Eritrea - © Foto: Pixabay
#Flucht

Auf der Flucht

Seit mehr als einem Jahrzehnt ist Europa mit der Migrationspolitik beschäftigt. Bislang war diese durch Grenzsicherung und Deals, wie etwa mit der Türkei, gekennzeichnet. Doch nun holt die EU ihr eigenes politisches Versagen ein. Die FURCHE hat dazu die wichtigsten Artikel aus den vergangenen 20 Jahren für Sie zusammengestellt.

Zeitbild

Brand im Flüchtlingslager Moria

Moria Brand Griechenland - © Foto: APA / AFP / Manolis Lagoutaris

Der Brand in Moria ist bezeichnend für das Scheitern der europäischen Flüchtlingspolitik.

Margit Körbel

10. September 2020

Politik

Asyl in Österreich:„Eine zermürbende Zeit“

Ankunft in Österreich 2015 - seither sind die Asylanträge rapide gesunken - Insgesamt 88.340 Menschen stellten 2015 in Österreich einen Asylantrag. 2016 sank diese Zahl auf weniger als die Hälfte. Seither gingen die Anträge weiter rapide zurück bis auf 5424, den auch coronabedingt niedrigsten Wert im ersten Halbjahr 2020. - © AFP Photo / Patrick Domingo

Motiviert von der Hilfsbereitschaft vieler wollte Karin Strobl 2015 Hygieneartikel zum Wiener Hauptbahnhof bringen – fünf Jahre später ist ihre Familie um eine Flüchtlingsfamilie größer geworden.

Wolfgang Machreich

03. September 2020

International

Flüchtlinge: Griechischer Alleingang

Griechenland - © Foto: APA / AFP / Sakis Mitrolidis

Griechenland will die Flüchtlingslager auf den Inseln Lesbos, Chios und Samos künftig durch geschlossene Zentren ersetzen. Menschenrechtler schlagen Alarm. Droht der EU eine neue Krise?

Manuela Tomic

16. Jänner 2020

Gesellschaft

Das Trauma nach der Flucht

Flüchtlinge - © Foto: iStock / wabeno

Der Wiener Verein „Hemayat“ versorgt geflüchtete Menschen mit psychotherapeutischen Angeboten. Doch die Wartelisten sind lang und die Therapien dauern oft Jahre.

Manuela Tomic

28. August 2019

Feuilleton

Wo beginnt, wo endet Europa?

Europe - © Foto: Pixabay

Konflikte und Flucht ballen sich in einem Raum Europas, der ehemalige Militärgrenze und Hauptschauplatz des Ringens der Habsburgermonarchie mit dem osmanischen Reich war.

Wolfgang Häusler

05. November 2015

Politik

Calais und Sinai: Nebenschauplätze der Flucht

Calais - © Foto: Pixabay

Nicht nur am Mittelmeer spielen sich Flüchtlingsdramen ab: Von Calais aus versuchen viele Flüchtlinge nach Großbritannien zu gelangen. Und am Sinai werden sie oft zu Opfern einer komplex organisierten Mafia.

| Angela Huemer

26. Juni 2014

Feuilleton

Ein Mittelmeer von Leichen

Der 1. April hätte der letzte Prozesstag gegen den wegen der Rettung von 37 Flüchtlingen aus Seenot angeklagten Elias Bierdel sein sollen. Ein schlechter Aprilscherz: Der Prozess wurde vertagt, die Bierdel-Verfolgung geht weiter - so wie das "Massaker der großen Heuchelei".

Wolfgang Machreich

09. April 2009

Politik

Lampedusa erreicht, am Kanal erwischt

Boot - © Foto: Pixabay

Herbst bedeutet stürmische See im Mittelmeer, heißt mehr Flüchtlinge, deren Boote kentern, die auf ihrer Fahrt nach Europa ertrinken und tot an die Strände gespült werden. Doch auch für die Afrikaner, die Lampedusa oder das Festland lebend erreichen, ist die Odyssee nicht vorüber: Am anderen Ende Europas erwarten sie wieder Zäune.

| Tobias Müller

09. Oktober 2008

Politik

Hoffen nach dem Krieg

Caritas-Präsident Franz Küberl war in Liberia und hat Hilfseinrichtungen und Flüchtlingslager besucht. Seine Eindrücke hat er in Tagebuchform festgehalten.

11. August 2005

Feuilleton

Der tödliche Fluchtweg aus Afrikas Armut

Gibraltar - © Foto: Pixabay

Die Meeresenge von Gibraltar trennt nicht nur Kontinente, sondern auch Menschen. Tausende Afrikaner warten auf die Gelegenheit zur Flucht nach Europa.

Walter Fischer

12. Mai 1998