6885168-1979_24_10.jpg
Digital In Arbeit

Der Mensch als Abgrund

(Woyzeck, von Werner Herzog. Nach dem gleichnamigen Bühnenfragment von Georg Büchner. Mit Klaus Kinski, Eva Mattes, Wolfgarig Reichmann, Willy Semmelrogge, Josef Bierbichler.)

Woyzeck, diese geplagte Kreatur und dieses „hirnwütige“ Geschöpf Büchners, mußte Werner Herzog als Filmemacher faszinieren. Treffen sich doch in dieser Gestalt Vision und Wahnsinn -Herzogs bevorzugtes Thema.

In Kinski fand er den geeigneten expressiven Schauspieler. Als Opfer von Wissenschaft, Militär, Gesellschaftsmoral und Geisteskrankheit reißt er gleichzeitig metaphysische Dimensionen auf.

Der Doktor über Woyzeck: „Er ist ein interessanter Kasus! Er hat eine schöne fixe Idee! Er kommt noch ins Irrenhaus, Subjekt Woyzeck!“ Die dichte Bildgestaltung lenkt freilich manchmal von der ungeheuren Wucht des Textes ab. Und Kinskis optische Präsenz drückt auch nicht selten auf den Büchnerschen Wortlaut, wiewohl er höchst eindringlich den Woyzeck verkörpert.

Ein Thema. Viele Standpunkte. Im FURCHE-Navigator weiterlesen.

FURCHE-Navigator Vorschau