TKKG - TKKG: Im Kino geht es an den Anfang der Kinderkrimireihe zurück, wo Tim, Karl, Klößchen und Gaby ihren ersten Fall<br />
lösen. - © Warner Bros.
Film

Trauriges Beispiel

1945 1960 1980 2000 2020
1945 1960 1980 2000 2020

Der Kelch der Gründungsgeschichte geht auch an Robert Thalheims Verfilmung aus der Jugendkrimireihe „TKKG“ nicht vorbei. Etliche Generationen kennen die Abenteuer der Kinderbande aus Büchern und Hörspielen. Im Kino geht es nun an den Anfang zurück, wo Tim, Karl, Klößchen und Gaby ihren ersten Fall lösen. Durch einen Flugzeugabsturz, das Geheimnis einer asiatischen Statue und eine Entführung lernen sich die vier kennen.
Wenn nicht dann und wann jemand ein Handy zückte, könnte man meinen, dieser Kinderkrimi spiele in den 1980ern. Der Retro-Einschlag pendelt zwischen gewöhnungsbedürftig und lästig. Nicht besser ist die Erzählung selbst: zuerst sprunghaft, dann einfältig. Ein trauriges Beispiel dafür, dass junge Zuschauer intellektuell oft unterschätzt werden.