Kärnten - © Foto: Johann Jaritz (cc) Bildbearbeitung: Manuela Tomic
#Volksabstimmung

100 Jahre Kärntner Volksabstimmung

Am 10. Oktober 1920 stimmten in Südkärnten 59 Prozent der Bürger für den Verbleib bei Österreich – und gegen einen Wechsel ins Königreich Jugoslawien. Wie prägt dieses Ereignis die Identität? Wir haben für Sie aktuelle und historische Texte aus mehreren Jahrzehnten kuratiert zusammengestellt.

Politik

Valentin Inzko: „Klein, aber viel Potenzial“

Valentin Inzko, Vorsitzender des Rates der Kärntner Slowenen - „Schlussendlich wird es von der Volksgruppe abhängen, ob sie die Kraft aufbringen wird, die nächsten hundert Jahre zu überleben und kreativ zu gestalten.“ - © Leonhard Foeger / Reuters / picturedesk.com

Die Situation der Volksgruppe sei heute unvergleichlich besser als früher, sagt Valentin Inzko, Vorsitzender des Rates der Kärntner Slowenen und Hoher Repräsentant für Bosnien und Herzegowina. Doch Traumata der Vergangenheit belasteten die Gegenwart bis heute.

Wolfgang Machreich

01. Oktober 2020

Politik

Peter Kaiser: „Slowenisch ist heute ein Wert“

Landeshauptmann Peter Kaiser - „Die Lösung des Ortstafelstreits unter meinem Vorgänger Gerhard Dörfler war die Basis für all das, was sich in den Jahren seither sehr positiv entwickelt hat.“<br />
  - © Leonhard Foeger / Reuters / picturedesk.com

Am 10. Oktober 1920 stimmten in Südkärnten 59 Prozent der Bürger für den Verbleib bei Österreich – und gegen einen Wechsel ins Königreich Jugoslawien. Wie prägt dieses Ereignis die Identität? Landeshauptmann Peter Kaiser im Gespräch.

Wolfgang Machreich

01. Oktober 2020

Feuilleton

100 Jahre Volksabstimmung: Kärntens zerrissene Seele

Valentin Oman "Terra Carantana" - © Foto: Galerie Walker

100 Jahre nach der Kärntner Volksabstimmung offenbaren sich noch immer Traumata und Brüche. Künstler Valentin Oman und Kulturpolitiker Igor Pucker über die unergründliche „Terra Carantana“.

Franz Zoglauer

01. Oktober 2020

Feuilleton

Steirische Slowenen: immer brav und ruhig

Graz - © Foto: Philipp Steiner (cc)

Nach der EU-Erweiterung in den Süden trauen sich viel mehr Steirer als zuvor zu ihrer slowenischen Sprache stehen - mehr aber schon nicht.

Wolfgang Machreich

19. Mai 2005

Wissen

Schreiben im Zwischenraum

Wörterbuch - © Foto: Pixabay

Das wichtigste Instrument eines Schriftstellers ist seine Sprache. Und was passiert, wenn er davon gleich mehrere hat? Maja Haderlap und Dimitré Dinev sprechen über ihre Erfahrung mit dem Schreiben zwischen den Sprachen.

Veronika Thiel

17. Februar 2005

International

Drago Jančar: Angst bei offener Tür

Drago Jancar - © Foto: picturedesk.com  / Roni Rekomaa / Lehtikuva

Was wird aus dem Europa der Ränder, der kleinen Völker und ihrer Kulturen, welche Zukunft hat die slowenische Sprache? Ein Plädoyer für Nachbarschaften mit kreativen Unterschieden.

Drago Jancar

29. April 2004