haderlap - © Foto: Lavant Gesellschaft/APA-Fotoservice/Schedl ; Fotograf/in: Ludwig Sched
Literatur

Maja Haderlap: „Im Einklang stehn mit jedem Ort“

1945 1960 1980 2000 2020

Demokratie sei das Antimodell zur autoritären Familie, sagte Maja Haderlap 2018 anlässlich 100 Jahre Republik. Am 3. Oktober erhielt sie den Christine Lavant Preis 2021. Auszüge aus der Laudatio.

Medien

Inseratenkorruption: Der große Medienirrtum

Österreich - © Foto: picturedesk.com / KURIER / Jeff Mangione

Nationalratspräsident und Ex-Bundeskanzler schürten öffentlich den Glauben, Journalismus sei käuflich. Doch das ist ehrenrührig und demokratiegefährdend. Drei Einordnungen.

Peter Plaikner

14. Oktober 2021

Ausstellung

Rebecca Horn: Mehrdeutiger Kunstkosmos

Horn - © Foto: Gregor Titze / Bank Austria Kunstforum Wien; © Rebecca Horn, Bildrecht Wien, 202

Die symbolisch aufgeladenen, oft poetisch wirkenden Figuren von Rebecca Horn sind im Bank Austria Kunstforum ebenso zu sehen wie das filmische Schaffen der vielseitigen deutschen Künstlerin.

Theresa Steininger

13. Oktober 2021

Medien

Ist Facebook systemrelevant?

Frances Haugen Facebook - © Foto: APA / AFP / Jim Watson

Erst die Enthüllungen der Whistleblowerin Frances Haugen, dann der weltweite Ausfall: Die Welt ist in eine gefährliche Abhängigkeit von Facebook geraten.

Adrian Lobe

13. Oktober 2021

Feuilleton

Vom Revuestar zur Heldin: Josephine Bakers Leben und Karriere

Josephine Baker - In den USA geboren, nahm sie 1937 die französische Staatsbürgerschaft an und wurde schließlich sogar in die Ehrenlegion aufgenommen. - © Foto: APA/AFP

Wegen ihrer Verdienste im französischen NS-Widerstand wird sie im November als erste Schwarze Frau posthum im Pariser Panthéon beigesetzt. In einer gut recherchierten neuen Biografie beleuchtet die Kulturwissenschaftlerin Mona Horncastle Josephine Bakers Leben und Karriere.

Oliver vom Hove

06. Oktober 2021

Feuilleton

Bravsein ist schwer

Daniela Strigl über den Prominenzfaktor beim Tragen einer FFP2 - Maske

1745574-StriglSW.png

Daniela Strigl

Human Spirits

Bewusstsein: Das Geheimnis des Anfangs

In seinem jüngsten Buch „Wie wir denken, wie wir fühlen“ skizziert Antonio Damasio eine Evolution des Bewusstseins.

Martin Tauss

06. Oktober 2021

Musik

Salzburger Landestheater: Kürzen, kürzen, kürzen

Ariadne auf Naxos - © Foto: Anna-Maria Löffelberger

Niemand, kein Autor und kein Komponist, sieht es gern, wenn er eine Arbeit kürzen muss. Richard Strauss und Hugo von Hofmannsthal haben das genüsslich in der „Ariadne auf Naxos“ vorgeführt. Eine Tanztruppe soll mitten in einer klassischen Oper auftreten; das geht doch gar nicht! Geht schon. Man überlasse das nur der Dame von der lustigen Truppe, Zerbinetta, die dem jungen Komponisten zeigt, dass es möglich ist. Regisseurin Alexandra ­Liedtke lässt in einem großbürgerlichen Haus dieses Fest mit Zimmeroper und Ballett stattfinden und ineinandergreifen, wie vom Hausherrn

Franz Mayrhofer

30. September 2021

Ausstellung

Modigliani: Reduziert, ausdrucksstark

Modigliani: Karyatide - © Tate, London 2008

100 Jahre nach seinem frühen Tod widmet die Albertina dem Künstler Amedeo Modigliani eine beeindruckende Schau.

Brigitte Schwens-Harrant

30. September 2021

Religion

Sting: Wanderer zwischen Erde und Himmel

Sting - © Getty Images / HeartMedia / Andrew Toth

Weltstar Sting wird 70 – und jedes seiner Schaffensjahrzehnte ist geprägt durch musikalisches Neuland. Und durch mehrdeutig vermittelte spirituelle Botschaften.

