Allmendinger Jutta - © Foto: WZB / David Ausserhofer
Podcast

Zurück zu Klasse und Stand - Jutta Allmendinger über bleibende Narben der Krise | Weiter denken #12

1945 1960 1980 2000 2020

Kinder und deren Bildung haben in der Pandemie keine große Wertigkeit gehabt, sagt die Soziologin Jutta Allmendinger. Ein Interview über Vertrauensverlust, gesellschaftspolitische Narben und Retraditionalisierung.

1945 1960 1980 2000 2020

Kinder und deren Bildung haben in der Pandemie keine große Wertigkeit gehabt, sagt die Soziologin Jutta Allmendinger. Ein Interview über Vertrauensverlust, gesellschaftspolitische Narben und Retraditionalisierung.

Die Soziologin Jutta Allmendinger gilt als eine der meistbeachteten Bildungs- und Sozialwissenschafterinnen weltweit. Sie beschäftigt sich unter anderem mit Fragen der Gerechtigkeit zwischen den Geschlechtern, am Arbeitsmarkt oder innerhalb der Familie. Im Gespräch mit der FURCHE erklärt sie, wo sie bildungspolitisches Versagen ortet, wer jetzt am meisten Hilfe benötigt und wo die Pandemie einen Wandel befeuern könnte.

Der FURCHE Podcast · Zurück zu Klasse und Stand - Jutta Allmendinger über bleibende Narben der Krise | Weiter denken #12

Die Soziologin Jutta Allmendinger gilt als eine der meistbeachteten Bildungs- und Sozialwissenschafterinnen weltweit. Sie beschäftigt sich unter anderem mit Fragen der Gerechtigkeit zwischen den Geschlechtern, am Arbeitsmarkt oder innerhalb der Familie. Im Gespräch mit der FURCHE erklärt sie, wo sie bildungspolitisches Versagen ortet, wer jetzt am meisten Hilfe benötigt und wo die Pandemie einen Wandel befeuern könnte.

Der FURCHE Podcast · Zurück zu Klasse und Stand - Jutta Allmendinger über bleibende Narben der Krise | Weiter denken #12