Nürnberger Prozess - © Foto: gettyimages / FPG / Staff
Geschichte

Der Modell-Prozess

1945 1960 1980 2000 2020

Die Anklagen wegen Verbrechen gegen den Frieden beim Nürnberger Prozess wirkten in die Zukunft. Ein Vorabdruck. vom "Der Nürnberger Prozess. Die Richter spielten nicht mit".

Literatur

SAID: „angst und worte“

SAID - © Foto: Friedrich, Brigitte / SZ-Photo / picturedesk.com

Vor einem Jahr ist der Lyriker SAID überraschend gestorben. Nun sind seine Erinnerungen an die Kindheit erschienen, kurze Prosastücke, die auch iranische Geschichte erzählen.

Brigitte Schwens-Harrant

18. Mai 2022

Medien

Wie uns Spin-Diktatoren manipulieren

IlluS4 - © Illustration: Rainer Messerklinger (unter Vewendung eines Bildes von iStock/titoOnz

Sie eifern – zunächst – nicht Hitler, Stalin oder Mao nach, sondern kommen auf den leiseren Pfoten ihrer Lügengespinste daher. Und sie leben von Desinformation, auch via seriöse Medien.

Stephan Ruß-Mohl

11. Mai 2022

Literatur

Bachmannpreis: Werten, urteilen, auszeichnen

TddL2022_1 - © Foto: ORF / LST Kärnten / Johannes Puch

Im Juni werden die Lesungen und Diskussionen, die zum Ingeborg-­Bachmann-Preis führen, wieder mit Publikum stattfinden - mit FURCHE-Feuilletonchefin Brigitte Schwens-Harrant in der Jury. Zur Einstimmung eine kleine Geschichte der Literaturpreise - als Auftakt einer Serie über Bachmann-Preisträgerinnen und -Preisträger.

Anton Thuswaldner

11. Mai 2022

Medien

Medien und Krieg: "Die" Wahrheit gibt es nicht

Ukraine_Propaganda - © Foto: APA / AFP / Alexander Nemenov   -  Leonid Pasetschnik, Separatistenführer von  Lugansk, spricht am 13. April 2022 zu Journalisten in der Stadt ­Schtschastja auf einer Fahrt, die vom russischen Militär organisiert wurde.

Die Medienethikerin Claudia Paganini über perspektivische Realitäten im Krieg, die enorme Beschleunigung von Information durch Social Media sowie die Gefahr von Bildern ohne Kontextualisierung.

Otto Friedrich

11. Mai 2022

Feuilleton

Offener Brief: Die Intellektuellen und der Krieg

Schwarzer Weibel - © Fotos: APA / Georg Hochmuth und AFP / Johannes Eisele Johannes Eisele

Ein offener Brief erhitzt die Gemüter. Alice Schwarzer und Peter Weibel haben ihn initiiert. Sie verspielen dabei nicht nur ihre in kriegslogistischen Fragen ohnehin angemaßte Autorität, sondern verstärken auch die populistische Stimmung im Westen. Ein Kommentar.

Peter Strasser

11. Mai 2022

Federspiel

Pressefreiheit in Österreich: Neue Regeln

Die Medienministerin will sich das Bewertungssystem des Pressefreiheitsrankings genau anschauen. Sie sollte auch die Fußballregeln der FIFA unter die Lupe nehmen, meint Daniel Wisser, weil Österreich nie die WM gewinnt.

7783692-WisserSW.png

Daniel Wisser

Gesellschaft

Wie faschistisch ist Montessori?

Montessori

Die italienische Ärztin und Bildungsreformerin Maria Montessori suchte die Nähe des Faschisten Benito Mussolini, um „eine neue Welt für einen neuen Menschen zu formen“. Eine historisch-kritische Einordnung zum 70. Todestag.

Stefan T. Hopmann

04. Mai 2022

Medien

Pressefreiheit: Österreich stürzt um 14 Plätze ab

Pressefreiheit - © Grafik:Rainer Messerklinger (Quelle: Reporter ohne Grenzen)

Hiobsbotschaft am Internationalen Tag der Pressefreiheit 2022: Österreich ist bei Medienfreiheit längst nicht mehr Weltspitze. Medienwissenschafter Fritz Hausjell, gf. Präsident von „Reporter ohne Grenzen Österreich“, analysiert das katastrophale Ergebnis.

Otto Friedrich

04. Mai 2022

Literatur

Andrea Roedig: "Man kann Müttern nicht trauen"

Andrea Roedig - © Foto: Markus Rössle

„Man kann Müttern nicht trauen“: Andrea Roedig hat ein wichtiges Buch geschrieben: über die eigene Mutter, über eine Generation von Frauen und gegen so manchen Familienmythos.

Brigitte Schwens-Harrant

27. April 2022

Zugespitzt

Mehrwegsystem

Kreislaufwirtschaft in der Politik. Eine kleine Satire.

1526289-Schwens-HarrantSW.png

Brigitte Schwens-Harrant

FURCHE Filmkritiken

Festival-Hits - und alle relevanten, in Österreich gezeigten Filme.

Eintauchen

FURCHE Literaturkritiken

Gegenwartsliteratur und Klassiker aus Österreich und aller Welt.

Entdecken

Literatur

Drei Brüder und ein Sommer in Schweden

Schweden - rote Häuser - © Foto: iStock / Martin Wahlborg

Der Schauplatz ist ein wie aus dem Reisekatalog „Schönes Skandinavien“ entsprungenes Holzhaus, einsam gelegen an einem See, irgendwo in der schwedischen Provinz. Drei Brüder treffen sich hier, um den letzten Wunsch ihrer Mutter zu erfüllen: Ihre Asche in den See zu streuen.

Rainer Moritz

20. April 2022

Gesellschaft

Russische Invasion in der Ukraine: Von der Coronakrise zum Weltenbrand?

Bombenkrater - ©  APA / AFP / Sergey Bobok  -  Blick aus einem Unterstand auf einen Bombekrater in Charkiw, 17.4.2022

An die Stelle einer menschheitsbedrohenden Naturkatastrophe in Gestalt eines Virus ist die Bedrohung durch enthemmte Artgenossen getreten. Höhlentheoretische Überlegungen zur russischen Invasion der Ukraine - im Rahmen der FURCHE-Serie "Krieg und Frieden". 

Jürgen Grimm

20. April 2022

Zeitgeschichte

Österreichs Neutralität: Weltanschaulich nie neutral!

Staatsvertrag - © Foto: picturedesk.com / Franz Neumayr

Österreichs Haltung gegenüber dem Krieg in der Ukraine steht in der Tradition der 1955 begründeten rot-weiß-roten Neutralität. Aber diese verstand sich von Beginn an ausschließlich militärisch. Weltanschaulich-ideologisch hat Österreich stets Farbe bekannt.

Helmut Wohnout

20. April 2022

booklet

Traum, Trauma und Diktatur: Wer erzählt die Seelenlandschaft?

Illustration Booklet - © Rainer Messerklinger

Hinausgelesen: Ursula Krechels Essay „Die Öffnung einer Grube: vom Träumen in Diktaturen“, der nun auch in ihrem Sammelband „Gehen. Träumen. Sehen. Unter Bäumen.“ im Verlag Jung und Jung erschienen ist.

Brigitte Schwens-Harrant

20. April 2022