Feuilleton

Raoul Hausmann: Grenzgänger zwischen den Künsten

Hausmann - © Foto: Getty Images/Apic

Am 1. Februar jährt sich der Todestag von Raoul Hausmann zum 50. Mal. In Wien geboren, trat der überzeugte Dadaist mit seinem breit gefächerten Werk zeitlebens gegen bourgeoise Traditionen an.

27. Jänner 2021

Wissen

Affäre Aschbacher: Doktorhut im Ausverkauf

Plagiatsproblem - © Foto: iStock/wakila (Fotomontage: Rainer Messerklinger)

Wissenschaftlicher Betrug ist kein Kavaliersdelikt. Er vergiftet das akademische Leben und unterminiert die Grundlagen der Gesellschaft. Überlegungen zur Causa Aschbacher.

Martin Tauss

21. Jänner 2021

Wissen

Tim Parks: „Es gibt nur scheinheilige Rhetorik“

Tim Parks - © Basso Cannarsa

Tim Parks hat 35 Jahre an einer Mailänder Hochschule gelehrt. Der englische Schriftsteller über die grassierende „Copy-­paste“-Mentalität und seinen tiefsitzenden Uni-Frust.

Martin Tauss

21. Jänner 2021

Medien

Medien-Zeitgeschichte: Viele Schritte zu mehr Pressefreiheit

Kiosk - © Foto: picturedesk.com / ÖNB-Bildarchiv / United States Information Service

Die Zweite Republik musste sich über die Jahrzehnte erst zur liberalen Demokratie entwickeln. Teil II dieser Medien-Zeitgeschichte beleuchtet wenig bekannte Zustände und geht den Ursachen nach, warum Österreich im internationalen Vergleich punkto Pressefreiheit aufgeholt hat.

Fritz Hausjell

20. Jänner 2021

Literatur

Lana Lux: Die Waage weiß alles

Anorexie - © Foto: iStock/KatarzynaBialasiewicz

„Jägerin und Sammlerin“, der zweite Roman von Lana Lux, bietet neben der drastischen Schilderung einer Bulimie-­Erkrankung auch eine nuancierte Mutter-Tochter-Erzählung.

Oliver vom Hove

20. Jänner 2021

Literatur

Philippe Sands: „Der Versuch einer Versöhnung“

Sands - © Foto: Getty Images / Awakening / Simone Padovan

Der Völkerrechtsexperte Philippe Sands hat sich jahrelang mit dem hochrangigen österreichischen Nationalsozialisten Otto Wächter auseinandergesetzt. Ein Gespräch über Verdrängung, Aufarbeitung und die bisher wenig beachtete Rolle von Frauen im Nationalsozialismus.

Simone Brunner

14. Jänner 2021

Medien

Mühsamer Weg zur Pressefreiheit

Pressefreiheit - © Foto:  picturedesk.com / Imagno / Austrian Archives

Am 1. Oktober hatten die vier Besatzungsmächte im wiedergeschaffenen Österreich die Pressefreiheit proklamiert. Die – damals wieder neue – Freiheit musste vor 75 Jahren auch selber mühsam errungen werden. Teil I einer zweiteiligen Medien-Zeitgeschichte.

Fritz Hausjell

14. Jänner 2021

Wissen

Corona: Parallele Wirklichkeit

Demo - © Fotos: APA / Erwin Scheriau

Falschinformation und Verschwörungsmythen unterminieren den Kampf gegen die Corona-Pandemie. Ähnlich wie das Virus selbst können sie sich rasch verbreiten. Wie sie zu verstehen und einzudämmen sind.

Martin Tauss

14. Jänner 2021

Wissen

Corona-Mythen: „Ungute Bauchgefühle“

Förstl - © Fotos: Privat

Warum gibt es heute einen fruchtbaren Nährboden für Verschwörungsmythen? Und wie ticken jene, die ihnen Glauben schenken? Der deutsche Psychiater Hans Förstl im Gespräch.

Martin Tauss

14. Jänner 2021

Literatur

Julya Rabinowich: Schwestern des Orakels

Rabinowich - © Foto: APA / Hans Punz

„Mutmacherinnen“: Zugunsten der Österreichischen Krebshilfe gestaltete Julya Rabinowich gemeinsam mit der Fotografin Sabine Hauswirth Portraits von zwölf willensstarken Frauen.

