Dollar - © Foto: Pixabay
FOKUS

Was kann die Wirtschaft für das Klima tun?

Hat das Wirtschaftssystem, in dem wir leben, ein Ablaufdatum? In der ersten Folge unseres neuen FURCHE-Features fragen wir uns, ob Kapitalismus und Klimaschutz vereinbar sind. In der zweiten Folge gehen wir von der Theorie in die Praxis und sehen uns an, was österreichische Unternehmer, Regionen und Banken leisten, um klimafreundlicher zu werden. Über erfolgreiches Schrumpfen, eine neue Friedenswirtschaft und grüne Technologien.

16. November 2022

Chancen

#1 Die neue Öko-Wende: Zurück zur Kreislaufwirtschaft?

Kapitalismus FF - © Foto: Pixabay

Die deutsche Journalistin und Wirtschaftsexpertin Ulrike Herrmann erklärt in ihrem neuen Buch „Das Ende des Kapitalismus“, warum sich ständiges Wachstum und Klimaschutz nicht vertragen. Kann man den Kapitalismus also überhaupt ökologisch denken?

Manuela Tomic

14. November 2022

Chancen

#2 Wie wir vom Klimaschutz profitieren

Kapital - © Foto: Pixabay

Ob Modellregionen, umweltbewusste Unternehmer oder grüne Bankeninvestitionen: Vieles, das der Wirtschaft dient, ist auch für das Klima gut und wird schon heute umgesetzt. Ein Blick in die Praxis.

Manuela Tomic

14. November 2022

Chancen

Warum wir Klimaschutz global denken müssen

Manuela Tomic - © Foto: Michael Obex

Manuela Tomic hat das FURCHE-Feature zum Thema Klima und Wirtschaft gestaltet. Wie die Wirtschaft zum Klimaschutz beitragen kann, wie fruchtbar Verzicht ist und was sie bei ihrer Recherche gelernt hat, erzählt sie FURCHE-Redakteurin Jana Reininger im neuen Podcast.

Jana Reininger

30. November 2022

Chancen

Ulrike Herrmann: „Wenn die Natur das Wachstum bestimmt“

Herrmann - © Foto: Andrew James Johnston

Die Journalistin Ulrike Herrmann sieht das kapitalistische Wirtschaftssystem als überholt – wenn wir das Klima retten wollen. Im Interview mit Manuela Tomic spricht sie über Auswege aus der Klimakrise und ein geordnetes, grünes Schrumpfen.

Manuela Tomic

16. November 2022

Chancen

Legge: „Globalisierung in geordnete Bahnen bringen“

Legge - © Foto: Privat

In der ersten Folge der Interviewreihe habe ich mit Ulrike Herrman über ihr Buch „Das Ende des Kapitalismus“ gesprochen. Der Ökonom Stefan Legge widerspricht Frau Herrmann und sieht das Ende des Kapitalismus noch lange nicht gekommen.

Manuela Tomic

22. November 2022