Kreuz - © Foto: Pixabay
DISKURS

Religion und Demokratie - ein schwieriges Verhältnis

Ob Russland, Polen oder Ungarn: Der Paarlauf der Kirchen mit autoritären Machthabern ist besorgniserregend. Und der Nahostkrieg zeigt, wie sehr Theopolitik jeden Frieden verunmöglichen kann. Zugleich mehren sich Stimmen, die Religion als ergänzende Würze der liberalen Demokratie sehen. Ein FURCHE-Dossier zu einem schwierigen Verhältnis.

Religion

Religionen: Würze der Demokratie?

Dalai Lama - © GettyImages  / AFP / Saul Loeb    -    Dalai Lama bei einem Besuch im US-Congress

Die Bedeutung von Religionstraditionen schwindet. Gleichzeitig mehren sich Stimmen, welche Religion als „Ergänzung“ der modernen Gesellschaft verstehen wollen. Ein Blick in die Geschichte mahnt aber zur Vorsicht.

Franz Winter

21. Jänner 2024

Diesseits von Gut und Böse

Israel gegen Hamas: Theopolitik ist im Nahostkonflikt fatal

So sehr von den Kirchen zu fordern ist, zum Existenzrecht Israels klar Stellung zu beziehen: Den Nahostkonflikt heilsgeschichtlich aufzuladen (wie jüngst geschehen), ist kontraproduktiv. Ein Gastkommentar.

1672975-Ulrich H. J. KörtnerSW.png

Ulrich H. J. Körtner

International

Neue Regierung in Polen: Das ideologische Erdbeben

Jarosław Kaczyński - © Foto: Getty Images / NurPhoto / Jakub Porzycki

Weniger Religion in der Schule, politische Distanz zur Amtskirche, ein liberaleres Abtreibungsgesetz, die Akzeptanz von gleichgeschlechtlichen Ehen: Polens neue Mitte-Regierung setzt auf eine weltanschauliche Wende.

Jan Opielka

17. Jänner 2024

Politik

Stehen die Kirchen auf Seiten der Autokraten?

Putin und Kyrill - Schauplatz Kreml, 28. November 2023: Kyrill, Patriarch von Moskau und ganz Russland, spricht auf der Bühne des „Weltkonzils des russischen Volkes“ – und Wladimir Putin schwebt per Videoschaltung darüber. - © Foto: IMAGO / ITAR-TASS

Nicht nur in Russland, Ungarn und Polen stärken die christlichen Kirchen derzeit eher autokratische Politik, als sie zu stören. Es zeigt sich eine Beziehung im beiderseitigen Interesse – aber auf Kosten der Demokratie. Doch es gab und gibt Gegenbeispiele. Ein Gastkommentar.

Sieglinde Rosenberger

20. Dezember 2023

Religion

Religion und Demokratie: „Religion matters“

kirchestaat - © iStock/imelenchon und iStock / Circle Creative Studio

Fördert Religion die in die Krise gekommene Demokratie oder behindert sie diese? Antworten darauf sind nicht eindeutig. Die Frage muss dennoch gestellt bleiben.

Regina Polak

22. November 2023