Glaubensfrage

Shireen Abu Akleh und Gottes Gnade

Wenn ein Muslim stirbt, kondolieren Bekannte mit dem Bittgebet: „Möge Gott seiner Seele gnädig sein.“ Als vorige Woche die bekannte Journalistin Shireen Abu Akleh in Palästina getötet wurde, entflammte in der islamischen Welt eine Kontroverse, denn Abu Akleh war Christin. Dürfen Muslime um Gnade und Barmherzigkeit für eine verstorbene Nichtmuslimin bitten? Die in der islamischen Theologie dominierende Position liefert eine klare Antwort: „Nein! Denn im Himmel gibt es nur für Muslime Platz.“ Diese Ansicht vieler muslimischer Theologen steht jedoch im klaren Widerspruch zu

1745484-KhorchideSW.png

Mouhanad Khorchide

Glaubensfrage

Kyrill I.: Der Hohepriester Putins

Beim versuchten Machtaufstieg von Kyrill I. sollte sich Papst Franziskus nicht zum Steigbügelhalter machen - auch nicht durch wohlgemeinte Appeasement-Politik.

1745473-KeulSW.png

Hildegund Keul

Glaubensfrage

Ich weiß

Darum stehen die Kirchentore meiner Osterkirche alle offen, überall hin.

1745495-KnollSW.png

Ines Charlotte Knoll

Glaubensfrage

Pazifismus im Islam

Muslime sehen sich immer wieder mit der Frage konfrontiert, wie friedlich bzw. gewalttätig der Islam sei, weil der Koran vom Dschihad spricht.

1745484-KhorchideSW.png

Mouhanad Khorchide

Glaubensfrage

Frieden finden

STERBEN FÜR NICHTS, schreien die Augen unter Tränen in die Welt.

1745495-KnollSW.png

Ines Charlotte Knoll

Glaubensfrage

Ramadan und der Krieg

Der diesjährige Ramadan steht auch unter Vorzeichen des Krieges.

1745484-KhorchideSW.png

Mouhanad Khorchide

Glaubensfrage

Juden und der Ukrainekrieg

Als Jude und Nachkomme von Holocaust-Überlebenden spricht Wolodymyr Selenskyj viele amerikanische Juden an

1745502-KrahSW.png

Markus Krah

Glaubensfrage

„Ulysses“, jüdisch gelesen

Vor ein paar Tagen hatte ein Jahrhundert-Roman Geburtstag: Anfang Februar 1922 veröffentlichte James Joyce „Ulysses“, in dem es um alles geht, um Gott und die Welt: In den Erlebnissen und Gedankenströmen des Protagonisten Leopold Bloom auf seinen (Irr-) Wegen durch Dublin stellen sich auch Glaubensfragen. Darunter sind Fragen nach jüdischer Identität in der Moderne. Bloom hat einen ursprünglich jüdischen, später zum Protestantismus konvertierten Vater, wie das Vorbild der Figur, der Schriftsteller Italo Svevo. Für seine Frau Molly wurde Bloom dann katholisch getauft – bleibt aber

1745502-KrahSW.png

Markus Krah

Glaubensfrage

Ich weiß es nicht

Inspiration, was auch immer sie sei, entsteht aus einem fortwährenden ‚Ich weiß nicht‘.“ Diese drei Wörter seien Wisława Szymborska sehr „vertraut und kostbar. Zwar klein, aber mit starken Flügeln“, sagt die am 1. Februar vor zehn Jahren verstorbene Dichterin in ihrer Nobelpreisrede. Einer Trösterin gleich spricht sie in die Unruhe des Alltags und die Unlösbarkeit aller Fragen. „Ich weiß nicht“, du wunderbarer Anfang eines Überdenkens nach sokratischer Art. Ich weiß nicht, ob ich im Recht bin, muss die Kirche, müssen die Kirchen und die Religionen und alle

1745495-KnollSW.png

Ines Charlotte Knoll

Glaubensfrage

Maria, die erste Imamin?

Wie die Sicht Marias im Koran die Sicht auf die Stellung der Frau ändern könnte.

1745484-KhorchideSW.png

Mouhanad Khorchide