Digital In Arbeit

SIERRA LEONE -LICHT UND SCHATTEN

Ebola-Epidemie

Der Epidemie, die Westafrika 2014 heimsuchte, fielen rund 3600 Menschen zum Opfer. Seit 2015 ist Sierra Leone wieder ebolafrei, aber die wirtschaftlichen Folgeschäden sind immer noch zu spüren.

Investitionsmangel

Obwohl das Land eigentlich reich an Bodenschätzen ist, zählt es zu den ärmsten Ländern der Welt. Fünf von Sieben Millionen Einwohnern des Landes leben von weniger als einem Dollar pro Tag.

Instabilität

Seit dem Ende des Bürgerkriegs im Jahr 2000 bemüht sich die Regierung und Präsident Ernest Koroma erfolgreich um politische Stabilität. 300.000 Flüchtlinge konnten in ihre Dörfer zurückkehren.

Ein Thema. Viele Standpunkte. Im FURCHE-Navigator weiterlesen.

FURCHE-Navigator Vorschau