Ungarnaufstand 1956 - © Foto: picturedesk.com  / ullstein bild / Ullstein Bild

„Frau Pápai berichtet“

1945 1960 1980 2000 2020

Der ungarische Schriftsteller András Forgách erfährt, dass seine Mutter für den Geheimdienst gearbeitet und dabei auch die eigene Familie ausspioniert habe.

1945 1960 1980 2000 2020

Der ungarische Schriftsteller András Forgách erfährt, dass seine Mutter für den Geheimdienst gearbeitet und dabei auch die eigene Familie ausspioniert habe.

Es dürfte schwer fallen, von András Forgáchs Buch „Akte geschlossen. Meine Mutter, die Spionin“ nicht fasziniert zu sein. Der 1952 geborene Autor, Drehbuchautor, Regisseur und Übersetzer erzählt darin die Geschichte seiner jüdischen Familie, genau genommen die Geschichte seiner Mutter Bruria. Was er zu berichten hat, ist ungeheuerlich und dabei doch auf eine verquere Art herzzerreißend.

FURCHE-Navigator Vorschau