Diesseits von Gut und Böse

Wissen um die Geschichte des Judenhasses fehlt

Auf die Antisemitismuskritik von Martin Jäggle an einem "News"-Cover replizierte ­zuletzt die Artikelautorin Monika Wogrolly in der FURCHE. Ein Gastkommentar einer Antisemitismusforscherin zu dieser Debatte.

8672982-EmbacherSW.png

Helga Embacher

Gesellschaft

Mobbing kennt keine Ferien

Mobbing

Immer mehr Schülerinnen und Schüler werden Opfer von Attacken im Internet. Die durch die Pandemie ausgelöste Digitalisierungsdynamik potenziert das Problem. Über Ausgrenzung als Grenzerfahrung.

Victoria Schmidt

22. Juni 2022

Gesellschaft

Klimakrise: Wieviel Wohlstand braucht der Mensch?

Wohlstand

Konsumansprüche wie SUV, Karibikurlaub oder eine Klimaanlage auf Hochtouren sind längst unzeitgemäß. Warum "Wohlstand" heute eher "Wohlergehen" meint und mit Zeit, Ruhe und Natur zu tun hat.

Michael Rosenberger

22. Juni 2022

Gesellschaft

Musik: Das Instrument des Nicht-Hinnehmens

Esc

Von Beethoven über Bob Dylan bis hin zum Kalush Orchestra – oft bilden Musikschaffende das klangliche Fundament inmitten eines gesellschaftlichen Umbruchs. Über den Rhythmus der Zeitenwende und die Klänge des Protests.

Jan Opielka

14. Juni 2022

Gesellschaft

Kinder in Subsahara-Afrika: Gestank, Geschrei, Gewalt

Jean-Paul Kind in Afrika Subsahara - © Foto: Simon Kupferschmied / Missio Österreich

Millionen Mädchen und Buben leben in Subsahara-Afrika auf der Straße. Einer von ihnen war der Kongolese Jean-Paul (12). Über eine Kindheit im Elend und die Chance auf ein Entkommen anlässlich des „Tages des afrikanischen Kindes“ am 16. Juni.

Christoph Lehermayr

14. Juni 2022

Wissen

Das Leben ein Metaverse

Metaverse Fashion Week - © Foto: Vittorio Zunino Celotto/Getty Images

Philosoph David Chalmers glaubt, dass es künftig virtuelle Realitäten geben wird, die nicht von der echten Welt zu unterscheiden sind. Über Sinnestäuschung durch Bewusstseinstechnologien.

Martin Tauss

14. Juni 2022

Gesellschaft

Seelisch verletzte Kinder

Allein gelassen - Teilt man die Gesellschaft in drei soziale Schichten, finden sich bei Kindern in der unteren Schicht mehr Kopfschmerzen, Nervosität, Schlafstörungen und Einsamkeit.  - © iStock/imgorthand

14 Prozent der Kinder bräuchten therapeutische Hilfe – die meisten davon bekommen sie nicht. Tausende Minderjährige pflegen Angehörige. Über die dramatischen Folgen fehlender Unterstützung.

Martin Schenk

04. Juni 2019

Gesellschaft

Prostitution: Keine Arbeit wie jede andere

Prostitution - Ob am Wiener Straßenstrich oder in Laufhäusern am Land:  Prostitution ist Teil der Gesellschaft – doch in Österreich nicht als Gewerbe anerkannt. - © Foto: iStock / fotografixx (Bildbearbeitung: Rainer Messerklinger)

Erst jüngst ist in Deutschland eine Debatte über Prostitution entbrannt. Kann ein Verbot des Sexkaufs die Lösung sein? Und ist es wirklich denkbar, dass sich Frauen aus freiem Willen prostituieren? Vereine und Sexarbeiterinnen erzählen.

Manuela Tomic

04. Juli 2019

Gesellschaft

Klimafreundlich reisen: Die Bahn-Checker

Traivelling Elias Bohun Matthias Bohun - © Foto: Elias Bohun

Neue Internetplattformen könnten helfen, den Zug als nachhaltige Alternative zu Flugreisen zu etablieren. Zu Besuch bei einem Start-up-Gründer in Wien.

Laura Anninger

08. Juni 2022

Zugespitzt

Schlussrechnen

Man muss nur richtig rechnen können, dann bleibt das Virus fern. Eine Satire.

1526289-Schwens-HarrantSW.png

Brigitte Schwens-Harrant

Gesellschaft

Rezension "Die Weisheit der Demenz"

Hand Pflege - © Foto: Pixabay

Gedächtnisverlust gehört zum Altwerden dazu, argumentiert Hildegard Nachum in „Die Weisheit der Demenz“. Mittels Perspektivenwechsel gelingt es Patienten und Angehörigen dennoch weiter in Beziehung zu bleiben. Ein Mutmacher-Buch – mitnichten nur für Betroffene.

