Hinter den Schlagzeilen - © Filmdelights

"Hinter den Schlagzeilen": Ein Lehrstück in Demokratie

1945 1960 1980 2000 2020

"Hinter den Schlagzeilen“: Der Dokumentarfilm von Daniel Andreas Sager zeichnet den investigativen Journalismus der „Süddeutschen“ nach – auch und gerade rund ums Ibiza-Video.

1945 1960 1980 2000 2020

"Hinter den Schlagzeilen“: Der Dokumentarfilm von Daniel Andreas Sager zeichnet den investigativen Journalismus der „Süddeutschen“ nach – auch und gerade rund ums Ibiza-Video.

Investigativjournalisten müssen auf der einen Seite einen Hang zu professionellem Wahnsinn im Blut haben, versuchen sie doch, gegen Widerstände bis zur Bedrohung von Leib und Leben Machenschaften aufzudecken. Auf der anderen Seite gelten sie gleichzeitig als Crème der Branche.

Diese Tätigkeiten, in Spielfilme übersetzt, wurden von Hollywood längst mit Oscar-Ehren geadelt: so 1976 in „Die Unbestechlichen“ über die beiden Washington Post-Journalisten, welche die Watergate-Affäre aufdeckten, die zum Sturz des US-Präsidenten Richard Nixon führte. Und 2011 gab es sogar den Haupt-Oscar für „Spotlight“ , welcher das im Filmtitel benannte Investigativ-Team des Boston Globe porträtierte, das den Missbrauchsskandal in der katholischen Kirche ins Rollen und den damaligen Kardinal von Boston zum Rücktritt brachte.

Nun setzt der deutsche Filmemacher Daniel Andreas Sager mit „Hinter den Schlagzeilen“ dem Aufdeckungsjournalismus ein filmisches Denkmal. Sager tut dies per Dokumentarfilm – und es gelingt ihm, vor allem im zweiten Teil, Spannung wie in einem Spielfilm zu erzeugen.

Für sich sprechende Beispiele

Ein Thema. Viele Standpunkte. Im FURCHE-Navigator weiterlesen.

FURCHE-Navigator Vorschau