Wünsche ans Christkind

1945 1960 1980 2000 2020

Vielleicht gehen Wünsche ans Christkind in Erfüllung, wenn man früh genug danach fragt!

1945 1960 1980 2000 2020

Vielleicht gehen Wünsche ans Christkind in Erfüllung, wenn man früh genug danach fragt!

Ja, ja, es ist ja ganz und gar nicht Weihnachtszeit. Dennoch drängt es einen zu Wünschen ans Christkind, vielleicht werden sie in einem halben Jahr auch endlich in Erfüllung gehen.

  1. Liebes Christkind, kannst du in „Zur Sache“ auch einen Ahnungsvollen (oder eine Ahnungsvolle) hinsetzen, wenn die Frau Dr. Belakowich von der FPÖ hanebüchenen Unsinn über die Nutzlosigkeit von FFP2-Masken und die gleichzeitige Gesundheitsgefährdung durch ebendiese von sich gibt? Denn dass die restliche Runde dazu wohlerzogen schweigt, führt ja nur dazu, dass unbedarfte Zeitgenoss(inn)en den Stuss der Frau Doktor für bare Münze nehmen.
  2. Liebes Christkind, kannst du den angeblichen Journalist(inn)en bei oe24.tv beibringen, dass ein Bericht von einer Nationalratsdebatte mehr ist, als die Rede von Herbert Kickl (und sonst nichts) einfach abzuspielen, wo er hanebüchenen Unsinn über die Nutzlosigkeit von FFP2-Masken und die gleichzeitige Gesundheits- und Freiheitsgefährdung durch die Corona-Maßnahmen von sich gibt?
  3. Liebes Christkind, kannst du dem Richard Schmitt in seinem medialen Bunker namens exxpress.at schonend beibringen, dass das Ibiza-Video keine Erfindung der linksextremen Medien Spiegel, Süddeutsche und Falter ist, und dass Heinz Christian Strache nicht das Opfer einer Verschwörung aller österreichischen Medien außer dem Seinigen ist, sondern er selbst das Ende seiner politischen Karriere höchstpersönlich herbeigeführt hat.
  4. Liebes Christkind, kannst du dem Richard Schmitt auch überbringen, dass sich ausschließlich Postings von Jubelpersern unter seinen Kommentaren eher weniger gut machen? Nur „Vielen Dank Herr Schmitt für diesen Kommentar!!“ und „Herr Schmitt danke für diesen Artikel“ und „Exxpress.at, ein tolles Medium.“ und „Wieder grandios geschrieben und brillant durchargumentiert von Edelfeder Richard Schmitt“ und „Endlich jemand der den Mut hat Klartext zu reden“ und „Ich wußte, wenn Richard Schmitt was neues plant, dann wird das ein Erfolg!“ und „Chapeau! Weitermachen!“ und „‚Staberl 2.0‘– diese Auszeichnung würde ich Ihnen gerne verleihen, Herr Schmitt.“ ist ein bisserl dick aufgetragen. Oder?
  5. Liebes Christkind, kannst du dem Wegscheider von Servus TV einen Praktikumsplatz auf einer Intensivstation verschaffen, damit er sich einmal ein Bild von der Lage und vor allem von Coronakranken machen kann und nicht bloß behauptet, die Impflobby würde nun gesunde Kinder als Versuchskaninchen missbrauchen und die Politiker würden durch neue Schikanen die „ablaufende Coronagefahr“ wieder verschärfen wollen? Und dass uns der ORF und die anderen staatlich gleichgeschalteten Medien – also vom ORF angefangen alle außer Servus TV und der FPÖ – mit Bildern aus Indien Angst einjagen wollen, obwohl doch eh schon alles bestens ist …
FURCHE-Navigator Vorschau