Sex - © Illustration: Rainer Messerklinger
Religion

Eberhard Schockenhoff: Sexualität als Liebeskunst

1945 1960 1980 2000 2020

Als der Moraltheologe Eberhard Schockenhoff im Sommer 2020 verstarb, hatte er seine „neue“ Sexualethik fast fertiggestellt. Nun ist sein gewichtiges Werk „Die Kunst zu lieben“ postum erschienen.

Religion

Lonny Glaser: Der Brückenschlag zum Westen

Lonny Glaser - © Kathbild

Das von der im März verstorbenen Lonny Glaser gegründete kirchliche Institut „Janineum“ hat über den Eisernen Vorhang hinweg Jahrzehnte einen wichtigen Beitrag zum geistigen Austausch und zur Völkerverständigung zwischen Österreich und den Ländern des Ostens geleistet.

Ingeborg Schödl

07. April 2021

Religion

Hans Küng: Gottes Übersetzer in diese Welt

Hans Küng - © Foto:  picturedesk.com / Keystone / Roger Doelly

Er war weit mehr als ein „Kirchenrebell“. Als Theologe, aber auch als Vorreiter des interreligiösen Dialogs und einer ethischen Weltpolitik hinterlässt er viel. Seine – erst im Herbst 2020 abgeschlossene – Werkausgabe umfasst 24 Bände. Nun ist Hans Küng 93-jährig verstorben.

Otto Friedrich

07. April 2021

Wirtschaft

Biobauern: Landwirtschaft wie aus dem Kinderbuch

Kuhlimu - © Fotos Wolfgang Machreich

Für den Salzburger Polzbauern ist Bio eine Notwendigkeit, damit seine Kinder auf und mit seinem Hof eine Zukunft haben. Besuch bei einem Biobauern, der als Agrarrebell verschrien wie geachtet ist.

Wolfgang Machreich

07. April 2021

Religion

Gottloser Karfreitag – Gottes Schabbat

Wasted-Lifes- - © Foto: Hermann Glettler

Jesu Verlassenheitsruf am Kreuz hallt durch die Geschichte – bis heute ungehört: Wie das Christentum mit der Erinnerung an den „rettenden Schabbat“ die Botschaft der Hoffnung überzeugender verkünden könnte.

Wolfgang Treitler

31. März 2021

Religion

Lässt Gott leiden? Oder der Mensch?

Wasted-Lifes- - © Foto: Hermann Glettler

Die Gottverlassenheit am Kreuz Jesu führt auch zur Frage der Theodizee, warum ein guter Gott all das zulassen kann. In der Pandemie wird dies ebenfalls wie mit einem Brennglas sichtbar. Ein theologisches Gespräch mit Regina Polak, Wien, und Franz Gmainer-Pranzl, Salzburg.

Otto Friedrich

31. März 2021

Religion

Marianne Heimbach-Steins: „Das ist ein großes Ärgernis“

Heimbach-Steins - © Foto: Privat

Wie umgehen mit Roms Nein zur Segnung gleichgeschlechtlicher Paare? Die Münsteraner Sozialethikerin Marianne Heimbach-Steins über die Weiterentwicklung der kirchlichen Lehre, einen „Skandal“ im Katechismus, das Gewissen und das Prinzip der Subsidiarität.

Doris Helmberger-Fleckl

31. März 2021

Religion

Trotz Segensverweigerung Roms: Gleichheit – auch für Homosexuelle

Ruprechtskirche - © Martin Höfling    -   Ruprechtskirche, Wien I. mit Regenbogenfahne

Die Glaubenskongregation hat erklärt, die Kirche habe keine Vollmacht, gleichgeschlechtliche Paare zu segnen. Auch wenn die römische Sicht auf die Ehe als „unabänderliche Lehre“ daherkommt, lässt sich zeigen, wie sich diese in den letzten Jahrzehnten massiv verändert hat.

