Verbrauchers nach § 14 KSchG sowie Art 17 ff der Verordnung (EU) 1215/2012 (EuGVVO) bleiben davon unberührt.

4.8. Schlussbestimmungen

Die Furche ist berechtigt, die vorliegenden AGNB abzuändern. Die Furche ist verpflichtet, den Kunden rechtzeitig vor Wirksamwerden der Änderungen schriftlich (gilt auch per E-Mail) davon zu informieren. Dem Kunden steht sodann eine vierwöchige Frist ab Zugang der Information zu, den Änderungen zu widersprechen. Die Änderungen gelten als genehmigt, sollte der Kunde nicht binnen der vierwöchigen Frist der Änderung schriftlich (gilt auch per E-Mail) widersprechen. Auf diesen Umstand wird in der Verständigung gesondert hingewiesen. Bei rechtzeitigem Widerspruch durch den Abonnenten finden die geänderten AGNB auf das Vertragsverhältnis keine Anwendung. Folgende Punkte können seitens der Furche über Änderung AGNB nicht geändert werden: Gegenstand der Hauptleistung (Lieferung/Bereitstellung des vereinbarten Produktes); die Erscheinungsform zwischen Print- und Digitalausgabe; die Kündigungsmöglichkeiten des Kunden. Allfällige Preisanpassungen erfolgen lediglich auf Grund der Bestimmungen unter Punkt 3.7. a) und b).

Handelt es sich um ein Unternehmergeschäft, so gilt Folgendes: Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGNB teilweise unwirksam sein oder werden, so bleibt die Rechtswirksamkeit der übrigen Bestimmungen hiervon unberührt. Anstelle der unwirksamen Bestimmung tritt eine rechtswirksame Bestimmung, die dem wirtschaftlichen Zweck des Rechtsgeschäfts unter Berücksichtigung der beiderseitigen Parteieninteressen am nächsten kommt. Gleiches gilt auch für den Fall einer Lücke.

Die Übertragung sowie die Abtretung von Rechten und Pflichten aus dem Vertrag sind ohne ausdrückliche schriftliche Zustimmung der Furche nicht zulässig.

Kontaktinformationen:

Die Furche – Zeitschriften-Betriebsgesellschaft m.b.H. & Co KG
Anschrift: Hainburger Straße 33, A-1030 Wien
Telefon: +43/1/512 52 61-0
Fax: +43/1/512 52 61-88

Email: furche@furche.at

Firmenbuchnummer: FN 7458 v

Firmenbuchgericht: Handelsgericht Wien

UID-Nr.: ATU 10241601

Komplementärin:

Die Furche – Zeitschriften-Betriebsgesellschaft m.b.H.

Anschrift: Hainburger Straße 33, A-1030 Wien

Firmenbuchnummer: FN 126660 s

Firmenbuchgericht: Handelsgericht Wien

Stand: 20.11.2019