Judenplatz - © kathbild.at

Antisemitismus

An zahlreichen Universitäten in Europa und den USA protestieren derzeit Studierende für ein Ende des Krieges in Israel und Gaza. Wo endet legitime Israel-Kritik, wo beginnt Antisemitismus - und was verbirgt sich hinter diesem Begriff? Wir bringen aktuelle und historische Einschätzungen aus politischer, gesellschaftlicher und religiöser Perspektive.

Wissen

Palästina-Proteste: Kostümspiel an den Unis

Uni Wien Palästina Campus Protest - © Foto: APA / Max Slovencik

Genug von euch, reden wir über uns: Bei der Pro-Palästina-Bewegung an den Universitäten geht es nicht um die Menschen in Gaza, sondern um westlichen Narzissmus. Eine kritische Analyse.

Ilja Steffelbauer

14. Mai 2024

Federspiel

Widerspruch aushalten

Daniela Strigl über Antisemitismus, Omri Boehms vermeintliche "falsche Rede am falschen Ort" und andere Meinungen, die man aushalten muss.

1745574-StriglSW.png

Daniela Strigl

Zeitbild

Kunstblut und Eskalation

Kunstblut Antisemitismus Konferenz Karoline Edtstadler - © Foto: APA/MENA-WATCH

Ein Aktivist schüttet Kunstblut in Richtung der Verfassungsministerin und des Präsidenten der Israelitischen Kultusgemeinde, in Wien-Leopoldtstadt wird das Geschäft eines jüdischen Besitzers beschmiert. Über eine entglittene Debatte.

Doris Helmberger-Fleckl

07. Mai 2024

Zeitbild

Proteste an US-Unis: Campus als Minenfeld

Proteste USA University of California - © Foto: Getty Images / MediaNews Group, Los Angeles Daily News

Immer mehr Studierende in den USA demonstrieren für ein Ende des Krieges in Gaza. Das Sicherheitsrisiko auf Universitätscampussen wächst.

Astrid Wenz

30. April 2024

Politik

EU-Antisemitismus-Beauftragte von Schnurbein: "Für Juden ist die FPÖ eine Gefahr"

schnurbeineins - © Paul Maier

Rechte Parteien würden sich aktuell auf die Seite Israels stellen, um sich damit "reinwaschen" zu können: Das sagt die Antisemitismus-Beauftragte der Europäischen Union, Katharina von Schnurbein. Ein Interview über die Folgen des 7. Oktober 2023, die Frage, ab wann Kritik an Israel antisemitisch ist und den Vorwurf, die linke Kulturszene hätte ein Antisemitismusproblem.

Brigitte Quint

18. März 2024

Religion

Ist der Islam antisemitisch?

Klagemauer - © iStock/alexsl

Der Judenhass in muslimischen Communitys - hierzulande ebenso wie in der islamischen Welt und in den sozialen Medien - schockiert. Und bleibt dennoch eine Frage ohne einfache Antworten.

Michael Blume

31. Oktober 2023

Gesellschaft

Der Nahostkonflikt im Klassenzimmer

Klassenzimmer - © Illustration: iStock / hisa nishiya (Bildbearbeitung: Rainer Messerklinger)

Seit dem 7. Oktober nimmt Antisemitismus an Schulen dramatisch zu. Workshops sollen gegensteuern. Eine große Herausforderung, erklärt die Gründerin der Grazer Kulturvermittlung „Granatapfel“ im Gastkommentar.

Kathrin Ruth Lauppert-Scholz

29. November 2023

Religion

7. Oktober: Das Versagen der Intellektuellen

Geiseln - © IMAGO / ZUMA Wire   -   2.12.2023, Tel Aviv: Wand mit Bildern der Hamas-Geiseln

Nach den Hamas-Pogromen sind die aktuellen Diskussionen um die Geschehnisse von Sätzen wie „Ja, aber Israel hat doch …“ geprägt. Derartige Rede zeugt vom Fehlen der erinnerungsbegabten Vernunft.

Markus Seidl-Nigsch

13. Dezember 2023

Religion

Antijüdisches Christentum: Erinnerung und Aufklärung

ecclesia & synagoga initial - © IMAGO/piemags   -   Initiale in Misslae (um 1300) mit antijüdischer Ikonografie von Ecclesia und Synagoga

Der Kern des Christentums ist ungebrochen judenfeindlich. Solange das nicht zu ändern ist, bleibt alle Erinnerung hohl. Gedenken an die Schoa verstellt so den Blick auf nötige Umkehr.

Wolfgang Treitler

24. Oktober 2023

Politik

Ruth Beckermann: "Von Auschwitz kann man nichts lernen!"

Beckermann - © Maria Kracikova

Für Ruth Beckermann läuft beim Versuch, mit der Vergangenheit die Gegenwart zu bewältigen, vieles schief. Nach Überzeugung der Dokumentarfilmerin bewirkt nur eine aktivistische und militant engagierte Auseinandersetzung etwas.

