Animal Spirits

Die Bachforelle: Eine Perle von einem Fisch

Manch intensive Auseinandersetzung mit jenen Lebewesen, die wir oft und gerne verzehren, kann einem zu denken geben, dass wir regelrechte Naturwunder so uns-nichts euch-nichts in unsern Mägen versenken. Die Bachforelle erwischt es da noch härter als andere Tiere, denn sie wird von uns auch noch reinsten Gewissens mit Steinen oder Knüppeln zu Tode gebracht. Dabei zeigt die Forelle Verhaltensweisen, die als hoch entwickelt bezeichnet werden müssen. Wir würden „Marktsensibilität“ dazu sagen. Wenn etwa eines dieser schönen Tiere in einem Kleingewässer, einem kleinen Gewässer mit stark

3420091-TanzerSW.png

Oliver Tanzer

Animal Spirits

Ausgefuchste Wertschätzung

Ein Wesen zu zähmen bedeutet, es für den Zähmenden einzigartig zu machen. Nicht das Wesen tut etwas, wir selbst müssen uns ändern - um etwas schätzen zu können.

3420091-TanzerSW.png

Oliver Tanzer

Animal Spirits

Barsche Farbenlehre

Wie uns Phänomene am Juwelen-Zackenbarsch an unsere verschütteten Talente und Möglichkeiten erinnern.

3420091-TanzerSW.png

Oliver Tanzer

Animal Spirits

Der sanfte Mut der Bonobos

Bonobo - © Foto: iStock/guenterguni

Wenn Primaten ihr Gesellschaftssystem in Richtung Sanftmut ändern können, dann müsste das doch auch für den Menschen möglich sein.

Oliver Tanzer

06. Mai 2021

Animal Spirits

Kuckucks Gesöder

Politiker der ideologie­freien Sorte haben viel mit dem australischen Bronzekuckuck gemeinsam. Auch ein paar weniger gute Dinge.

3420091-TanzerSW.png

Oliver Tanzer

Animal Spirits

Romanze in Schneckengrün

Wie eine kleine Meeres­schnecke die Fähigkeit zur Foto­synthese gewinnt, und damit Autarkie – eine Idee aus der Natur für das menschliche Paradies.

3420091-TanzerSW.png

Oliver Tanzer

Animal Spirits

Frauentag auf hyänisch

Die Tüpfelhyäne betreibt eines der erfolgreichsten Matriarchate der Fauna, indem sie Kooperation vor aggressive Konkurrenz setzt.

3420091-TanzerSW.png

Oliver Tanzer

Animal Spirits

Ein echter Katzenjammer

Die Legende will es, dass Schleichkatzen Covid übertragen haben. Die Realität will es, dass Menschen Schleichkatzen quälen – für Exkrementkaffee.

3420091-TanzerSW.png

Oliver Tanzer

Animal Spirits

Des Herings kritische Masse

Bei Heringen zu studieren, wie Minderheiten einen Schwarm mit mathematischer Präzision lenken können, ist lehrreich für den Umgang mit radikalen Umstürzlern.

3420091-TanzerSW.png

Oliver Tanzer

Animal Spirits

Bärtierchens stille Zeit

Das Bärtierchen ist das überlebensfähigste Wesen der Erde. Seine Methode: Es hat quasi den Lockdown perfektioniert.

3420091-TanzerSW.png

Oliver Tanzer

Animal Spirits

Weltgefühl mit dem Oktopus

Können Entscheidungen aufgrund optimaler Informationen so getroffen werden, dass sie nützlich für das Ganze sind? Was nach einer Illusion in der menschlichen Welt klingt, ist im Leben des Oktopus Standard.

3420091-TanzerSW.png

Oliver Tanzer

Animal Spirits

Krähen-Stolz und Vorurteil

Krähe - © Foto:iStock / GlobalP

Fortschritt beruht auf der Erkenntnis von Irrtümern. In sozialen Netzen geht es aber derzeit zu wie unter Krähen. Die Irrmeinung verbindet inniger als die Wahrheit.

Oliver Tanzer

01. Oktober 2020

Animal Spirits

Orcas Glück und Poppers Beitrag

Warum ein Schwertwal in siche­rer Gefangenschaft nicht einmal halb so alt wird wie in Freiheit. Und wie uns monotone Sicherheiten Lebensqualitäten rauben.

3420091-TanzerSW.png

Oliver Tanzer

Animal Spirits

Corona: Virus und Wachstum

Nähme man an, die Erde wäre der Patient und der Homo oeconomicus das Virus. Sie käme doch gewiss zu ganz ähnlichen Schlüssen wie wir über Corona.

3420091-TanzerSW.png

Oliver Tanzer