Religion

Neue Bruchlinien im katholisch-jüdischen Dialog

Papst & Hamas-Opfer - © Divisione Produzione Fotografica /VATICAN MEDIA / AFP  - Papst Franziskus und Angehörige der Hamas-Geisln, 22.11.2023

Nach dem Terrorangriff der Hamas auf Israel steht das jüdisch-katholische Gespräch vor neuen Herausforderungen. Dialogkonferenzen können eine klare Positionierung der Kirchenspitze nicht ersetzen. Klartext tut not.

Gregor Maria Hoff

21. Februar 2024

Glaubensfrage

Die Macht der Tyrannen

Tyrannen werden nicht geliebt und können selbst nicht lieben. Das wusste bereits der junge Étienne de la Boétie.

9524885-BiemannSW.png

Asher D. Biemann

Gesellschaft

Fastenzeit und Autonomie: Wie gestalten wir uns selbst?

Schönheitsoperation, Smartphone - © Foto: iStock/DragonImages

Die vorösterliche Fastenzeit kann ein guter Anlass sein, zu reflektieren, woran wir uns ausrichten: vom Körperideal in den sozialen Medien bis zur Abhängigkeit von Smartphones. Ein Essay.

Ursula Baatz

14. Februar 2024

Gesellschaft

Resozialisierung in Polen: "Dem Gefängnis im Innern entkommen"

Lublin Pinguine - Hinter diesen Gefängnismauern in Lublin versucht man Neues. Die Aufschrift lautet: „Freiheit ist ein Zustand des Geistes.“ - © Foto: Jan Opielka

In Polen, das sich im Umbruch befindet, gilt der Strafvollzug als restriktivster in der gesamten EU. Doch eine katholische Universität im ostpolnischen Lublin bietet den Häftlingen die Möglichkeit des Studiums. Besuch eines singulären Projekts.

Jan Opielka

05. Februar 2024

Glaubensfrage

Offene Türen?

Die Tür zum Rechtsextremismus muss geschlossen werden.

1745473-KeulSW.png

Hildegund Keul

Regenbogenfahne - © Foto: Pixabay

Religion

Religionen: Würze der Demokratie?

Dalai Lama - © GettyImages  / AFP / Saul Loeb    -    Dalai Lama bei einem Besuch im US-Congress

Die Bedeutung von Religionstraditionen schwindet. Gleichzeitig mehren sich Stimmen, welche Religion als „Ergänzung“ der modernen Gesellschaft verstehen wollen. Ein Blick in die Geschichte mahnt aber zur Vorsicht.

Franz Winter

21. Jänner 2024

Religion

Lenins Gott aus der Wodkaflasche

Roter Platz, roter Gott - Lenin fragte sich, warum die Religion nach der Revolution fortbesteht. Sein Nachfolger Stalin gab eine Antwort, indem er für Lenin ein „heiliges Grab“ errichten ließ. - © iStock/ChEvgeny (Bildbearbeitung: Rainer Messerklinger)

Ein Blick mit theologischer Brille auf Lenin zeichnet ein vielschichtigeres Bild als jenes des doktrinären Atheisten: Lenin interessierte sich für sozialistisches Kirchenleben, ließ sich von der Bibel inspirieren, machte aber gegen „Gotterbauer“ in seiner Partei mobil.

Wolfgang Machreich

17. Jänner 2024

Religion

Gender – eine Sisyphusarbeit

Gender - © iStock/RyanJLane

Im katholischen Mainstream ist „Gender“ eine „ideologische Kolonisierung“, die bekämpft werden muss. Der Theologe Gerhard Marschütz hält in seinem neuen Buch dagegen.

Otto Friedrich

17. Jänner 2024

Religion

Horst Junginger über den "Religions-Zauberer" Adolf Holl

Adolf Holl - © Foto: APA / Barbara Gindl

Zum Jahreswechsel ist Adolf Holls Stiftungsprofessur für Religionskritik an der Universität Leipzig ausgelaufen. Lehrstuhlinhaber Horst Junginger spricht im FURCHE-Interview über den ehemaligen Priester, Kulturpublizisten und Schelm.

Wolfgang Machreich

14. Jänner 2024

Religion

Papst Paul VI. im Heiligen Land: Friedensbote, auch damals ungehört

Paul Vi., Jerusalem 1964 - © IMAGO / United Archives International

Vor 60 Jahren brach Paul VI. zur Pilgerfahrt ins Heilige Land auf. Die Aussöhnung der katholischen Kirche mit dem Judentum, die Annäherung zwischen Ost- und Westkirche wären niemals so weit gekommen, wenn der Papst 1964 mit dieser Reise nicht große Zeichen gesetzt hätte.

Felix Deinhofer

10. Jänner 2024

Religion

US-Nonnen gegen Waffenlobby: Wie man widersteht

Waffen  - © Foto: Getty Images / Emanuele Cremaschi

US-Frauenorden nehmen gemeinsam mit Bischöfen und anderen katholischen Organisationen die Waffenhersteller ins Visier. Über Subversion im Namen sozialer Verantwortung.

Paul-Henri Campbell

03. Jänner 2024

Medien

Le Sillon: 130 Jahre französische FURCHE

Marc Sangnier. Der Pariser Friedrich Funder - Marc Sangnier nützte seine Zeitschrift <em>Le Sillon</em> als Demokratieschule und Leitmedium für Versöhnung zwischen Katholizismus und Sozialismus. - © IMAGO / Photo12

Am 10. Jänner 1894 erschien die erste Ausgabe der Zeitschrift Le Sillon. Jahrzehnte später wird sie zu einem Vorbild für die österreichische FURCHE werden. Darüber hinaus inspirierte Le Sillon-Gründer Marc Sangnier aber auch den UEFA-Cup und die Jugendherbergsbewegung.

Wolfgang Machreich

03. Jänner 2024

Religion

Der Mensch in der Bibel: Krone der Schöpfung?

Schöpfung, Tiere, Roboter - © Bild: Rainer Messerklinger / DALL·E / Prompt: HD Photo of a lone human figure engulfed by various animals like penguins, tigers, horses, Dolphins Ostriches octopus Elephants dogs cats.

Das Christentum und seine Theologie wie die abendländische Philosophie sind bis heute von Anthropozentrismus dominiert. Im Gegensatz zum Alten Testament, der jüdischen Bibel.

Michael Rosenberger

03. Jänner 2024