Otto Friedrich

24. Oktober 2023

Religion

Antisemitismus: Das ururalte tödliche Gerücht

Haggadah 15. Jh. - © Imago / Leemago - Bild: Jüdische Familie beim Pessachmahl, 15. Jhdt. (Parma, Biblioteca Palatina)

Judenfeindschaft datiert weit in die Antike und vor die Christen zurück. Der Berliner Judaist Peter Schäfer spannt in seiner „Kurzen Geschichte des Antisemitismus“ den Bogen vom Perserreich bis in die jüngste Gegenwart.

Otto Friedrich

21. Oktober 2020

Religion

Bibelübersetzungen: Judenfeindlich - bis heute

Eisenach_Entjudungsinstitut_Gedenktafel_Ecke - © Archiv der Stiftung Lutherhaus Eisenach / Alexandra Husemeyer  -  Gedenktafel am ehemaligen Entjudungsinstitut in Eisenach

Immer noch fußen die Übersetzungen des Neuen Testaments auch auf „Erkenntnissen“ antisemitischer Exegese. Nachtrag zum „Bibelsonntag“ der christlichen Kirchen am 22. Jänner.

Hans Förster

25. Jänner 2023

Feuilleton

Umberto Eco: Muster von Verschwörungsmythen

Umberto Eco - © Foto: Getty Images  / Leonardo Cendamo

Wie Verschwörungsmythen gebaut sind und wie sie funktionieren: Erstaunlich bekannte und erschreckend gefährliche Muster entlarvte der Semiotiker und Schriftsteller Umberto Eco in jahrzehntelanger Forschungsarbeit und zahlreichen Publikationen.

Brigitte Schwens-Harrant

24. November 2021

Gesellschaft

Verschwörungsmythen: Altes Misstrauen

Qanon - © APA/AFP/Daniel MIHAILESCU

Warum Verschwörungsmythen so verbreitet sind und was man gegen sie (nicht) tun kann: Analyse einer globalen und brandgefährlichen gesellschaftlichen Strömung.

Michael Blume

30. November 2020

Religion

Alle gegen Antisemitismus

Muslime und Juden -  V. li.: Ümit Vural, Präsident der Islamischen Glaubensgemeinschaft in Österreich (IGGÖ), Canan Yasar, eine der drei MJÖ-Vorsitzenden, und Oskar Deutsch, Präsident der Israelitischen Kultusgemeinde Wien

Die Muslimische Jugend Österreich präsentierte ihr Projekt „MuslimInnen gegen Antisemitismus“ und initiierte damit auch einen Brückenschlag zwischen offiziellen Vertretern von Juden und Muslimen.

Otto Friedrich

09. Mai 2019

Religion

Ist der Islam im Grundsatz antisemitisch?

Ist der Islam antisemitisch?

Der Wiener Politikwissenschaftler Michael Ley behauptet in seinem Buch „Tötet sie, wo ihr sie trefft“, dass eine Stärkung des Islam in Europa zu mehr Antisemitismus führt, der in eine Apokalypse mündet.

Franz Winter

21. März 2019

Gesellschaft

Antisemitismus: Es ist nie ganz weg, was einmal war

Kinderlager Lodz - © Foto: picturedesk.com / Ullstein Bild / ullstein - PAI-Foto.pl

Auch nach der Schoa war der Judenhass im jüdisch-christlich geprägten Europa nie verschwunden. Heute offenbart er sich teilweise in neuem Gewand. Über verschämten und unverschämten Antisemitismus.

Peter Huemer

30. November 2020

Zeitgeschichte

Bruno Kreisky und das Judentum

Bruno Kreisky und Golda Meir - © Foto: picturedesk.com / brandstaetter images / Votava

Ein empfehlenswertes neues Buch beleuchtet das komplexe Verhältnis Bruno Kreiskys zu Israel, zu seinem eigenen Jüdischsein – sowie die Folgen für seine Politik.

Karl Pfeifer

06. Dezember 2022

Religion

Friedrich Heer: Rom, die Juden, wir

Friedrich Heer - © Foto: picturedesk.com / Imagno / Barbara Pflaum

Die katholische Kirche ringt auf dem II. Vatikanischen Konzil, sich vom christlichen Antijudaismus zu verabschieden.

Friedrich Heer

10. Oktober 1964

Politik

Subtiler Antisemitismus: Zwischen den Zeilen

Navigator 2002 - © Foto: Furche

Nicht nur in der rechten Reichshälfte: So hört man heute die Parole "Kampf dem internationalen Finanzkapital" auf Neonazi-Kundgebungen ebenso wie bei den Demos der Globalisierungsgegner.

Heribert Schiedel

07. November 2002

Zeitgeschichte

Katholischer Antisemitismus?

6678596-1961_33_08.jpg

Der Versuch einer objektiven Einordnung des katholischen Antisemitismus.

Erika Weinzierl-Fischer

17. August 1961