frauimnebel - still - © Foto: Filmladen
Film

Mordfall mit Eleganz

19451960198020002020

„Die Frau im Nebel“ des Südkoreaners Park Chan-Wook ist Film noir in Bestform. Ein Katz- und Mausspiel, das zur sinnlichen Filmerfahrung wird.

Film

Misogyne Gesellschaft

Holy Spider - still - © Foto: Alamode

Ali Abassi schuf mit seinem im Iran spielenden Serienkiller-Thriller „Holy Spider“ ein düsteres Filmerlebnis, das angesichts der aktuellen Proteste im Iran noch bedrückender wird.

Walter Gasperi

01. Februar 2023

Film

Das Ich als eine Insel

ausmeinerhaut - still - © Foto: Filmladen

FURCHE-Autorin Alexandra Zawia über den Scifi-Film „Aus meiner Haut“ von Regisseur Alex Schaade.

Alexandra Zawia

01. Februar 2023

Film

„Close“: Epochale Tragödie

Close.jp - © Polyfilm

Der neue Film des belgischen Regisseurs Lukas Dhont erzählt von einer Bubenfreundschaft, die auf eine Katastrophe zusteuert.

Matthias Greuling

25. Jänner 2023

Film

Identitäten und Generationen

ReturnToSeoul - © Foto: Stadtkino

Freddie, von einem französischen Paar adoptiert, verschlägt es – nur scheinbar zufällig – in ihr Geburtsland Korea. Davy Chous grandioser Film „Return to Seoul“.

Otto Friedrich

18. Jänner 2023

Film

Peters Gewehr

The Son - © Foto: Constantin

Florian Zellers Melodram „The Son“ bleibt zu schematisch, um wirklich zu überzeugen. Der Nachfolge-Film des Oscar-gekrönten „The Father“ wirft aber einen ehrlichen Blick auf das Tabuthema Depression.

Philip Waldner

18. Jänner 2023

Film

"vera": Leben einer Reserve-Diva

Vera - Vera Gemma Dem berühmten Vater muss Vera entkommen. Und tut es – betrachtet man nur ihr Outfit – dennoch nicht. - © Foto: Stadtkino

Sie ist die Tochter von Italo-Western-Legende Giuliano Gemma. Tizza Covis und Rainer Frimmels neuer Film „Vera“ setzt auch einer verkrachten Schauspielerin ein Film-Denkmal.

Otto Friedrich

04. Jänner 2023

Film

„Acht Berge“ – Wo Söhne die Fehler der Väter wiederholen

Acht Berge - szene - © Foto: Polyfilm

Das Gebirge ist ein beliebter Schauplatz, an dem sich der moderne Mensch ästhetisch erfährt und seiner selbst versichert. So flüchtet sich die Familie des 12-jährigen Pietro jeden Sommer in die Einsamkeit eines Dorfes im Aostatal. Dort findet er in dem gleichaltrigen Bruno einen Freund fürs Leben. Das in Cannes preisgekrönte Drama erzählt aus Pietros Sicht, wirkt jedoch blutleer und atmosphärisch unwirklich. Die eklektizistische Bildfindung, wie Anspielungen auf Ang Lees „Brokeback Mountain“, weckt Erwartungen, die nie erfüllt werden. Im Vergleich zu Paolo Cognettis Romanvorlage

Heidi Strobel

21. Dezember 2022

Film

„Mein Wenn und Aber“ – Verwässerte Dringlichkeit

Mein Wenn und Aber - still - © Foto: Polyfilm

Nach seinem gelungenen Dokumentarfilm „Mein halbes Leben“ (2008), beschloss der Salzburger Filmemacher Marko Doringer, dranzubleiben am Thema zeitgenössischer Anforderungen an seine Generation. Es folgte „Nägel mit Köpfen“ und nun „Mein Wenn und Aber“, in dem Doringers Lebensgefährtin Marlene beschließt: Sie möchte ein Kind, jetzt oder nie. Doch wie soll das gehen, fragt sich der prekäre Künstler und Hasenfuß. Wieder sehr persönlich und niederschwellig gedreht, „recherchiert“ Doringer also bei Freund(inn) en und Kolleg(inn)en zum Thema Kind und Arbeit und stellt dabei

Alexandra Zawia

21. Dezember 2022

Film

„Oskars Kleid“ – Schau zweimal hin

Oskars Kleid - © Foto: Warner

In seinem neuen Spielfilm „Oskars Kleid“ thematisiert der österreichische Regisseur Hüseyn Tabak vielgestaltig die Transgender-Debatte.

Matthias Greuling

21. Dezember 2022

Film

„I Wanna Dance With Somebody“ – Als „The Voice“ verstummte

I Wanna Dance - © Foto: Sony

Als „The Voice“ ging Whitney Houston in die Popgeschichte ein – keine farbige Sängerin hat mehr Auszeichnungen (411) als sie, sieben Nummer-Eins-Singles hintereinander egalisierten früh den Beatles-Rekord und ihr Film „Bodyguard“ und der dazugehörige Song „I Will Always Love You“ gehören zu den bekanntesten Phänomenen der Filmund Popgeschichte. Aber dieses glamouröse Leben hatte jede Menge Schattenseiten, wie nun das Bio-Pic „I Wanna Dance With Somebody“ von Kasi Lemmons zeigt. Ihr Ehemann Bobby Brown war nicht nur handgreiflich gegenüber Whitney, sondern lehrte sie

Matthias Greuling

21. Dezember 2022

Film

„Dem Leben auf der Spur“ – Entdeckungsreise nach Irland

demlebenaufderspur - © Foto: Filmladen

Einen Hinweis auf seine Herkunft konnte der Isländer Elfar Adalsteins in seinem Regiedebüt dann doch unterbringen: Er gewann seinen berühmten Landsmann Ólafur Darri Ólafsson für einen Kurzauftritt. Eigentlich führt das einfühlsame Roadmovie „Dem Leben auf der Spur“ aber von den USA nach Irland, wohin ein Vater und sein entfremdeter Sohn aufbrechen, um den letzten Wunsch der Mutter zu erfüllen. Bravourös nutzt Adalsteins die Regeln des Genres, um zu offenbaren, was hinter der Distanz der beiden so unterschiedlichen Männer steckt, hält dabei aber die Balance zwischen ernsten,

Thomas Taborsky

21. Dezember 2022