Digital In Arbeit
Feuilleton

Kitschige Kulisse für Roma-Romeo

1945 1960 1980 2000 2020
1945 1960 1980 2000 2020

In einem baufälligen Haus am Rande von Wien lebt der 17-jährige Pepe mit seinem despotischen Onkel, dem Roma-Mafioso Rocky, und dessen Freundin Terezka. Pepe muss betteln, Terezka auf den Strich. Rocky holt die Teenagerin Marcela aus der Slowakei ins Haus -für Pepe und sie ist es Liebe auf den ersten Blick. Doch Rocky entwickelt eine ungesunde Obsession für Marcela Die in der Slowakei geborene Regisseurin Alexandra Makarová hatte mit ihrem Langspielfilmdebüt "Zerschlag mein Herz" wohl gute Absichten, doch ihre farblich opulenten Bilder, stets noch musikalisch übermalt, dienen lediglich dem Heischen von Emotionen und reaffimieren so abschätzige wie wohlwollende Klischees. Die Hintergrundgeschichten ihrer Figuren entwickelt sie nicht über diese selbst, sondern stellt sie plakativ aus: Sexueller Missbrauch, Gewalt, bittere Armut, Prostitution, Vergewaltigung verkommen in Makarovás Blick zur kitschigen Kulisse in einem ungewollt ausbeuterischen Märchen.

Zerschlag mein Herz A 2018. Regie: Alexandra Makarová. Mit Roman Pokuta, Simona Kovácová. Filmdelights. 100 Min.