Gerhard Marschütz

24. März 2021

Religion

Kölner Missbrauchsstudie: Freispruch im System

Woelki - © APA / AFP Pool / Ina Fassbender    -    Kardinal Rainer Maria Woelki

Die Veröffentlichung der Kölner Missbrauchsstudie lässt entscheidende Fragen offen. Der „Freispruch“ für Kardinal Rainer Maria Woelki ist bestenfalls einer zweiter Klasse.

Gregor Maria Hoff

24. März 2021

Religion

Christlicher Antijudaismus: Jahrtausende lange Verfluchung

Jesus Barabbas - © Foto: Mary Evans / picturedesk.com

Die vergiftete Beziehung der katholischen Kirche zum Judentum wurde vor 55 Jahren beim II. Vatikanum auf neue Beine gestellt. Ein Prozess, der die Geschichte des christlichen Antijudaismus nicht ungeschehen macht. Gerade in der Karwoche sollte man sich dieser stellen.

Peter Huemer

24. März 2021
Johann Baptist Metz - © Foto:  picturedesk.com / SZ Photo

Religion

Nick Caves „L.I.T.A.N.I.E.S“: Vom Anfang bis zum Ende

Cave Lens - © Foto: Imago / Belga  - links: Nick Cave, rechts: Nicholas Lens

„L.I.T.A.N.I.E.S“: Musiker und Dichter Nick Cave schreibt Fürbitten an den Himmel – Komponist Nicholas Lens verwandelt dies in eine spirituell-meditative „Kammeroper“. Eine Hörerfahrung, die hilft.

Jan Opielka

18. März 2021

Gesellschaft

Suizidbeihilfe: Privatisierung des "Sterbens in Würde"

Assistierter Suizid - © Foto: iStock/KatarzynaBialasiewicz (Bildbearbeitung: Rainer Messerklinger)

Nach der Aufhebung des ausnahmslosen Verbots von Suizidbeihilfe durch den Verfassungsgerichtshof sind bis Ende 2021 neue Regelungen nötig. Was ist nun nötig? Überlegungen aus katholisch-theologischer Sicht.

Andreas Michael Weiß

12. März 2021

Religion

"Nur die Wahrheit rettet": Ratzinger-Abrechnung als Wahrheit?

Ratzinger - © Illustration: Rainer Messerklinger

„Nur die Wahrheit rettet“: Doris Wagner, ehemalige Ordensfrau, Missbrauchsopfer und Publizistin, und Filmemacher Christoph Röhl kratzen am „System Ratzinger“. Ihr Buch legt die Schwächen der katholischen Kirche(nspitze) und des emeritierten Pontifex schonungslos offen.

Andreas R. Batlogg

11. März 2021

Gesellschaft

Assistierter Suizid mit kirchlichem Segen?

Assistierter Suizid - © Foto: iStock/KatarzynaBialasiewicz (Bildbearbeitung: Rainer Messerklinger)

Sollen kirchliche Krankenhäuser und Pflege-Einrichtungen Suizidbeihilfe zulassen? Darüber ist unter deutschen evangelischen Theolog(inn)en eine Debatte entbrannt. Ein Gastkommentar.

Ulrich H. J. Körtner

11. März 2021

Gesellschaft

Kein Druck zum assistierten Suizid!

Assistierter Suizid  - ©  Foto: iStock/KatarzynaBialasiewicz (Bildbearbeitung: Rainer Messerklinger)

Welche politischen und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen sind nach der Aufhebung des Verbots von Suizidbeihilfe durch den Verfassungsgerichtshof notwendig? Eine Stellungnahme von katholisch-theologischen Ethiker(innen) - zusammengeschlossen in der "Arbeitsgemeinschaft für Moraltheologie Österreich".

Walter Schaupp

09. März 2021

Religion

Islam und Frauen: Erwünschtes zum Gelebten machen

Mustafi - © Foto: Privat

Der Koran brachte viel für die Stellung der Frau in der Gesellschaft des siebten Jahrhunderts. Doch die klassischen Interpretationen der Gelehrten werden der komplexen Lage von Frauen im Heute nicht mehr gerecht. Die theologische Deutungshoheit darf nicht männlich dominiert bleiben.

Nadire Mustafi

03. März 2021