Frau - © Foto: Pixabay

Frau sein

Schlagworte reichen nicht aus, um Weiblichkeit in all ihren Facetten abzubilden. Ausgewählte Einblicke zum Internationalen Frauentag am 8. März - aus der aktuellen FURCHE und aus unserem Fundus.

Wissen

Gendermedizin: Der große Unterschied

Medizin - © Foto: iStock/skynesher ; Illustration: Rainer Messerklinger

Die Gendermedizin untersucht, warum sich Krankheiten bei Frauen und Männern anders auswirken. Nun rückt die Coronakrise die geschlechtergerechte Forschung ins Zentrum.

Manuela Tomic

03. März 2021

Gesellschaft

Transgender: Mein Körper, meine Identität

Transgender - © Foto: iStock/PaoloGaetano ; Illustration: Rainer Messerklinger

Etwas stimmt hier nicht. Was genau, kann Andrea nicht in Worte fassen. Viel zu peinlich sind ihre Fantasien, besser sie erzählt niemandem davon. Wäre das Geschlecht in unserer Gesellschaft irrelevant, wäre vieles einfacher. Besonders für Transgenderfrauen.

Margit Körbel

03. März 2021

Gesellschaft

Frauen und Finanzen: Ist doch nur Geld?!

BvSuttner - © Foto: APA /Roland Schlager

Viele Frauen finden das Thema Finanzen langweilig. Oder sie haben Angst. Doch Finanzwissen ist lernbar, und genau das sollten Frauen auch tun. Denn die Alternative lautet: Viel Spaß in der Altersarmut! Ein Plädoyer.

Barbara Haas

04. März 2021

Literatur

Sandra Gugić: Ein Ende der Bescheidenheit

Gugic - © Foto: Dirk Skiba

Sandra Gugić fordert ein Ende der strukturellen Benachteiligung von Frauen im Literaturbetrieb sowie eine solidarische, inklusive Gesellschaft. Den Akt des Schreibens begreift sie als selbstbestimmten Augenblick, als Moment der Freiheit.

Sandra Gugić

03. März 2021

Religion

Islam und Frauen: Erwünschtes zum Gelebten machen

Mustafi - © Foto: Privat

Der Koran brachte viel für die Stellung der Frau in der Gesellschaft des siebten Jahrhunderts. Doch die klassischen Interpretationen der Gelehrten werden der komplexen Lage von Frauen im Heute nicht mehr gerecht. Die theologische Deutungshoheit darf nicht männlich dominiert bleiben.

Nadire Mustafi

03. März 2021

Feuilleton

Eine Frau ist eine Frau ist eine Frau

Caroline Pichler - © Foto: Bildarchiv der ÖNB (Bildbearbeitung: Rainer Messerklinger)

Ihr literarischer Salon war berühmt, als Autorin war sie sehr produktiv. Die Stadt Wien erinnert mit „Autorinnen feiern ­Autorinnen“ an Caroline­ Pichler. Auszug aus der Festrede am 12. September im Wiener Rathaus.

Margit Schreiner

12. September 2019

Gesellschaft

Traditionelle Frauen im antifeministischen Backlash

imago0092551817h_imago-imagesPhoto12Mary-Ellen-Edwards - © Foto: images / Photo12 / Mary Ellen Edwards

Feminist(inn)en haben lange dafür gekämpft, dass Frauen nicht nur die Rolle der Hausfrau und Mutter zusteht. Nun scheint es einen Backlash zu geben: Vermehrt tauchen junge Frauen auf, die genau diese propagieren.

Margit Körbel

30. November 2020

Religion

Eine Frau als Apostelin: Junia

Apostelin Junia - © llustraiton: Rainer Messerklinger (unter Verwendung eines Bildes von Wikipedia)

Noch in der Lutherbibel 1984 wie der Einheitsübersetzung 1976 ist vom „Apostel Junias“ die Rede, obwohl es sich um „Junia“, eine Frau, handelt. Das wurde nun endlich revidiert.

