Bauarbeiter - © Foto: Pixabay
DISKURS

Tag der Arbeit

Der diesjährige Tag der Arbeit findet mitten in einer Krise statt. Die Arbeitslosigkeit ist rapide gestiegen, die Arbeitswelt hat sich ins Digitale verlagert und niemand weiß, wie sich die nächsten Monate entwickeln werden. Wohin steuert die Arbeit und wie entwickeln sich verschiedene Branchen? Wir haben für Sie die dazu die besten Geschichten der vergangenen Jahre zusammengetragen.

Wirtschaft

Corona: Die Entgleisung in die Stille

Prag im Lockdown - Tomáš Sedláčeks Heimatstadt macht seltene Einsamkeits­erfahrungen. Und könnte daraus sogar ein wenig mehr Selbstgefühl entwickeln, meint der Ökonom. - © Foto: APA / AFP / Michal Cizek

Warum wir die bald zu Ende gehende Quarantäne als Chance betrachten sollten, die wir uns nicht entgehen lassen sollten. Eine Ermutigung.

Tomás Sedlácek

30. April 2020

Wirtschaft

Selbermachen – eine neue Arbeiterbewegung?

Selbermachen Nelke Strasser - © Foto: iStock/ VIDOK (Montage: Rainer Messerklinger)

Arbeit hatte sich in den vergangenen Jahrzehnten globalisiert. Die Corona-Maßnahmen haben dem ein abruptes Ende gesetzt. Was kommt danach? Ein Essay zum 1. Mai und zur Idee der „neuen Regionalität“.

Peter Strasser

29. April 2020

Wirtschaft

Mobil und schön wie ein Pinzgauer

Pinzgauer - © Collage: Rainer Messerklinger (unter Verwendung eines Fotos von iStock/Nastasic)

Corona beweist Salzburger Unternehmern, mit ihrem selbst gebauten Elektro-Fahrzeug auf dem richtigen Weg zu sein. Und die Krise liefert zusätzlichen Rückenwind für den Ausbau regionaler Solarstrom-Mobilität.

Wolfgang Machreich

29. April 2020

Wirtschaft

Die Funken der Genügsamkeit

Markt - © Illustrationen: Rainer Messerklinger

Der Gedanke der Autarkie, der Nutzung lokaler Ressourcen und der Nachhaltigkeit von Warenproduktion ist nicht neu. Umso mehr Zulauf verzeichnen derzeit Initiativen, die schon vor der Pandemie für Lokalisierung warben.

Stefan Schocher

29. April 2020

Politik

Karl-Marx-Hof: In der Festung der Arbeiter

Karl-Marx-Hof - © Foto: Bwag

Für Kommunisten war Österreich schon immer schwieriges Terrain. Was wollen sie heute? Ein Besuch mit KPÖ-Chef Mirko Messner im Karl-Marx-Hof.

Martin Tschiderer

03. Mai 2018

Wirtschaft

Jobs 2.0: Die verordnete Selbstoptimierung

Home Office Telearbeit Heimarbeit - © Foto: Lisa Fotios / Pexels

Was erwarten sich junge Menschen vom Berufsleben - und was sind sie bereit zu investieren? Lässt die Arbeitswelt ihnen überhaupt noch Alternativen zum viel beklagten Opportunismus? Reflexionen aus der Jugendkulturforschung zum Tag der Arbeit am 1. Mai.

Bernhard Heinzlmaier

27. April 2017

Gesellschaft

Arbeit neu gedacht

Baustelle - © Foto: Pixabay

Wir brauchen eine neue Ausbalancierung zwischen Erwerbs-, Familien- und Sozialleben. Das alles ließe sich sogar finanzieren und umsetzen.

Hans Holzinger

03. Dezember 2015

Gesellschaft

Ein Arbeitsplatz als Wendepunkt im Leben

Obdachlos - © Foto: Pixabay

Ein ehemals Obdachloser hat durch seinen neuen Job zurück ins Leben gefunden. Über Arbeit aus einer anderen Perspektive anlässlich des 1. Mai.

Julia Theresa Ortner

30. April 2014

Politik

Konkursfalle Ich-AG

PC Mann - © Foto: Pixabay

Statistisch schwer zu fassen, ist ihre Situation oft prekär: Bis zu 38.000 Menschen leben in Österreich eine teils unfreiwillige Selbstständigkeit.

Bernhard Madlener

19. Mai 2011

Bildung

Flexibel wie die Ameisen

Ameisen - © Foto: Pixabay

Die Wirtschaftskrise erfordert ein mutiges Erkunden von neuen Modellen, um Menschen in prekären Arbeitssituationen Perspektiven zu öffnen. Plädoyer für ein neues Arbeitsdenken.

Manfred Füllsack

30. April 2009

Religion

Mit Gott für den Ladenschluss

Droht mit der EU-Erweiterung das Sieben-Tage-Einkaufsparadies? Steht gnadenloses Sozialdumping ins Haus? Und welche Rolle spielen die Kirchen dabei? Das fünfte Symposium des Mitteleuropäischen Katholikentags in Puchberg suchte nach Antworten*).

Doris Helmberger

09. Februar 2004

Gesellschaft

Angst vor der neuen Arbeitswelt

1. Mai - Tag der Arbeit. Welche Arbeitswelt wurde hier gefeiert? Arbeitslose Menschen haben sowieso wenig Grund zum Feiern und die Experten prognostizieren, dass uns ohnehin bald die (gutbezahlten) Arbeitsplätze ausgehen werden.

Angela Thierry

03. Mai 2001

Politik

Trotz Corona-Krise: Pfleger droht Abschiebung

Pflege - © Foto: iStock / Dean Mitchell

Safar Nijati* hätte alle Voraussetzungen, um sich in Österreich ein Leben aufzubauen. Dem gelernten Krankenpfleger aus Afghanistan droht aber, trotz Pflegekräftemangel und Corona-Krise, die Abschiebung.

Stefan Schocher

07. Mai 2020