Louis Pasteur - © Foto: Imago / Heritage Images

Louis Pasteur: Der Einheizer

19451960198020002020

Er half dem Prinzip der Impfung auf den Weg und leistete Pionierarbeit für hygienische Nahrungsmittel. Zum 200. Geburtstag von Louis Pasteur.

19451960198020002020

Er half dem Prinzip der Impfung auf den Weg und leistete Pionierarbeit für hygienische Nahrungsmittel. Zum 200. Geburtstag von Louis Pasteur.

Im Oktober 1885 beißt im Elsass ein tollwütiger Hund den neunjährigen Joseph Meister. Verzweifelt reist seine Mutter mit ihm nach Paris, um ihren Sohn vor dem sichergeglaubten Tod zu retten. Meister wird der Erste, der mit einem bestenfalls mäßig entwickelten Tollwut-Impfstoff behandelt wird – und überlebt. Tausende Menschen strömen daraufhin aus der ganzen Welt nach Paris, auf der Suche nach Heilung von einer bis dato unheilbaren Krankheit. Sie suchen Louis Pasteur.

Die Episode der „Wunderheilung“ des infizierten Kindes erzählt so viel über Pasteurs Leben und Wirken wie kaum eine andere überlieferte Erinnerung: medizinethisch fragwürdige Methoden, ein Hang dazu, den eigenen Erfolg wissenschaftlicher Präzision überzuordnen – und letztlich Ruhm, Erfolg und Heldentum. Dass er mit Josef Meister ausgerechnet jemanden aus dem umkämpften „Reichsland Elsaß-Lothringen“ heilen konnte, musste für Pasteur eine zusätzliche Genugtuung gewesen sein. Auf Deutschland bzw. auf Preußen hatte er einen teils fanatischen Hass.

Ein Thema. Viele Standpunkte. Im FURCHE-Navigator weiterlesen.

FURCHE-Navigator Vorschau