Brigitte Quint

02. Juni 2022

Gesellschaft

Die Queen: Kronjubiläum einer Projektionsfigur

London

Dieser Tage feiert Großbritannien das 70. Thronjubiläum der Queen - und damit vor allem das eigene Selbstverständnis. Über eine 96-Jährige, deren surreale Lebenswelt die Massen fasziniert.

Michael Krassnitzer

01. Juni 2022

Religion

Pfingstkongress: Autonom und verbunden

Pfingstkongress - © Fotos: Lukas Beck, Imago / Andre Lenthe, Imago / Future Image, picturedesk.com / Franz Neumayr

Unter dem Motto „Individuell und full connected“ sucht der Online-Pfingstkongress 2022 mutige Wege aus Krisenangst und Vereinzelung. Vier Inspirationen.

Doris Helmberger-Fleckl

24. Mai 2022

Gesellschaft

"Lass uns reden": Film zum Thema Abtreibung

Doktor

Im Film „Lass uns reden“ wird versucht, den unterschiedlichen Aspekten beim Thema Abtreibung gerecht zu werden. Das gelingt nur zum Teil.

Brigitte Quint

24. Mai 2022
Starker Mann - © Illustration: Rainer Messerklinger

25. September 2019

Redaktion:  

Gesellschaft

Hochzeitstradition: Weltkrieg als Wende

hochzeit - © Foto: iStock/cierra45

Der 2. Weltkrieg brachte bezüglich Tradition eine Wende mit sich, sagt Brauchtumsexpertin Ferrari. Warum auch der Vertrauensverlust hineinspielt, erklärt sie im Interview.

Victoria Schmidt

19. Mai 2022

Gesellschaft

Hochzeit: Warum heiraten Paare noch?

Ringe

Hochzeitsfeiern sind heute ein Mix aus Kommerz, „glokalisierten“ Ritualen und dem Bedürfnis nach Individualität. Über die Heirat und ihre Begleitumstände.

Victoria Schmidt

19. Mai 2022

Gesellschaft

Reisen gegen Fremdenhass: "Eine Menschenpflicht!"

Stock

Würde die Bevölkerung mehr reisen, gäbe es weniger Fremdenhass, sagt Philosoph Christian Schüle. Ein Gespräch über moralische Blickwinkel, unlösbare Widersprüche und die Einsicht durch Weltsicht.

Brigitte Quint

18. Mai 2022

Gesellschaft

Homophobie: Die Abwehr des anderen Ich

griechen

Der 17. Mai ist Internationaler Tag gegen Homophobie. Denn die Diskriminierung von nicht-heterosexuellen Menschen hat nicht aufgehört – und die aktuellen Kriegszeiten dürften die Situation noch verschlimmern.

Jan Opielka

11. Mai 2022

Wirtschaft

Blackout: Für den Totalausfall wappnen

Falsche Blackout-Scherheit? - Laut Umfragen halten sich mehr als die Hälfte der Österreicher (57 Prozent) gut für einen Blackout vorbereitet – dass es zu einem solchen kommt, davon gehen 46 Prozent aus. - © iStock/DNY59

Der Blackout kommt, die Frage ist nur, wann. Wie man sich auf die stromlose vorbereitet, zeigt ein Ort im Burgenland für ganz Österreich.

Wolfgang Machreich

11. Mai 2022

Gesellschaft

FGM: Beschnittenes Leben

FGM - © Foto: Getty Images / AFP / Ashraf Shazly

Nicht nur im globalen Süden, auch in Österreich ist weibliche Genitalverstümmelung (FGM) ein Problem. Eine neue Sensibilisierungskampagne will Prävention und Aufklärung leisten.

Victoria Schmidt

04. Mai 2022

Gesellschaft

Wie faschistisch ist Montessori?

Montessori

Die italienische Ärztin und Bildungsreformerin Maria Montessori suchte die Nähe des Faschisten Benito Mussolini, um „eine neue Welt für einen neuen Menschen zu formen“. Eine historisch-kritische Einordnung zum 70. Todestag.

Stefan T. Hopmann

04. Mai 2022

Gesellschaft

Krieg: Wie mit Kindern darüber reden?

Kinder

Wie Kindern den Krieg in der Ukraine erklären? Diese Frage treibt dieser Tage viele Eltern und Betreuer(innen) um. Eine Suche nach Antworten bei einer Kriseninterventions-Expertin sowie in der Kinderliteratur.