Hans Förster

05. August 2020

Gesellschaft

Frauen als Teil antifeministischer Strömungen

Judith goetz - © Foto: Klaus Ranger

Feministische Ideen in einer vermeintlich gleichberechtigten Gesellschaft zu vermitteln, birgt zahlreiche Herausforderungen. Vor allem, wenn antifeministische Strömungen dagegen wettern. Ein Gespräch mit der Genderforscherin, Politikwissenschafterin und Rechtsextremismusexpertin Judith Goetz.

Margit Körbel

30. November 2020

Literatur

Eugenie Schwarzwald: Die Frau mit dem Zauberstab

Schwarzwald - © Foto: picturedesk.com / Imagno / Austrian Archives

Mit „Autorinnen feiern Autorinnen“ erinnert die Stadt Wien heuer an Eugenie Schwarzwald. Auszug aus der Festrede von Bettina Balàka, die sie am 3. November halten wird.

Bettina Balàka

28. Oktober 2020

Film

Für einfache Frauen

Dohnal - © Fritz Kern

Sabine Derflinger hat mit „Die Dohnal“ einen Dokumentarfilm über Österreichs einstige Frauenministerin gedreht und findet: Politiker von heute machen keine Frauenpolitik mehr.

Matthias Greuling

13. Februar 2020

Film

Der Weg der Frauen

Little Women - © Sony

Greta Gerwigs neuer Film „Little Women“ erzählt von der Frauwerdung von vier Töchtern zur Zeit des US-Bürgerkriegs. Eine authentische Romanverfilmung mit vielen Bezügen ins Heute.

Otto Friedrich

30. Jänner 2020

Film

Drei Orte, drei Frauenleben

Frau - © Foto: Stadtkino

Die in Wien lebende syrische Filmemacherin Sara Fattahi legt nach „Coma“ (2016), in dem sie drei Frauen im kriegsgeschüttelten Damaskus porträtiert, wieder einen Filmessay vor, der von Frauenschicksalen erzählt, die auf der syrischen Tragödie fußen. In „Chaos“ verwebt sie drei Frauenleben in drei Städten – Damaskus, Schweden, Wien. Die erste Frau legt in Damaskus in der abgedunkelten Wohnung dem im Krieg getöteten Sohn das Gewand allmorgendlich aufs Bett – eine Existenz abgeschottet von den anderen Leben in der arabischen Metropole. Die zweite Protagonistin hat es nach

Otto Friedrich

03. Oktober 2019

Feuilleton

Frauen-sexualität Ist "dämonisch"

Haut - © Foto: iStock / gpointstudio (Bildbearbeitung: Rainer Messerklinger)

"#Female Pleasure": Der Zugang zum eigenen Körper und zur Sexualität ist für Frauen weltweit weiter ein Tabu, erzählt Regisseurin Barbara Miller.

Otto Friedrich

15. November 2018

Wissen

"Eine laute Frau ist für Männer bedrohlich"

Frauen - © Foto: Costa Konstantinou

Drei Frauen aus drei Generationen diskutieren über Metoo, frauenpolitische Backlashs, "Opfergerede" und darüber, was sich Männer am Pissoir ausmachen.

| Martin Tschiderer

23. August 2018

Gesellschaft

"Das ist eine Verhurung von Frauen"

Rotlicht - ©  Holger Schué / Pixabay

Rotraud Perner, Juristin, Psychoanalytikerin und Psychotherapeutin, plädiert für eine "sexuelle Reformation", geprägt von Freiheit und Verantwortung. Ein Gespräch.

Doris Helmberger

03. Mai 2018

Gesellschaft

Was Frauen wirklich wollen

Frau - © Foto: Pixabay

Trotz gesetzlicher Gleichstellung und Förderprogrammen sind Frauen in Spitzenpositionen noch immer eine Rarität. Warum eigentlich? Antwortversuche zum Frauentag am 8. März.

Doris Helmberger

04. März 2010