#Impfgegner

Impfgegner: Gefährliches Spiel mit der Freiheit

DISKURS

Das ist mir zu steil

1945 1960 1980 2000 2020

Wie schafft man es, fundamentale Impfgegner zu bekehren? Über eine Causa, die sprachlos macht.

1945 1960 1980 2000 2020

Wie schafft man es, fundamentale Impfgegner zu bekehren? Über eine Causa, die sprachlos macht.

Eine Geburtstagsfeier. In Oberösterreich. Ein Freund ist eingeladen. Er weiß, dass Impfgegner unter den Gästen sind. Fundamentale Impfgegner. Er spielt mit dem Gedanken, hinzufahren. Nicht, um zu feiern. Er überlegt, ob es eine Chance gibt, seine alten Bekannten, Freunde, Nachbarn, zu überzeugen.

Mit Argumenten. Oder einem Appell. Oder einem Ordner voller Statistiken und Studien. Oder durch Verständnis. Einfühlungsvermögen. Genaues Zuhören und Hinhören. Oder durch eine Schimpftirade. Einen Wutanfall. Die Drohung, Freundschaften aufzukündigen. Auch Betteln, Flehen, Wehklagen zieht er in Erwägung. Oder einen Weinkrampf.

Der Freund fragt mich. Nach meiner Meinung. Er will wissen, welchen Weg ich wählen würde. Ich schweige. Länger, als er es von mir gewohnt ist. Er weiß, dass ich auf verzwickte Sachverhalte stehe. Meist sage ich dann das, was mir spontan durch den Kopf geht. Um es dann wieder zu verwerfen. Oder weiterzuspinnen. Ich diskutiere, überlege laut, lasse mich überzeugen. Oder eben nicht. Aber eine Quint-Essenz kommt am Ende meistens dabei heraus.

Die Geburtstagsfeier in Oberösterreich. Diese Causa ist mir zu steil. Allen voran das wohlgemeinte Ansinnen, die Anwesenden zu missionieren. Mein Kopf ist leer. Mir fällt nichts dazu ein. Ich schweige. Der Freund schaut mich fragend an.

„Lass es“, sage ich irgendwann. Ich weiß es einfach. Er wird scheitern. Auf ganzer Linie. Seine Belehrungen oder sonstigen Tricks werden die Geburtstagsgäste kalt lassen. Im besten Falle. Damit gilt es umzugehen. Und zwar, ohne sich die Köpfe einzuschlagen.

Das ist die eigentliche Herausforderung. Für alle. Corona ist dagegen ein Klacks.

Lesen Sie auch die Quint-Essenz "Friedrich Merz und ich" oder "Das Problemkind".

FURCHE-Navigator Vorschau