Brigitte Quint

09. März 2022

Gesellschaft

Die zwei halben Leben der Frau Ani

Pflege alte Menschen - © Foto: Pixabay

Zwei Wochen pro Monat lebt die Ungarin Ani Sitku nahe Amstetten und kümmert sich rund um die Uhr um die pflegebedürftige Frau H. Warum tut sie das? Wie geht es ihr dabei, Mann und Kinder zurückzulassen? Aus dem Leben einer 24-Stunden-Betreuerin.

Doris Helmberger

02. September 2010

Gesellschaft

Gut heiraten in der Ukraine

Gesucht: Gefährte im Ausland. Vermittlungsagenturen boomen in der Ukraine.Winniza, 350.000 Einwohner, eine zentralukrainische Gebietshauptstadt. Plattenbauten der Breschnew-Zeit, gelagert in eine stille Ebene riesiger Äcker. In der Ukraine kennt man Winniza allenfalls wegen seines Süßwarenkonzerns, und das auch nur, weil dessen Besitzer Petro Poroschenko der wichtigste Vertraute von Präsident Juschtschenko ist.Winniza ist selbst für ukrainische Verhältnisse arm, und nichts blüht so sehr wie das Heiratsgeschäft. In der ganzen Ukraine sind es Hunderttausende, die "einen Gefährten im

Martin Leidenfrost

18. Jänner 2007

Gesellschaft

Eisenberg: „Man sucht immer einen Sündenbock“

Eisenberg - © Foto: Ingo Pertramer, Brandstätter Verlag

Wiens ehemaliger Oberrabbiner Paul Chaim Eisenberg präsentiert in seinem neuen Buch jüdische Weisheiten von A bis Z. Was sagt er zu Corona, zu Verschwörungstheorien und zur neu aufgeflammten Kontroverse um Papst Pius XII.? Ein Telefongespräch.

Doris Helmberger-Fleckl

19. Mai 2020

Gesellschaft

"Ich bin unendlich dankbar"

In Österreich leben über 300 Menschen, die bereits 100 oder mehr Jahre alt sind. Einige dieser Lebensgeschichten und Schicksale wurden in einem interessanten Buch dokumentiert.

Angela Thierry

04. März 1999

Gesellschaft

"Die Frau als Besitz des Mannes"

"Frauen, ich stehe hier für euch", sagte Waris Dirie, als ihr der "Oscar-Romero-Preis" der Katholischen Männerbewegung überreicht wurde. Warum ihr gerade dieser Oscar viel wert ist und wie sie den Kampf gegen Genitalverstümmelung fortsetzen will, erläutert Dirie im furche-Gespräch.Die Furche: Frau Dirie, haben Sie je damit gerechnet, einen Oscar zu bekommen?Waris Dirie: Ja, natürlich, ich war mir nur nicht sicher, für welche Rolle. Nein, im Ernst: Der Oscar-Romero-Preis bedeutet mir sehr viel. Es ist das erste Mal, dass ich und mein Anliegen einen Preis von einer Männerorganisation

| Wolfgang Machreich

02. Dezember 2004

Gesellschaft

Ein Schritt Richtung Europa

Seit 11. Juni herrscht für die Ukrainer, die in die EU reisen wollen, Visafreiheit. Mit einer Arbeitserlaubnis hat das allerdings nichts zu tun. Was bedeutet das also für die Ukrainer?

Inga Pylypchuk

22. Juni 2017

Gesellschaft

"Das unerwartete Kind ist nicht dein Feind"

Die frühere linke deutsche Frauenrechtlerin und Schriftstellerin Karin Struck ist heute Alleinerzieherin von vier Kindern und kämpft auch in ihrem neuen Buch leidenschaftlich für das ungeborene Leben.

Susanne Kummer

25. November 1999

Gesellschaft

Weltalbinismus-Tag: Vom Fluch, anders zu sein

Albinismus

Menschen mit Albinismus werden in vielen Teilen der Welt diskriminiert. In einigen Ländern führt das bis zum Tod. Ein Hinblick anlässlich des Welt-Albinismus-Tages der UNO am 13. Juni.

Victoria Schmidt

10. Juni 2021

Gesellschaft

Die Angst vor dem VERGESSEN-SEIN

Wie leben Menschen mit Demenz und ihre pflegenden Angehörigen in Österreich? Über einen Zustand, der immer mehr betreffen wird.

Doris Helmberger

27. November 2014

Gesellschaft

Drahtseilakt: Ukrainer in Polen

Bogdan

Seinen Landsleuten vor Ort helfen – oder heimkehren und kämpfen? Für den in Polen lebenden Ukrainer Bogdan gilt es, eine essenzielle Entscheidung zu treffen. Über einen Mann, dessen Leben nach dem russischen Angriffskrieg zum Drahtseilakt geworden ist.

Katja Heine

30. März 2022