Diesseits von Gut und Böse

ORF und Medienpolitik: Empört euch - aber richtig!

Spitzengehälter samt Nebenverdiensten sollen diskutiert werden. Wirklich aufregen muss aber anderes – etwa die ausstehende ORF-Gremienreform und nachlässige Medienpolitik. Ein Gastkommentar.

7653775-Neverla SW.png

Irene Neverla

Diesseits von Gut und Böse

Ukraine: Vom Ringen um einen gerechten Frieden

Es bleibt die Aufgabe der Kirche, zur Überwindung des Krieges aufzurufen – ohne Aggression seitens Russlands hinzunehmen oder gar ihr „Ministrant“ zu sein. Ein Gastkommentar zur Friedensethik à la Franziskus.

12231363-PalaverSW.png

Wolfgang Palaver

Diesseits von Gut und Böse

Ist Bablers SPÖ zu "proletarisch" für Bürgerliche?

Warum Andreas Bablers „proletarische“ politische Ziele auch Bürgerliche interessieren sollten – ganz unabhängig von der vom SPÖ-Chef gezeigten sprachlichen Brillanz. Eine Replik.

2365973-AignerSW.png

Josef Christian Aigner

Diesseits von Gut und Böse

SPÖ und Bürgerliche: Mit Babler "ein Stück des Weges gehen"?

Wie Bruno Kreisky buhlt auch Andreas Babler um bürgerliche Stimmen. Doch die heutige SPÖ zeigt sich proletarischer denn je. Ein Gastkommentar über die Spitzen der beiden (ehemals) großen Parteien - und einen politischen Diskurs "am Limit".

1992773-KoehlerSW.png

Thomas Köhler

Diesseits von Gut und Böse

Deutscher Synodaler Weg auf Kollisionskurs?

Ein Brief aus Rom – samt bekräftigendem Interview von Kardinal Schönborn – warnt die deutschen Katholikinnen und Katholiken vor einem Sonderweg. Wovor aber hat man Angst? Ein Gastkommentar.

2639324-PockSW.png

Johann Pock

Diesseits von Gut und Böse

Lieferkettenregeln: Aus auf den letzten Metern?

Nach zwei Jahren intensiver Verhandlungen tritt Österreichs Wirtschaftsminister Martin Kocher plötzlich gegen EU-weite Sorgfaltspflichten für Unternehmen auf. Warum? Ein Gastkommentar.

9948800-Brocza SW.png

Stefan Brocza

Diesseits von Gut und Böse

"Memory Wars": Im Zeichen eines fragwürdigen Narrativs

Der „Kampf um Erinnerung“ bei traumatisierten Opfern stand am 23. Jänner 2024 im Fokus der FURCHE. Axel Seegers vom Fachbereich Weltanschauungsfragen der Erzdiözese München äußert Kritik dazu.

Axel Seegers

Diesseits von Gut und Böse

OGH-Urteil: Welches Signal geben wir unseren Kindern?

Der jüngste OGH-Entscheid zur planwidrigen Geburt eines Kindes sorgt nicht nur für mehr Klarheit im Rechtssystem, sondern auch für Unbehagen. Eine Replik auf Barbara Steininger.

2691385-KronthalerSW.png

Martina Kronthaler

Diesseits von Gut und Böse

Mehr Klarheit beim Thema "Wrongful Birth"

Eine OGH-Entscheidung zur planwidrigen Geburt eines Kindes („Kind als Schaden“) hat für Aufregung gesorgt. Laut unserer Autorin führt das Urteil zu mehr rechtlicher Einheitlichkeit. Start einer Debatte.

12703142-SteiningerSW.png

Barbara Steininger

Diesseits von Gut und Böse

Israel gegen Hamas: Theopolitik ist im Nahostkonflikt fatal

So sehr von den Kirchen zu fordern ist, zum Existenzrecht Israels klar Stellung zu beziehen: Den Nahostkonflikt heilsgeschichtlich aufzuladen (wie jüngst geschehen), ist kontraproduktiv. Ein Gastkommentar.

1672975-Ulrich H. J. KörtnerSW.png

Ulrich H. J. Körtner

Diesseits von Gut und Böse

Der Krisenberater - eine österreichische Erzählung

Am 1. Jänner trat das Bundes-Krisensicherheitsgesetz in Kraft. Doch ohne die Regelung der Bund-Länder-Schnittstelle ist es im Ernstfall eine Katastrophe in sich. Ein Gastkommentar.

7696313-Werther-PietschSW.png

Ursula Werther-Pietsch

Diesseits von Gut und Böse

Das Unbehagen im Rechtsstaat

Nicht nur äußere Feinde, auch innere Skeptiker und Gegner – rechte wie linke – bedrohen das „System“ der liberalen Demokratie und setzen sich über Gesetze hinweg. Ein Gastkommentar.

1833663-SchacherreiteSW.png

Christian Schacherreiter

Diesseits von Gut und Böse

Endlich Energie in gute Lösungen stecken!

Bei Wohnen und Energie zu entlasten, hilft am wirkungsvollsten gegen das Abrutschen in die Armut: ein Plädoyer für eine Wohnbau-Investitionsbank und eine Energiegrundsicherung fürs neue Jahr.

5648979-SchenkSW.png

Martin Schenk