#

Kosovo: immer noch ferner Frieden

FOKUS
Kosovarischer Kriegsheld - Der 1998 von serbischen Polizisten getötete UCK-Kommandant Adem Jashari (hier auf einem Bild im Zentrum von Prishtina) wurde zur Symbolfigur des kosovarischen Widerstands. - © Wolfgang Machreich

EU-Berichterstatterin Viola von Cramon-Taubadel: „Kosovo spielt mit dem Feuer“

19451960198020002020

Der Idee, im Windschatten des Kriegs in der Ukraine schneller in die EU zu kommen, erteilt die Kosovo-Berichterstatterin des Europaparlaments eine klare Absage.<br /> &nbsp;

19451960198020002020

Der Idee, im Windschatten des Kriegs in der Ukraine schneller in die EU zu kommen, erteilt die Kosovo-Berichterstatterin des Europaparlaments eine klare Absage.<br /> &nbsp;

Viola von Cramon-Taubadel ist EU-Abgeordnete der deutschen Grünen. Ihre Funktionen als stv. Vorsitzende der Ukraine- Delegation und Kosovo-Berichterstatterin des Europaparlaments prädestinieren sie für ein Interview zu den Folgen des Ukraine-Kriegs auf den Kosovo.

DIE FURCHE: Frau Abgeordnete, Sie kommen von einer Recherche-Reise aus dem Kosovo zurück – wie wird dort Putins Krieg gegen die Ukraine wahrgenommen?

Viola von Cramon-Taubadel: In einer von Krieg traumatisierten Gesellschaft wie im Kosovo – mit Hunderttausenden, die fliehen mussten, die vom Milošević-Regime den Eindruck vermittelt bekamen, dass sie minderwertig seien, da nicht hingehörten und deswegen ausgemerzt werden sollten – kommt das bei der Rhetorik der Russen jetzt natürlich schnell wieder hoch. Gleichzeitig habe ich alle Verantwortlichen gebeten, ruhig zu bleiben, sich genau zu informieren und die Stimmung nicht noch weiter aufzuschaukeln.

Ein Thema. Viele Standpunkte. Im FURCHE-Navigator weiterlesen.

FURCHE-Navigator Vorschau