Polak Rayachi - © Costa Konstantinou
Religion

Muslimisch-christliches Gespräch: "Derzeitige Stimmung hilft Niemandem"

1945 1960 1980 2000 2020

Von den Maßnahmen gegen den "politischen Islam" bis zu Werten und Herausforderungen des Ramadan. Eine katholische Praktische Theologin und eine islamische Religionspädagogin im Dialog.

1945 1960 1980 2000 2020

Von den Maßnahmen gegen den "politischen Islam" bis zu Werten und Herausforderungen des Ramadan. Eine katholische Praktische Theologin und eine islamische Religionspädagogin im Dialog.

Dass die Regierung mitten im Ramadan Moscheeschließungen ankündigt, irritiert nicht nur die muslimische Community. Religionspädagogin Mabrouka Rayachi und Pastoraltheologin Regina Polak im interreligiösen FURCHE-Gespräch über das Befruchtende an religiöser Praxis und den nötigen Dialog auf allen Ebenen.

DIE FURCHE: Letzten Freitag sind Kanzler, Vizekanzler und zwei Minister vor die Presse getreten, um die Schließung einiger Moscheen und die Ausweisung von Imamen zu verkünden. Wie sehen Sie diese Vorgänge?

Mabrouka Rayachi: Das ist schockierend, wir sind im Ramadan, wo Frieden sein soll und wir uns bemühen, gut zu leben. Und dann kommt so etwas.