EU-Jugendkino: Erinnerung in Filmen

1945 1960 1980 2000 2020

Das Filmfestival widmet sich in seiner vierten Ausgabe den Themen Friedensarbeit und Erinnerungskultur.

1945 1960 1980 2000 2020

Das Filmfestival widmet sich in seiner vierten Ausgabe den Themen Friedensarbeit und Erinnerungskultur.

Zum bereits vierten Mal (wegen Corona wieder online) findet heuer das EU-Jugendkino statt. Es widmet sich den Themen Friedensarbeit und Erinnerungskultur. Im Filmprogramm finden zwei Österreich-Premieren, zudem werden mehrere Holocaust-Überlebende Fragen der Zuschauenden beantworten.

Mit den Dokumentarfilmen „Facing Auschwitz“ von Karl Pridun und Alexander Stipsits (A 2020) und „Die Hebamme“ (PL 2020) von Maria Stachurska sind gleich zwei Österreich-Premieren mit dabei. Der dritte Dokumentarfilm „Mauthausen – Zwei Leben“ (A 2020) von Simon Wieland rundet das Angebot ab. Das Streaming-Angebot steht Jugendlichen, die von Lehrenden bzw. Betreuenden als Gruppen angemeldet werden, kostenlos zur Verfügung, und zwar bis 10. Juli bzw. in erweiterter Form wieder ab 1. September.

Im Rahmen des Programms „In Erinnerung. Filmisches Gedenken an die Opfer der Konzentrationslager des NS-Regimes“ stellt die Botschaft Republik Polen in Wien Streaming-Gutscheine für alle drei Filme zur Verfügung. Das Programm ist bis 19. Mai österreichweit unter vimeo.com/ondemand/ inerinnerung zugänglich.

Zwischen Mitte Mai und Anfang Juli gibt es auch gestreamte Online-Talks (Anmeldung: education@youth-cinema.eu). Holocaust-Überlebende wie Ilse Melamid (geb. Hönigsberg), die 1928 in Wien geboren wurde und elf Jahre später mit einem der letzten Kindertransporte nach England gerettet wurde, oder der 95-jährige Pole Stanisław Zalewski, der wegen seiner Aktivität im Widerstand in den KZs Auschwitz-Birkenau und Mauthausen-Gusen einsaß, erzählen über diese Zeit. Das EU-Jugendkino wird durch das „LETʼS CEE Film Festival“ in Kooperation mit dem „projektXchange“ des Österreichischen Roten Kreuzes, dem Verein „MoRaH – March of Remembrance and Hope – Austria“ und anderen Partnern angeboten.

Infos: www.youth-cinema.eu/euandme-info

Ein Thema. Viele Standpunkte. Im FURCHE-Navigator weiterlesen.

FURCHE-Navigator Vorschau