#

Pro und Contra: Strache zurück in die Politik?

Politik

Strache zurück in die Politik? Ja

1945 1960 1980 2000 2020

In unserer neuen Rubrik "Pro und Contra" debattieren jeweils zwei Redakteure über das Thema der Woche. Dieses Mal geht es um die Frage, ob Heinz-Christian Strache in die Politik zurückkommen soll.

1945 1960 1980 2000 2020

In unserer neuen Rubrik "Pro und Contra" debattieren jeweils zwei Redakteure über das Thema der Woche. Dieses Mal geht es um die Frage, ob Heinz-Christian Strache in die Politik zurückkommen soll.

Die Frage, ob Heinz-Christian Strache in die Politik zurückkommen soll, ist eine falsche Frage. Denn sie stellt sich nicht: Auch wenn der (in Ungnade) gefallene Ex-Obere der Blauen schon zweimal quasi tränenreich seinen Rückzug aus der Politik und der ersten Reihe in der Öffentlichkeit angekündigt hat, ist sein Sticheln im Hintergrund und das Scharren, aus dem selbstverschuldeten Schatten heraustreten zu können, unüberhörbar. Es ist also nur eine Frage der Zeit, bis die Dolchstoßlegende (der Hofer war’s oder gar der Kickl …) oder die traurige Mär vom armen Opfer (der Journaille, des Sebastian Kurz, der großkapitalistischen Weltverschwörung, der Soros-Ostküsten-Mafia …) gestrickt ist, sodass sich der Robin Hood der kleinen Männer und Frauen als Phönix aus der Asche der Niederungen österreichischer Politik emporheben kann. Nein, ein Strache im Hinterzimmer oder Untergrund ist schlimmer als einer, der auf dem offenen Feld der politischen Auseinandersetzung zu bekämpfen ist. Auch die derzeitige Konstellation mit der Ehefrau als Statthalterin ist untragbar: Philippa Strache verdankt ihren Listenplatz und damit ihr Nationalratsmandat ausschließlich ihrem Heinz-Christian, den die FPÖ auf diese Weise von den Futtertrögen des Parlaments fernhalten wollte. Es gibt keine politische Leistung von Frau Strache außer diesem politischen Kuhhandel. Und wer nun meint, dies sei ein besonders machistischer Anwurf wider eine Frau in der Politik, dem/der sei entgegnet: Frauenverachtend ist diese Partei, welche Philippa bis heute zum Reserve-Stracherl degradiert hat. Ein Schmiedl also. Es ist da allemal besser, sich mit dem Schmied herumzuschlagen.