Nachruf

Ein Sozialdemokrat der alten Schule

1945 1960 1980 2000 2020
1945 1960 1980 2000 2020

Der frühere ÖGB-Präsident und Ex-Sozialminister Rudolf Hunds­torfer ist am Dienstag unerwartet an einem Herzinfarkt gestorben. Die Nachricht seines Todes sorgte für Bestürzung über die Parteigrenzen hinaus. Von allen Seiten finden sich seither emotionale Reaktionen in Medien und sozialen Netzwerken. Weggefährten beschreiben den verstorbenen SPÖ-Politiker als sympathisch und charmant, manchmal auch verbissen und jähzornig, aber immer mit Handschlagqualität. Unverwechselbar machte ihn sein Wiener Schmäh. SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner und Bundesgeschäftsführer Thomas Drozda ehrten Hundstorfer als „einen großen Sozialdemokraten und wahren Menschenfreund, der unschätzbar Wichtiges zur Verbesserung des Lebens der Menschen geleistet hat“. Auch Bundespräsident Alexander van der Bellen erinnert sich an den verstorbenen Sozialminister als einen „umgänglichen und heiteren Menschen, der mit allen reden konnte, mit Arbeiterinnen und Arbeitern genauso wie mit Spitzenpolitikerinnen und -politikern“.