#

75 Jahre DIE FURCHE

DISKURS
Black Lives Matter Rassismus in Österreich BLM - © Foto: APA / Hans Punz

Wie es um Rassismus in Österreich nach #BLM steht

1945 1960 1980 2000 2020

„White Silence Is Violence“, „No justice, no peace“ und natürlich #BlackLivesMatter – kaum etwas bestimmte dieses Jahr abseits der Coronakrise so sehr wie die Anliegen der Anti-Rassismus-Bewegung. Was davon bleibt.

1945 1960 1980 2000 2020

„White Silence Is Violence“, „No justice, no peace“ und natürlich #BlackLivesMatter – kaum etwas bestimmte dieses Jahr abseits der Coronakrise so sehr wie die Anliegen der Anti-Rassismus-Bewegung. Was davon bleibt.

Gefühlt war 2020 das Jahr, in dem die österreichische Gesellschaft zum ers­ten Mal nach fast zwei Jahrzehnten Schwarze Menschen als Thema entdeckt hat. Dabei fällt jedoch auf, dass Schwarze Menschen immer nur dann relevant für die Mehrheitsgesellschaft und die Medien zu sein scheinen, wenn Morde geschehen. Denn es ist relativ einfach, eine Timeline zu erstellen, die große Diskurse rund um das Thema Schwarzsein in ­Österreich anzeigt.

FURCHE-Navigator Vorschau