Digital In Arbeit

Erzähltes, gewoben aus Seemannsgarn

1945 1960 1980 2000 2020

Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erzählen. Wer keine Reise tut, aber auch. Reise zu den phantastischen und doch realen Ländern der Literatur. Vorabdruck aus "Schrift ahoi!"

1945 1960 1980 2000 2020

Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erzählen. Wer keine Reise tut, aber auch. Reise zu den phantastischen und doch realen Ländern der Literatur. Vorabdruck aus "Schrift ahoi!"

Ich will euch etwas erzählen. So setzen sie ein, die Geschichten von fernen Ländern und sonderbaren Dingen, von gebratenen Hühnern, die fliegen, und Fliegen so groß als hier die Ziegen. Schon hängen Zuhörerinnen und Zuhörer gebannt an den Lippen der Erzähler. "Wenn einer eine Reise tut, so kann er was erzählen“, sagt der Volksmund und denkt sich den Erzähler als einen, der von weither kommt. Wer nichts erlebt hat oder gar nicht erst fort war, der muss nun gut erfinden.

Zuallererst den Zeugen, damit die Geschichte, so unglaublich sie sich auch anhört, dennoch verlässlich klingt. Ihr Kaiser, Könige, Herzöge, Fürsten, Grafen und Ritter und alle anderen ... - lest dieses Buch und ihr werdet darin die wunderbarsten und merkwürdigsten Beschreibungen der Völker, besonders in Armenien, Persien und im Lande der Tataren finden, wie sie in dem vorliegenden Werke von Marco Polo niedergelegt worden sind, einem weisen und gelehrten Bürger der Stadt Venedig, der einen scharfen Unterschied macht zwischen dem, was er mit eigenen Augen sah, und dem, was ihm andere mitgeteilt haben. Denn dieses Buch soll nur wahre und zuverlässige Angaben enthalten.

Aufgezeichnet werden solche wahren und zuverlässigen Angaben, gesehen angeblich mit eigenen Augen, freilich nicht selten von einem anderen: hier von dem Herrn Rustigielo, einem Bürger der Stadt Pisa, der in Genua in demselben Gefängnis weilte wie Marco Polo. Falls diese Geschichte wahr ist. Falls nicht, ist sie so gut erfunden, dass sie bis heute wirklich ist.

Es ist die Neigung der Erzähler, ihre Geschichte mit einer Darstellung der Umstände zu beginnen, unter denen sie selber das, was nachfolgt, erfahren haben, wenn sie es nicht schlichtweg als selbsterlebt ausgeben. Vorworte beglaubigen die Zeugenschaft - oder setzen Positionslichter, die hellhörig machen: Über dem Ganzen liegt ein Schimmer offensichtlicher Wahrheit; und wirklich war der Verfasser wegen seiner Wahrheitsliebe so berühmt, daß es unter seinen Nachbarn zu Redriff zur sprichwörtlichen Redensart wurde zu sagen: "Es ist so wahr, als ob Herr Gulliver es gesagt hätte“, wenn einer etwas behauptete.

Der Autor Jonathan Swift bereiste freilich nicht wie sein Protagonist Gulliver Liliput, Brobdingnag, Laputa, Balnibarbi, Luggnagg, Glubbdubdrib und das Land der Houyhnhnms, es wäre ihm wohl auch schwer gefallen, diese Länder auf einer Karte zu finden. Seine Kritik galt der Heimat England. Seemannsgarn umgeht die Zensur.

Ein Thema. Viele Standpunkte. Im FURCHE-Navigator weiterlesen.

FURCHE-Navigator Vorschau