Kirche - © Foto: Pixabay
#Sexueller Missbrauch

Missbrauch in der Kirche

Seit Jahrzehnten suchen die römisch-katholische Kirche immer wieder Missbrauchs-Skandale heim. Was wurde seither in diesem Bereich getan und wie hat sich die Debatte über die erschütternden Ereignisse verändert. Wird das Thema immer noch tabuisiert? Wir haben für Sie die wichtigsten FURCHE-Artikel zu diesem Thema aus den vergangenen Jahren hier zusammengefasst.

Religion

Waltraud Klasnic: "Es darf keinen Schlussstrich geben"

Waltraud Klasnic und Kardinal Christoph Schönborn  - © Foto: APA / Hans Klaus Techt

Seit zehn Jahren ist Waltraud Klasnic „Unabhängige Opferschutzanwältin“ für Betroffene von Gewalt und Missbrauch in der katholischen Kirche. Was wurde erreicht? Was fehlt? Eine Zwischenbilanz.

Doris Helmberger-Fleckl

23. April 2020

Religion

25 Jahre Affäre Groër: Katharsis um Gottes willen

Groer Schatten - © Illustration: Rainer Messerklinger (basierend auf einem Foto  von Kardinal Hans Hermann Groër)

Die Affäre Groër, die vor 25 Jahren Österreichs katholische Kirche in ihre größte Krise stürzte, war der weltweit erste Missbrauchsskandal an der Spitze einer Ortskirche. Eine Nacherzählung.

Otto Friedrich

25. März 2020

Religion

Schönborn-Wagner: Die Wut muss Platz haben

Schönborn  - Gespräch, tiefgehend: Kardinal Schönborn (li.) ließ sich in seinem öffentlichen Gespräch auf Doris Wagner (re.: Bild aus dem Film „#Female Pleasure“) ein – und umgekehrt. - © Links: APA / Hans Punz; Rechts: Filmladen

Doris Wagner und Christoph Schönborn über Macht und Missbrauch in der Kirche: Das wegweisende Gespräch, das auszugsweise im Fernsehen gezeigt wurde, liegt nun in voller Länge als Buch vor.

Andreas Batlogg

31. Oktober 2019

Religion

Sie wussten, was sie taten …

GelobtSeiGott_Filmstill_10 - Schweigen gebrochen<br />
FranÇois Ozon gelingt es in seinem Film, die Tragödien des Missbrauchs erfahrbar zu machen. - © thimfilm

François Ozons Spielfilm „Gelobt sei Gott – Grâce à Dieu“ ist ein beklemmendes wie authentisches Zeugnis über den Umgang der katholischen Kirche mit sexuellem Missbrauch. Eine nötige Katharsis.

Otto Friedrich

10. Oktober 2019

Religion

Nackte Macht

Nackte Macht - © Rainer Messerklinger

Bringt Rom den „Synodalen Weg“ der deutschen Kirche zum Stoppen? Ein Gastkommentar zur mehr als prekären Kirchensituation.

Gregor Maria Hoff

25. September 2019

Religion

Kirche en marche?

Es ist das Ende der kirchlichen Sakralmacht, das sich in der Entscheidung des Papstes im Fall Barbarin abzeichnet; präziser: aktuell vollzieht.

Gregor Maria Hoff

28. März 2019

Feuilleton

Es ist nie genug!

Von 21. bis 25. Februar kommen in Rom die Vorsitzenden der Bischofskonferenzen der Welt zusammen, um das Missbrauchsthema zu beraten. Für die Kirche ein schwieriger Lernprozess.

Andreas R.Batlogg

21. Februar 2019

Feuilleton

Frauen-sexualität Ist "dämonisch"

"#Female Pleasure": Der Zugang zum eigenen Körper und zur Sexualität ist für Frauen weltweit weiter ein Tabu, erzählt Regisseurin Barbara Miller.

Otto Friedrich

15. November 2018

Religion

Befreiung aus katholischer Gefangenschaft

Der weltweite Missbrauchs-Skandal erschüttert inzwischen auch Polen - befeuert von einem polnischen Spielfilm, der sich die Machenschaften der Kirchenhierarchen radikal vorknöpft. Der katholischen Kirche im Land weht ein nie dagewesener Wind ins Gesicht.

Jan Opielka

04. Oktober 2018

Religion

Missbrauch weltkirchenweit

Von den USA bis nach Europa, von Kanada bis Chile: Die Missbrauchsaffären erschüttern die katholische Weltkirche weiter. Allerorts wird nun an strengen Richtlinien gearbeitet. Der österreichische Weg ist anders.

Otto Friedrich

14. November 2002

Religion

Bischöfe geloben Härte

Tiefpunkt des Ansehens der katholischen Kirche in den USA: Täglich werden neue Missbrauchsvorwürfe gegen Priester und Vorhaltungen, dass die Bischöfe dem Treiben zusahen, laut.

Otto Friedrich

23. Mai 2002

Gesellschaft

Sexueller Missbrauch: "Mediales Bedauern reicht nicht"

Wieder muss sich die Kirche mit schweren Fällen von sexuellem Missbrauch in ihren eigenen Reihen beschäftigen. Und wieder hat die Öffentlichkeit den Eindruck, dass verschwiegen und verharmlost wurde, obwohl viele davon wussten. Dazu die Psychotherapeutin, Sexualforscherin und Juristin Rotraud A. Perner.

Elfi Thiemer

18. Oktober 2001