Veranstaltungstipp

16. August 2020

Kunstschätze bei freiem Eintritt entdecken

Stift Klosterneuburg - © Michael Zechany

Der Wiener Städtische Versicherungsverein lädt alle Kunst- und Kulturliebhaber am 16. August 2020 in die Kaiserliche Schatzkammer Wien, das Stift Klosterneuburg und das Dom Museum Wien.

Interessierte besuchen die Kaiserliche Schatzkammer Wien (Kunsthistorisches Museum), das Stift Klosterneuburg und das Dom Museum Wien am Sonntag, den 16. August 2020 bei freiem Eintritt. Möglich ist dies durch den Wiener Städtischen Versicherungsverein, der ein verlässlicher Kooperationspartner aller drei Kulturinstitutionen ist. „Viele verbringen Corona-bedingt ihren Urlaub heuer zu Hause oder zumindest in Österreich. Vor diesem Hintergrund ist unsere Aktion ‚Kunstschätze entdecken‘ entstanden, die kostenfreien Zugang zu heimischen Kunstschätzen ermöglicht und darüber hinaus zur Wiederbelebung der hiesigen Kulturszene beiträgt“, erklärt Dr.Günter Geyer, Vorstandsvorsitzender des Wiener Städtischen Versicherungsverein, Hauptaktionär der Vienna Insurance Group (VIG).

Eckdaten zur Aktion „Kunstschätze entdecken“
Unter dem Titel „Kunstschätze entdecken“ findet die Aktion des Wiener Städtischen Versicherungsvereins am Sonntag, den 16. August 2020 statt. Drei Kulturpartner des VIG-Hauptaktionärs nehmen an dieser Aktion teil: Die Kaiserliche Schatzkammer Wien (Kunsthistorisches Museum), das Stift Klosterneuburg sowie das Dom Museum Wien. Interessierte können alle drei Kulturinstitutionen am 16. August – zu den jeweiligen Öffnungszeiten sowie den vorherrschenden Hygienemaßnahmen – kostenfrei besuchen, einzige Voraussetzung hierfür: An der jeweiligen Kassa muss das Stichwort „Wiener Städtische“ genannt werden. Wichtig: Corona-bedingt herrschen nach wie vor Besucherobergrenzen, sodass Sicherheitsabstände eingehalten werden können. Bei hoher Besucherdichte kann es daher zu längeren Wartezeiten beim Einlass kommen.

Die teilnehmenden Kulturinstitutionen
Die Kaiserliche Schatzkammer in der Wiener Hofburg gliedert sich in die Weltliche und die Geistliche Schatzkammer. Die Weltliche Schatzkammer gibt einen Einblick in mehr als tausend Jahre europäische Geschichte. So finden sich dort die Insignien und Kleinodien des Heiligen Römischen Reiches oder auch die Krone Kaiser Rudolfs II., die spätere österreichische Kaiserkrone. Die Geistliche Schatzkammer bietet einen faszinierenden Rundgang durch die Kunst-, Frömmigkeits- und Religionsgeschichte. Die Objekte erzählen vom mittelalterlichen Reliquienkult, vom habsburgischen Katholizismus zur Zeit der Gegenreformation, von nachbarocker Herrscherfrömmigkeit und vom österreichischen Volksglauben. Alle Informationen unter https://www.kaiserliche-schatzkammer.at/. Bitte um Verständnis, dass es bei hoher Besucherdichte zu Blockabfertigung beim Einlass kommen kann. Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ist während Ihres gesamten Besuchs verpflichtend.

Das Stift Klosterneuburg
Noch bis 15. November 2021 ist im Stift Klosterneuburg die Ausstellung „was leid tut“ zu sehen, die ihre Besucher anhand von sechs Kapiteln durch die Themen Vertreibung aus dem Paradies, Martyrium, Zweifel, Trauer, Reue hin zu Trost und Hoffnung führt. Die dafür zusammengestellten Exponate stammen aus sieben Jahrhunderten, von der gotischen Handschrift des frühen 15.Jahrhunderts bis zu Arbeiten, die eigens für die Ausstellung geschaffen wurden. Unter anderem finden sich Arbeiten von Linde Waber, Julia Faber, Simon Schober, Michael Endlicher, Thomas Naegerl, Hans Robert Pippal, Susanne Geister in der Ausstellung. Darüber hinaus begeistert das Augustiner-Chorherrenstift vor den Toren Wiens mit dem weltberühmten Verduner Altar, den Kelleranlagen des ältesten Weinguts Österreich sowie der Schatzkammer inkl. Erzherzogshut. Alle Informationen unter https://www.stift-klosterneuburg.at/.

