Flucht - © Foto: APA/Herbert Neubauer
Politik

Vier Lernjahre für die Republik

1945 1960 1980 2000 2020

Seit 2015 zeigt die Zivilgesellschaft, was in puncto Humanität und Integration möglich ist. Ein Gastbeitrag zum „Langen Tag der Flucht“.

Wissen

Training für das Gehirn

Demenzprognosen - Demenz-Prognosen: Aufgrund der steigenden Lebenserwartung wird sich die Zahl der Betroffenen bis 2050 mehr als verdoppeln. Die Alzheimer-Krankheit ist mit rund 70 Prozent die häufigste Demenzform. - ©  iStock / Daisy-Daisy

Ein gesunder Lebensstil wirkt vorbeugend gegen Demenz. Welche Faktoren sind hier beteiligt? Und welchen Einfluss hat eine Eheschließung?

Martin Tauss

26. September 2019

Gesellschaft

„Juristische Problemzone“

Juristisch - © Foto: Pixabay

Nur wenige gesellschaftliche Debatten spalten derzeit so stark wie das Kopftuchverbot an Volksschulen. Auch verfassungsrechtlich bleibt es umstritten.

Manuela Tomic

24. September 2019

Gesellschaft

Mit oder ohne?

Kopftuch - © Foto: iStock / FatCamera (Bildbearbeitung: Rainer Messerklinger)

Seit diesem Schuljahr ist das Tragen von Kopftüchern an österreichischen Volksschulen verboten. Kritiker sehen darin reine Symbolpolitik, Befürworter einen wichtigen Schritt gegen die Diskriminierung von Mädchen.

Manuela Tomic

19. September 2019

Gesellschaft

Gefährliche Verdrängung

Screenshot Taxi Driver - <strong>„You talkin’ ­to me?“</strong><br />
In seinem Meisterwerk „Taxi Driver“ gelang Martin Scorsese die fast schon chirurgisch-präzise Sezierung „fragiler Männlichkeit“. Der jungeRobert De Niro verkörpert darin einen New Yorker Taxifahrer, dessen kompensatorische Größenfantasien in einem Amoklauf enden. - © Getty Images / Silver Screen Collection

Taucht die „toxische Männlichkeit“ in einer Debatte auf, brennt die Hütte. Was aber, wenn der Begriff gar kein Angriff auf Männer ist – sondern ihnen sogar nützt? Eine Analyse.

Martin Tschiderer

12. September 2019

Gesellschaft

Noch immer Struwwel um den Peter

Struwwelpeter - © Ilustration: Getty Images / ullstein bild

Vor 125 Jahren ist der Nervenarzt Heinrich Hoffmann verstorben. Sein berühmtestes Werk, „Struwwelpeter“, ist aber lebendig wie eh und je – und wird gern zerrissen.

Wolfgang Machreich

11. September 2019

Gesellschaft

Schwäche zeigen? Nur Mut!

Panzer - © Foto: Getty Images / Bettmann

Ob im Privaten oder im Politischen: Verwundbarkeit einzugestehen, ist keine Kleinigkeit. Warum es sich trotzdem lohnt. Und wie demonstratives Schwachsein stärken kann.

Hildegund Keul

11. September 2019

Gesellschaft

„Der Druck steigt“

Sexualpädagogik_druck - © iStock / gpointstudio (Bildbearbeitung: Rainer Messerklinger)

Jugendliche klären sich selbst vermehrt im Netz auf. Aber wie wächst eine Generation heran, die sich ihr Wissen über Sex von sogenannten „Influencern“ holt – und was macht das mit ihr?

Manuela Tomic

05. September 2019

Bildung

Mit Stifter ins neue Schuljahr

Stifter_zugeschnitten - <strong>Schulinspektor Stifter</strong><br />
Sah auf seinen Inspektionsreisen durch Ober­österreich die vielen Mängel im Schulsystem und regte zu umfassenden Reformen an: der k.k. Schulrat Adalbert Stifter. - © picturedesk.com / Imagno

Es muss nicht immer Hesse sein, wenn etwas Neues beginnt. Wie wäre es einmal mit einer Relecture Adalbert Stifters? Warum der als verschroben geltende Dichter zum Thema Schule Wesentliches zu sagen hatte.

Christian Schacherreiter

05. September 2019

Gesellschaft

„Schamgrenzen der Kinder respektier...

Kinder - © Pixabay

Die Philosophin Katharina Lacina über den Unterschied zwischen sexualpädagogischer Aufklärung und Anleitung, die Vorzüge der Scham und normative Schlagseiten.

Doris Helmberger

04. September 2019

Gesellschaft

Die „Neutralität“ von Sexualität

Haut - © Foto: iStock / gpointstudio (Bildbearbeitung: Rainer Messerklinger)

Sexualkundeunterricht sollte frei von Ideologien sein. Das wünschen sich Schulen, Eltern und Experten. Aber ist eine wertfreie Pädagogik in diesem Bereich überhaupt möglich?

Brigitte Quint

04. September 2019

International

„Es gibt die Panik zu verschwinden“

Ivan Krastev Interview - <strong>Landstrich zu verkaufen</strong><br />
Die dramatische Abwanderung in vielen Staaten des ehemaligen Ostblocks macht vielen Angst – und diese Angst wird von Rechtspopulisten erfolgreich genutzt. - © Getty Images / Richard Baker / In Pictures

Vor 30 Jahren hat sich „der Osten“ die Freiheit erkämpft. Wie konnte es dazu kommen, dass heute so viele den Illiberalismus präferieren? Ein Gespräch mit dem bulgarischen Politologen Ivan Krastev.

Doris Helmberger

28. August 2019

Gesellschaft

Das Trauma nach der Flucht

Flüchtlinge - © Foto: iStock / wabeno

Der Wiener Verein „Hemayat“ versorgt geflüchtete Menschen mit psychotherapeutischen Angeboten. Doch die Wartelisten sind lang und die Therapien dauern oft Jahre.

Manuela Tomic

28. August 2019

Gesellschaft

Der Negativspirale entkommen

Therapie - © Foto: iStock / LuffyKun

Rund die Hälfte aller in Österreich lebenden Asylsuchenden leidet unter traumatischen Belastungsstörungen. Mithilfe von Gesprächstherapien lässt sich ihr Leiden mindern.

Manuela Tomic

28. August 2019

Gesellschaft

Essen aus der Tonne

Containerer - "Müllstierdler" wie Lukas Uitz suchen im Müll nach noch genießbaren Lebensmitteln. Und sie werden überaus fündig. - © Christoph Laible

In Österreich werden jährlich 207.000 Tonnen genießbare Lebensmittel weggeworfen. „Containerer“ wollen das nicht hinnehmen und fischen deshalb im Müll.

Christoph Laible

22. August 2019

Gesellschaft

"Gleichbehandlung aller Eltern? Ich...

Familienpolitik - Wie sieht die familienpolitiche Bilanz der türkis-blauen Regierung aus? - © iStock/monkeybusinessimages

Evelyn Martin, Vorsitzende der Österreichischen Plattform für Alleinerziehende, bewertet die familienpolitischen Maßnahmen kritisch. Die Lebensrealität vieler Familien sei unberücksichtigt geblieben.

Evelyn Martin

15. August 2019