Jan Opielka

29. September 2021

Ausstellung

"American Photography": Bedeutende Impulsgeber

meyerowitz - © Ambassador Trevor Dow Traina © Joel Meyerowitz, Courtesy Howard Greenberg Gallery

Von Lisette Model bis Cindy Sherman, von sozialen Landschaften bis hin zu inszenierten ­Tableaus: Aktuell präsentiert die Wiener ­Albertina wichtige Strömungen der US-amerikanischen Fotografie ab den 1930er-Jahren.

| Wenzel Müller

22. September 2021

Federspiel

Zeichenstunde

Lydia Mischkulnig über ideologisch geprägte Farb-Konnotationen.

1745528-MischkulnigSW.png

Lydia Mischkulnig

Theater

Peter Handkes „Zdeněk Adamec“

Adamec - © Foto: Matthias Horn

Nach der Uraufführung von Elfriede Jelineks „Lärm. Blindes Sehen. Blinde sehen!“ im Wiener Akademietheater inszeniert Frank Castorf, der ehemalige Intendant der Berliner Volksbühne, auf der großen Bühne am Ring nun Peter Handke.

Patrick Blaser

22. September 2021

Medien

Nach der Wahl: "Die Quadratur des ORF"

ORF - © Foto: APA / Robert Jaeger

Nach der Wahl der neuen Direktoren am 18. September kann zumindest eines gesagt werden: Der ORF des Roland Weißmann wird tatsächlich weiblicher! Ein Gastkommentar.

Golli Marboe

22. September 2021

FURCHE Filmkritiken

Festival-Hits - und alle relevanten, in Österreich gezeigten Filme.

Eintauchen

FURCHE Literaturkritiken

Gegenwartsliteratur und Klassiker aus Österreich und aller Welt.

Entdecken

Human Spirits

Stoische Lebenskunst: Zuflucht im Inneren

Angenommen es gäbe eine Apotheke mit den Philosophien dieser Welt. Und angenommen ein Arzt müsste darin eine Therapie finden, um die quälenden Symptome des digitalen Zeitalters zu lindern: Überhitzung und Zerstreuung, Überreizung und Erschöpfung. Der Griff zu Marc Aurel wäre goldrichtig. Die Schriften des antiken römischen Kaisers böten ein Allheilmittel gegen den oberflächlichen Hedonismus unserer grotesken „Erfolgskultur“. Einer verirrten und abwegigen Kultur, deren ökologisch ruinöse Folgen immer deutlicher zutage treten, da sie Mensch und Umwelt systematisch auslaugt. Einer

1526210-TaussSW.png

Martin Tauss

Feuilleton

Identitätspolitik: Gerechtigkeit - nicht Rache

Apartheid - © Foto: Getty Images / Corbis / Hulton-Deutsch Collection

So wie sich linke Identitätspolitik fragen lassen muss, worin langfristig ihre Ziele bestehen – so sind auch ihre Kritiker zu fragen, wie Gleichheit konkret verwirklicht werden soll. Ein Essay.

Regina Polak

16. September 2021

Feuilleton

Identitätspolitik: Anfechtung der Aufklärung

Sklavenhandel - © Foto: picturedesk.com / akg-images

Warum linke Identitätspolitik Gefahr läuft, einst Kolonisierte zu Gefangenen ihrer Zugehörigkeit zu machen – und individuelle Rechte sowie die Demokratie zu verhöhnen. Ein Essay.

Aurelius Freytag

16. September 2021

Film

Amazons Diversitätsrichtlinien: Identitätspolitik im Filmgeschäft

Underground Railroad - © Foto: Amazon Studios/Kyle Kaplan

Mit den kürzlich veröffentlichten Diversitätsrichtlinien der Amazon Studios setzt sich die Identitätspolitik auch in der Filmbranche fest. Mit weitreichenden Konsequenzen, die etwa die Philosophie des Schauspieler(innen)berufs ad absurdum führen. Ein Einwurf.

Michael Krassnitzer

16. September 2021

Animal Spirits

Affenhafte Kerntechnik

Es geht auch ohne Affentheater: Was wir von den Kapuzineräffchen lernen könnten.

3420091-TanzerSW.png

Oliver Tanzer

Multimedia

Die gehörnten Medien

Wie dietagespresse.at Frank Stronachs Präsidentschaftskandidatur fakte.

1526315-FriedrichSW.png

Otto Friedrich

Literatur

„Divina Commedia“: "Alles in mir tanzt"

Roberto Benigni - Der italienische Star-Schauspieler sprach im Rahmen der Eröffnung des Dante-Jahres über den 25. Canto des „Paradiso“ – über die Hoffnung.  - © Foto: Laura Lezza/Getty Images

Viele Italiener haben „ihren“ Dante noch immer intus. Die bis heute ungebrochene Anziehungskraft der „Divina Commedia“ gründet auf ihrem transzendentalen Gehalt, aber auch auf der Person des Dichters.

Katharina Tiwald

09. September 2021