Dom Musem Wien
Das mit dem Österreichischen Museumspreis 2020 ausgezeichnete Dom Museum Wien ist das wichtigste Museum für historische Sakralkunst des Landes. Neben Schlüsselwerken der Moderne, der Nachkriegsavantgarde und der zeitgenössischen Kunst beherbergt das Museum einige der kostbarsten sakralen und historischen Objekte der Welt. Wie unter anderem die mittelalterlichen Schätze des Wiener Stephansdoms und damit einzigartige Objekte, die im Zusammenhang mit dem Habsburger Herzog Rudolf IV. „dem Stifter“ (1339–1365) stehen. Die aktuelle Schau „Family Matters“ zeigt durch eine kontrastreiche Gegenüberstellung von Werken des Mittelalters bis zur Gegenwart auf, was Familie alles sein kann. Alle Informationen unter https://dommuseum.at/.

Klosterneuburg und Wien

16. August 2020

Veranstaltungstipp

24. November

Despoten und Demokratie

Am Papier sind sie lupenreinr Demokratien. Doch schaut man auf die Dinge wie Medienfreiheit, Gewaltenteilung oder faire Wahlen, dann bleibt vom demokratischen Anstrich in Südosteuropa nicht viel übrig. Das Ö1-Europagespräch im RadioKulturhaus mit Vedran Dzihic (OIIP) und Teresa Reiter (IWM). Moderation: Markus Müller-Schinwald.

Veranstaltungstipp

5. November

Die Vereinigten Staaten und Gott

FURCHE-Autor, Theologe und Erwachsenenbildner Andreas G. Weiß analysiert nach den Präsidentenwahlen die religionspolitische Lage in den USA: Die Polarisierung betrifft nicht nur die politische Landschaft, sondern auch das religiöse und patriotische Bewusstsein des Landes.

Veranstaltungstipp

17. bis 18. Oktober

Albertina Modern

Albertina Modern - © Foto: Estate Robert Klemmer

Am kommenden Wochenende ist der Besuch der Eröffnungsausstellung der Albertina Modern kostenlos.

Veranstaltungstipp

bis 1. November

Blätterwirbel 2020

Blätterwirbel - © Foto: Nicole Malina-Urbanz

Literatur in unterschiedlichsten Facetten, für alle Generationen: Das macht das jährliche Lesefest „Blätterwirbel“ möglich. An verschiedenen Orten, etwa im Landestheater Niederösterreich, im Stadtmuseum St. Pölten, im Cinema Paradiso und an weiteren Plätzen gibt es ein volles Literatur-GenussProgramm mit Ausstellungen, Lesungen und Poetry-Slam.

Veranstaltungstipp

12. Oktober, 19:00 Uhr

Filmmontag: La Strada

La Strada - © Foto: Wikipedia/Pabloglezcruz (cc by-sa 3.0)

Federico Fellinis vierter Spielfilm erzählt vom gewalttätigen Artisten Zampanò (Anthony Quinn), der sich das Dorfmädchen Gelsomina (Giulietta Masina) als eine Art Privat skla vin hält, und dem Narren Matto (Richard Base- hart), der mit Gelsomina human umgeht. Bis heute gilt „La Strada“ als epochales Kino – das Wiedersehen, aber auch die Interpretation im Lichte aktueller Gesellschaften ist lohnend. FURCHE-Filmressortleiter Otto Friedrich moderiert den Abend. ANMELDUNG IST UNBEDINGT NOTWENDIG!

Veranstaltungstipp

Die Frage der Macht

Klimakrise - © Foto: APA / dpa / Julian Stratenschulte

Ob Klimawandel, Flucht oder Pandemie: die Krisen der Gegenwart stellen die Machtfrage neu und verlangen nach einem koordinierten kollektiven Handeln.

Veranstaltungstipp

10. Oktober, 17:00 Uhr

Regional-TV in Österreich

Medienmagazin "Content"

Im nächsten in Kooperation mit der FURCHE gestalteten Medienmagazin „Content“ auf Radio Klassik Stephansdom diskutiert Golli Marboe mit Barbara Eppen - steiner/Okto TV, Marcin Kotlowski/W 24  und Florian Pacheiner/ kt1 über Herausforderungen des Regionalfernsehens.

Veranstaltungstipp

14. Oktober 2020

Symposium: “Der Papageno-Effekt“

Suizid - © Foto: Pixabay

“Der Papageno-Effekt“ und dessen Bedeutung für Hinterbliebene und zur Suizidprävention.

Veranstaltungstipp

14. bis 18. Oktober

Literarisches Kanada, virtuell

Bücher - © Foto: Pixabay

Kanada ist Ehrengast der allerersten Special Edition der Frankfurter Buchmesse (14.–18. Oktober 2020)

Veranstaltungstipp

23.09.2020

Christlich-sozial?

Bibel - © Foto: Patrick Fore / Unsplash

Der Begriff „christlich-sozial“ erlebt eine Renaissance. In einer Debatte im Kardinal König Haus analysiert der Theologe Wolfgang Palaver zwei Wege der katholischen Moderne im 20. Jahrhundert.

Veranstaltungstipp

24.09.2020

HEMAYAT Geburtstags-Gartenfest

Flüchtlinge - © Foto: iStock / wabeno

Das Betreuungszentrum Hemayat organisiert eine Benefizaktion, um schwer traumatisierten Menschen dringend benötigte Therapieplätze zu ermöglichen.

