SPÖ-Clinch: Wen interessiert's?

Puls4 Sommergespräch mit der SPÖ Vorsitzenden Pamela Rendi-Wagner. Endlich Zeit und Raum um die Anliegen, Programme, Ideen der Sozialdemokratie so anzubringen, dass die wertvollen Inhalte von der österreichischen Medienlandschaft aufgegriffen und heftig diskutiert werden. Und dann noch im Ambiente des Schönbrunner Schlossparks. Was soll da schief gehen? Die Medien schreiben auch brav: Doskozil tot; Rendi-Wagner im Clinch mit Schönbrunner Riesenschildkröte Schurli. Oder war es doch anders herum? Man verliert so schnell den Überblick, wenn die Themen so spannend wie tragisch sind. Der Hans-Peter sei unehrlich und inkonsequent, so Rendi-Wagner. „Beflegelt“ habe ihn die Pamela, meint Doskozil. Den Begriff hätte wohl auch der 130 Jahre alte Schurli gebraucht. Wie solls nun weitergehen? Nun ja, für die Schildkröte gibt es vermutlich eine Gedenkfeier. Ach, die SPÖ meinen Sie? Die Bundespartei ärgert sich erst einmal ausgewogen über das plötzliche Erkranken oder spontane Verreisen aller zum Ibiza-U-Ausschuss Geladener. Die Burgenländer rüsten sich unterdessen bereits mit einer online Kampagne unter dem Slogan „Wir für Doskozil“. Steht etwa ein finaler Showdown bevor? #spannungsteigt

Der Artikel erschien in der FURCHE 28/21 unter dem Titel "R.I.P. Schurli".

Ein Thema. Viele Standpunkte. Im FURCHE-Navigator weiterlesen.

FURCHE-Navigator Vorschau