Jazz an einem Abend - © Foto: Polyfilm

Der Rhythmus der Dinge: "Jazz an einem Sommerabend"

1945 1960 1980 2000 2020

Alexandra Zawia über den Film "Jazz an einem Sommerabend" der Regisseure Bert Stern und Aram Avakian

1945 1960 1980 2000 2020

Alexandra Zawia über den Film "Jazz an einem Sommerabend" der Regisseure Bert Stern und Aram Avakian

Der einzige Film des Fotografen Bert Stern, der durch seine Fotosession „Last Sitting“ mit Marilyn Monroe weltberühmt war, ist auch 50 Jahre nach seinem Entstehen der „beste Jazz-Dokumentarfilm, der je gemacht wurde“, wie ihm damals der Filmkritiker Roger Ebert attestierte. Ins Kino kommt nun eine restaurierte Fassung in 4K vom Original Kamera-Negativ. Stern filmte den 6. Juli 1958 auf dem Newport Jazz Festival und kombinierte seine Aufnahmen mit Bildern der am selben Tag abgehaltenen Segelregatta „America Cup“. Blicke auf Wasserspiegelungen, über den Strand, durch die schöne Küstenstadt, auf die Musiker, Ansichten in hitzeflirrenden Farben und, nach Einbruch der Dunkelheit, das unaufdringliche Beobachten tanzender Menschen. Stern bildet nicht ab, sondern hat ein besonderes Gespür für die Musikalität von Bildern, den Rhythmus der Dinge – eine ideale Kombination für diesen Anlass.

FURCHE-Navigator Vorschau