Julya Rabinowich

14. Jänner 2021

Literatur

Friderike Zweig: Spiegelungen der Welt von Gestern

Zweig - © Foto: picturedesk.com  / Imagno / Archiv Setzer-Tschiedel

Als Schriftstellerin, höchst produktive Übersetzerin und engagierte Frauen- und Friedensaktivistin stand sie doch immer im Schatten ihres berühmten Ehemanns: Friderike Zweig starb vor 50 Jahren.

Christa Gürtler

13. Jänner 2021

Religion

Jenseits der Ringparabel: Lessing und Kant über Aufklärung und Religion

Kant_Lessing - © picturedesk.com / akg-images

Rudolf Langthaler beleuchtet in der Monografie „Kant – ein Kritiker Lessings?“ das Zu- und Gegeneinander von Aufklärung und Religion. Am Beispiel Kants und Lessings lässt sich zeigen, dass die Meinung, die Aufklärung sei grundsätzlich religionsfeindlich gewesen, ein Vorurteil ist.

Georg Cavallar

05. Jänner 2021

Film

"Jean-Luc Godard": Radikale Regelbrüche

Atemlos - © Foto: Getty Images / The LIFE Picture Collection / Walter Daran

Am 3. Dezember beging Jean-Luc Godard den 90. Geburtstag. In seiner Biografie zeichnet Bert Rebhandl eindrücklich das Schaffen des Mitbegründers der Nouvelle Vague nach.

Walter Gasperi

05. Jänner 2021

Kunst

Das Geschehen namens Natur

Natur - © © Bildrecht Wien, 2020; Foto: L. Deinhardstein

Der Mensch und seine Beziehung zur Natur: Das Dom Museum Wien widmet sich mit „Fragile Schöpfung“ eindrücklich einem besonders aktuellen Thema.

Brigitte Schwens-Harrant

05. Jänner 2021

FURCHE Filmkritiken

Festival-Hits - und alle relevanten, in Österreich gezeigten Filme.

Eintauchen

FURCHE Literaturkritiken

Gegenwartsliteratur und Klassiker aus Österreich und aller Welt.

Entdecken

Feuilleton

Primadonnenglanz und Lynchjustiz

Das Verratene Meer - © Foto: Wiener Staatsoper / Michael Pöhn

Im dramatisch eingeschränkten Kulturbetrieb sorgt die Wiener Staatsoper für einen Hauch von Normalität: Sie präsentierte das Wiener „Tosca“-Debüt von Anna Netrebko und reüssierte mit einem für Österreich neuen Henze: beides ohne Zuschauer.

Walter Dobner

17. Dezember 2020

Wissen

Künstliche Intelligenz: „Ein Werkzeug wie jedes andere“

Gläsernes Gehirn - © Technisches Museum Wien

"Artificial Intelligence" ist das größte Innovationsthema des 21. Jahrhunderts. Sie sorgt für überschwängliche Utopien ebenso wie für schaurige Zukunftsvisionen. Umso mehr bedarf es eines nüchternen Blicks – unter verstärkter Beteiligung der Geisteswissenschaften.

Sonja Bettel

17. Dezember 2020

Wissen

Hominide: Eine schrecklich nette Familie

Menschenarten  - © Philippe Plailly

Vor Jahrmillionen stellten sich Menschenaffen auf die Beine und begannen, ihren Körper zu optimieren. Wie der „Homo sapiens“ zur alles dominierenden Spezies geworden ist.

Martin Tauss

17. Dezember 2020

Geschichte

Agnes von Ungarn - eine Diplomatin mit Familiensinn

Agnes von Ungarn - © Foto: Wikipedia / Adrian Michael (gemeinfrei)

Unter Agnes von Ungarn erlangte das zum Gedenken an ihren Vater gestiftete Kloster Königsfelden im schweizerischen Aargau große Bedeutung. Zu Ruf und Wirkung einer politisch regen Habsburgerin im 14. Jahrhundert.

Georg Dox

17. Dezember 2020

Ausstellung

Emil Pirchan: „Dem Theater verfallen“

Pirchan - © heatermuseum, Wien, Foto: KHM-Museumsverband, Theatermuseum, Wien © Nachlass Emil Pirchan, Sammlung Steffan/Pabst, Zürich

Der Plakatdesigner und Avantgarde-Bühnenbildner Emil Pirchan sorgte im München der 1910er und im Berlin der 1920er für Aufsehen. Sein Weg begann in Wien.

Theresa Steininger

17. Dezember 2020