Veranstaltungstipp

16. September

TRIGOS-Award 2020

Trigos award  - © Grafik: Buero de Martin

Die Trägerorganisationen des TRIGOS laden zur diesjährigen TRIGOS-Awardverleihung ein. Am 16. September ab 14:00 Uhr bringt der TRIGOS – Österreichs renommierteste Auszeichnung für verantwortungsvolles Wirtschaften – die nominierten Vorzeigebetriebe auf die Bühne und prämiert ihr Engagement im Rahmen einer offiziellen Preisverleihung.

Veranstaltungstipp

16. September

Was macht Europa kreativ?

Die Wittgenstein Initiative will die heutige Relevanz des großen Philosophen einer breiten Öffentlichkeit näherbringen. Diesmal geht es um ein kreativeres Europa: Es diskutieren Erhard Busek (ehem. Vizekanzler sowie Direktor des Instituts für den Donauraum und Mitteleuropa) und Botschafter Emil Brix (Direktor der Diplomatischen Akademie).

Veranstaltungstipp

31.08.2020, 19 Uhr

Pulbikumsgespräch: "Wer darf für Gott sprechen?

Corpuschristi

Das „grandiose Drama um Schuld, Moral und Spiritualität“ Corpus Christi von Jan Komasa bietet den Ausgangspunkt für ein Special Screening des Filmes im Stadtkino im Künstlerhaus.

Veranstaltungstipp

3.-6. September

Mitten in der Wendezeit 2020

Pandemiebedingt finden die 36. Sommergespräche der Waldviertelakademie heuer in einem Mix aus Online- und Präsenzveranstaltungen statt – letztere u.a. mit Ex-Außenministerin Karin Kneissl und dem tschechischen Ministerpräsidenten a.D. Vladimír Špidla. Thema ist das Wendejahr 2020.

Veranstaltungstipp

26. August - 26. September

Festwochen reframed

Während viele Aufführungen der ursprünglich für Mai und Juni geplanten Festwochen 2020 auf nächstes Jahr verschoben und einige Programmpunkte ins Netz verlagert wurden, findet Ende des Sommers eine reduzierte Fassung des ursprünglichen Programms statt. Musikalische, choreografische und theatrale Formen alternieren auf den Bühnen und feiern die Bedeutung der Livekünste.

Veranstaltungstipp

15.-22. August

Don Giovanni in Wien

Die konzertante Fassung von „Don Giovanni“ wird im Mozarthaus und im Palais Eschenbach aufgeführt. Im Schlossgarten des Belvedere findet ein Open-Air-Konzert mit den besten Werken der Opernmusik und Solist(inn)en der Vienna Opera Academy in Begleitung der Wiener Sinfonia unter der Leitung von Toby Purser statt.

Veranstaltungstipp

7.-16. August 2020

Arbeit und Schönheit

Hin und weg Theaterfestival - © Foto: Constantin Widauer / kollekTief

Von 7. bis 16. August 2020 bietet das Theaterfestival HIN & WEG an verschiedensten Orten in Litschau unter dem Motto „Arbeit und Schönheit“ Aufführungen, szenische Stückpräsentationen, „Küchenlesungen“ von bekannten Theatermenschen in privaten Haushalten, Hörspiele, Theater für junge Menschen und Sonderprojekte wie einen Hörspaziergang oder das Isolations-Experiment "Bitte nicht berühren“.

Veranstaltungstipp

8. bis 16. 8. 2020

About natural limits

Der HOCHsommer findet heuer mit zwölf Kunstinitiativen und Kunstinstitutionen statt.

Veranstaltungstipp

30.07. bis 4.08. 2020

„Silent Cinema“ unter Sternen

Die Silent Cinema Open Air Tour stoppt am 30.7. mit „Ziemlich beste Freunde“ in Kufstein.

Veranstaltungstipp

überMorgen

Der gesellschaftspolitische Diskurs überMorgen der IV hat im November 2019 sein Ende gefunden. Aus den Ergebnissen dieses Diskurses, dem IV-Zukunftsmonitor und weiteren Workshops mit Expertinnen und Experten wurden nun evidenzbasierte Antworten auf die Frage „Welche Gesellschaft wollen wir sein?“ in 99 Thesen zusammengestellt. Sie sind nun online abrufbar.

Veranstaltungstipp

9.7.-30.8.

Tanzen unter freiem Himmel

Impulstanz Public Moves Jermaine Browne - © Foto: Emilia Milewska

Das Tanzfestival ImPulsTanz macht dieses Jahr aus der Not eine Tugend und verlagert das Tanzen in den öffentlichen Raum. An sieben verschiedenen Locations in Wien wird mehrmals täglich und bei jedem Wetter getanzt. 90 Dozent(inn)en bieten in 296 kostenlosen Workshops Einblicke in unterschiedliche Tanzstile wie Ballett, Hip- Hop oder African Dance. Für alle Altersgruppen und Levels.