Tür - © Foto: Pixabay

Korruption und Täuschung

Am 12. Dezember 2017 begann der Prozess gegen Ex-Finanzminister Karl-Heinz Grasser und weitere Angeklagte unter großem Medieninteresse. Am 4. Dezember 2020 wurde das Urteil verkündet. Es war einer der prägendsten Korruptionsprozesse der vergangenen Jahre. Aber wie steht es grundsätzlich um Korruption in diesem Land? Und wer hat beim Prozess mitentschieden? Hier ausgewählte Artikel aus dem FURCHE-Fundus.

Politik

Chatleaks und Korruption: Wie privat ist der Staat?

Ordner - © Foto: iStock/coopder1 (Bildbearbeitung: Rainer Messerklinger)

Verstößt die Veröffentlichung von Chatprotokollen gegen Persönlichkeitsrechte – oder überwiegt öffentliches Interesse? Staatsanwälte-Vertreterin Cornelia Koller im Interview.

Stefan Schocher

24. Juni 2021

Politik

Grasser-Prozess: Als Schöffe auf der Ersatzbank

Der Laie als Richter?  - Wenn einen der Zufall zum Schöffen macht, tauchen vielen Fragen auf: Wie entscheiden? Schuldig? Nicht schuldig? Warum so, warum nicht anders? Oder den Berufsrichter machen lassen? - © Illustration: Rainer Messerklinger

Im Grasser-Prozess mussten sie 168 Verfahrenstage das Ehrenamt des Laienrichters ausüben – wie zeitgemäß und sinnvoll ist diese Bürgerpflicht zum Schöffenamt, zu der fast jede/r eingeteilt werden kann?

Wolfgang Machreich

22. Oktober 2020

Wirtschaft

Karl Kriechbaum: "Korruption steckt überall drin“

Menschen - © Foto: iStock/imagedepotpro

Der Politik- und Börsenpsychologe Karl Kriechbaum erläutert, welche Blüten Korruption treibt, worin die Wurzel des Übels liegt und wie sich Korruption verhindern ließe.

Sylvia Einöder

08. November 2012

Wirtschaft

Verschleppter Kampf gegen Korruption

Geld - © Foto: Pixabay

Österreich wird zunehmend als korrupt wahrgenommen. Darauf wird mit neuen Behörden und Prävention reagiert. Aber die Gesetzgebung hinkt hinterher.

Veronika Dolna

07. Dezember 2011

Politik

Karl-Heinz Grasser – ein Symptom

Grasser - © Foto: climaxxx!

Das Phänomen Karl-Heinz Grasser lässt sich auch als Kennzeichen eines Missverständnisses bei den Konservativen und eines Mangels an brauchbaren personellen Angeboten rechts der politischen Mitte interpretieren.

Rudolf Mitlöhner

22. Juli 2010

Politik

Anti-Korruptionsexperte Kreutner: "Trennen, was zu trennen ist"

Korruption  - © Foto: iStock/vladans (Bildbearbeitung: Rainer Messerklinger)

Ein neuer Compliance-Bericht des Europarats stellt Österreich ein vernichtendes Zeugnis aus. Antikorruptionsexperte Martin Kreutner über Verhaberung, den aktuellen Streit zwischen Regierung und Justiz sowie einen weisungsfreien Bundesstaatsanwalt.

Florian Bayer

18. März 2021

Politik

Peter Pilz: „Türkis ist bis auf die Knochen korrupt“

Pilz - © Foto: APA/ Georg Hochmuth

Peter Pilz über Interessen elitärer Minderheiten, den „politischen Islam“, die „Flucht“ des Altbundeskanzlers und die Frage nach der Sinnhaftigkeit seines eigenen Antretens bei der Nationalratswahl.

Martin Tschiderer

04. September 2019